Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.541 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 11.12.2019:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Relativierung von Agneta (nur 75 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Randerscheinung
von sundown
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich Dichter bin" (Novize)

traurig

Prosagedicht zum Thema Trauer/Traurigkeit


von Jo-W.

als ich versuche
mit einem glas wein
meinen abendlichen
garten in seiner buntheit
zu genießen

scheinen die tannen
ganz skeptisch
nach mir
zu schauen

ja,es tut mir auch leid
ich konnte es aber nicht verhindern
dass der nachbar
gegenüber
eure brüder geköpft hat

 
 

Kommentare zu diesem Text


Cora
Kommentar von Cora (25.06.2019)
Wer kennt das nicht, ein Nachbar macht tabula rasa
diesen Kommentar melden
Jo-W. meinte dazu am 25.06.2019:
ja,da ist man ohnmächtig-danke -Jo
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (25.06.2019)
Das erlebe ich in letzter Zeit häufig.
Als ich hier eingezogen war, benötigte ich weder Gardinen noch Jalousien.
Jetzt "genieße" ich den freien Blick in anderer Leute Häuser. -
Die lassen ihre Bäume verdursten, um sie dann, trauerumflort, fällen zu können und einen Gartenzwerg auf den Stumpf zu stellen.

Nix gegen Zwerge ...
der8.
diesen Kommentar melden
Jo-W. antwortete darauf am 26.06.2019:
da bleibt man zwar Einzelkämpfer,aber der Natur und sich treu-danke,8. und einen schönen Tag-Jo
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (25.06.2019)
„das Größte aber ist die Liebe“, und das in der unberührten Natur! LG Jo, ich hoffe, die Fortsetzung deines Kommentars zu meinen Zeilen als Abendgruß ist in deinem Sinne!
diesen Kommentar melden
Jo-W. schrieb daraufhin am 26.06.2019:
ich danke dir,mein Freund und wir verstehn uns-Jo
diese Antwort melden
Kommentar von Agneta (26.06.2019)
für mich sind Bäume wie Freunde und ich hatte den ganzen Garten voll. Der Hauskäufer hat alles kurz und klein gesägt, wunderschöne Zedern, Tannen, Obstbäume, eine zauberhaft pink blühende, meterhohe Magnolie
Das tat weh...
LG von Monika
diesen Kommentar melden
Jo-W. äußerte darauf am 26.06.2019:
das glaube ich,liebe Monika,ich denkr, man sollte eine solche Begegnung meiden-man ist leider gegen Sehnsüchte nach Vergangenem nicht gefeit-einen Abendgruß-Jo
diese Antwort melden

Jo-W.
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 25.06.2019. Textlänge: 44 Wörter; dieser Text wurde bereits 82 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 04.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Jo-W.
Mehr von Jo-W.
Mail an Jo-W.
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 8 neue Prosagedichte von Jo-W.:
für sich novembertraum es ist zeit garantiert grau geschmückt fülle eines tages alt die eiche
Was schreiben andere zum Thema "Trauer/ Traurigkeit"?
Traumlos (fritz) Trauernde Gefühle (hei43) Der Tod ist grausam (hei43) Ein Versuch (eiskimo) Schmerzberge (hexerl) Kinderlachen (eiskimo) Fischerei Ostsee (Teichhüpfer) Menschenwerk (Momo) Ein Le- (Tatzen) Parque De Las Memorias (W-M) und 321 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de