Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.788 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.07.2020:
Ansprache
Fest- oder Gedenkrede zu unterschiedlichen Anlässen mit relativ großem Gestaltungsspielraum.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ihr Helden von Stuttgart von eiskimo (21.06.20)
Recht lang:  Der Trabi - Vehikel der Freiheit, des Friedens und der Bescheidenheit. von stromo40 (1217 Worte)
Wenig kommentiert:  Scheherazade oder: Die Kraft von Worten. von stromo40 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mein Trollbeitrag von Teichhüpfer (nur 39 Aufrufe)
alle Ansprachen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Lichtglanz über Wasser
von Tannenquirlzwilling
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich das Gleiche möchte, wie all die anderen hier." (SapphoSonne)

wie gott in frankreich möchten viele leben...

Sonett zum Thema Gedanken


von harzgebirgler

wie gott in frankreich möchten viele leben
und wär'n zu gern wie'n junger gott auch schön
vor dem die herzen aller welt erbeben
doch so viel glück würd' sein schon fast obszön

im luxus schwelgen wahrlich nicht die meisten
die meisten seh'n zudem kaum göttlich aus
selbst wenn sie sich ne schönheits-op leisten
ist oft das resultat kein augenschmaus

sehr viele kommen kaum über die runden
denn geiz ist geil und löhne sind gering
und pustekuchen geld für überstunden

was voll an die substanz längst manchen ging
worunter ihr erscheinungsbild leicht leidet
weil existenzangst selten wohl wen kleidet...

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Jack (36) (28.06.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 13.07.2019:
es stellt sich verfall oftmals wirklich schnell ein
und grund dafür kann auch der lebensstil sein.
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 27.06.2019. Textlänge: 99 Wörter; dieser Text wurde bereits 76 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 04.07.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von harzgebirgler:
der dildo steckte ihm noch voll im hintern... 'so sockenpuppen führ'n meist was im schilde'... fast kriegte mal der weihnachtsmann die krise... 'abstriche machen' ODER corona bringt den POTUS in die klemme das coronavirus SARS-CoV-2 & die '(gast)wirtschaft' das neue jahr gleicht hoff' ich bald dem alten... vor allem bei dem leckeren aus prag 'es läuft ja übern weg uns oftmals einer'... es geht manch vogel selbst ornithologen SZENE & GENE
Mehr zum Thema "Gedanken" von harzgebirgler:
wer sich fürs maß der dinge hält hafer roggen weizen mais und gerste... scheinbar frei nur sind gedanken rundgang unerschütterlich ODER der alte seemann kanonenfutter msc 'zoe' ODER zu lasch verlascht wenn jan ne rote linie zieht POST IM ROSENTHAL (Spitzweg-Impression) wer eingedenk der botschaft, jener frohen wir liegen und wir stehen (mit goldkeks-klau) 'alles ist im fluss' mit ps wird etwas im herbst gern geblasen ist's laub der baumeister hat vorgebaut wie treibholz ist der mensch im fluss der zeit
Was schreiben andere zum Thema "Gedanken"?
Wortgedanken (Borek) Unerwartet (Teichhüpfer) die welt ist kein laufsteg (Perry) Gedanken zum Jahreswechsel (Wanderbursche) Limitiert (hexerl) und was geht dir im moment durch den kopf... (Bohemien) Könntest du? (Littlelady) Koffer im Kopf (klaatu) Bob Ross - Die Freuden des Farbverdünnens (klaatu) Was ich nicht weiß (klaatu) und 394 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de