Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.), Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 640 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.936 Mitglieder und 432.536 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 27.01.2020:
Drabble
Ein Drabble ist eine pointierte Geschichte, die aus exakt 100 Wörtern besteht. Dabei wird die Überschrift nicht mitgezählt.... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Fußballfachsimpelei von Carlito (11.01.20)
Recht lang:  Ferfried Feinbeis feiner Feihnachtskalender (NEU: ohne Palindrome!) von Lala (2420 Worte)
Wenig kommentiert:  Nachtzug D288 Florenz - Innsbruck von ZAlfred (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Halm ohne Stroh von Livia (nur 85 Aufrufe)
alle Drabbles
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

RUND UMS JAHR
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich wieder ins Leben zurück gefunden habe" (anna-minnari)

wie gott in frankreich möchten viele leben...

Sonett zum Thema Gedanken


von harzgebirgler

wie gott in frankreich möchten viele leben
und wär'n zu gern wie'n junger gott auch schön
vor dem die herzen aller welt erbeben
doch so viel glück würd' sein schon fast obszön

im luxus schwelgen wahrlich nicht die meisten
die meisten seh'n zudem kaum göttlich aus
selbst wenn sie sich ne schönheits-op leisten
ist oft das resultat kein augenschmaus

sehr viele kommen kaum über die runden
denn geiz ist geil und löhne sind gering
und pustekuchen geld für überstunden

was voll an die substanz längst manchen ging
worunter ihr erscheinungsbild leicht leidet
weil existenzangst selten wohl wen kleidet...

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Jack (36) (28.06.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 13.07.2019:
es stellt sich verfall oftmals wirklich schnell ein
und grund dafür kann auch der lebensstil sein.
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 27.06.2019. Textlänge: 99 Wörter; dieser Text wurde bereits 62 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 19.01.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Sonette von harzgebirgler:
der dildo steckte ihm noch voll im hintern... fast kriegte mal der weihnachtsmann die krise... das neue jahr gleicht hoff' ich bald dem alten... 'so sockenpuppen führ'n meist was im schilde'... das klärchen feuert zwar aus allen rohren... hafer roggen weizen mais und gerste... den brocken irritiert' noch nie das treiben... ein buschwindröschen sprach zur ackerwinde... der kuckuck rief und war weithin zu hören... man kann jetzt viel von fußabdrücken lesen
Mehr zum Thema "Gedanken" von harzgebirgler:
wer sich fürs maß der dinge hält hafer roggen weizen mais und gerste... scheinbar frei nur sind gedanken rundgang unerschütterlich ODER der alte seemann kanonenfutter msc 'zoe' ODER zu lasch verlascht wenn jan ne rote linie zieht POST IM ROSENTHAL (Spitzweg-Impression) wer eingedenk der botschaft, jener frohen wir liegen und wir stehen (mit goldkeks-klau) 'alles ist im fluss' mit ps wird etwas im herbst gern geblasen ist's laub der baumeister hat vorgebaut wie treibholz ist der mensch im fluss der zeit
Was schreiben andere zum Thema "Gedanken"?
Limitiert (hexerl) Bob Ross - Die Freuden des Farbverdünnens (klaatu) Koffer im Kopf (klaatu) und was geht dir im moment durch den kopf... (Bohemien) MYDOKUART (MYDOKUART) Was ich nicht weiß (klaatu) Könntest du? (Littlelady) Dummheit. (franky) Guter Morgen mit Regen. (franky) Gedanken beim Betrachten einer Energiesparlampe (klaatu) und 378 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de