Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
raffzahn (25.05.), LEONIDAJA (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.), Marlena (18.04.), Terminator (09.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.984 Mitglieder und 435.821 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 27.05.2020:
Volksbuch
Das Volksbuch ist ein in Prosa gehaltenes Literaturwerk, vorwiegend aus dem 15. und 16. Jahrhundert und aus der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kein Kürbis von LotharAtzert (10.05.20)
Recht lang:  Schiller oder Locke - ein paar Takte aus dem Jenseits von LotharAtzert (1390 Worte)
Wenig kommentiert:  moderne Weisheiten von derNeumann (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Erst endet das Leben, dann die Nacht und dann, ja dann, sammelt man die Scherben der Weinflaschen am Boden auf, damit man nicht 'rein tritt, denn das tut verdammt weh von Lucifer_Yellow (nur 19 Aufrufe)
alle Volksbücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Der Blaue Rubin
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich M's und P's Tochter bin" (theatralisch)

Sie lebt, Madame B.

Kalendergeschichte zum Thema Literatur


von eiskimo

Madame Bovary lebt. Ich habe sie bei Rewe an der Feinkost-Theke getroffen. Auch ihr Mann Charles, der sich als Arzt gerade selbständig gemacht hat, weilt mitten unter uns. Nein, viel Zeit füreinander haben die beiden nicht. Er steht durch die Übernahme der Praxis unter enormem finanziellen Druck und kann keinen einzigen Patienten abweisen. Und sie, Emma, füllt die Tage mit Beauty, Fitness und ihrem Blog, der ihr mittlerweile schon sechs Tausend Follower beschert. Ernährungstipps, Wellness, Frauenfragen – da trifft sie offenbar sehr gut den Ton und kommt prima an bei ihrer weiblichen Klientel. Aber hätte ich sie gefragt, ob das ihre Erfüllung wäre, was hätte Emma geantwortet??
Nein, Emma sucht etwas ganz Anderes. Dass sie eine Sehnsucht hat nach Leidenschaft und Abenteuer, das sieht man ihr an. Sie selber weiß es spätestens, seitdem sie diesen Personal Coach engagiert hat, Rodolfo. Dieser drahtige Südamerikaner, ausgewiesener Weltenbummler, Physiotherapeut und geduldiger Zuhörer, der hat ihr bewusst gemacht, wie funktional und langweilig ihr aktuelles Leben ist.
Ihrem Charles reicht das aus, abends ein bisschen Exquisites von der Rewe Feinkost-Theke. Für Emma dagegen ist das nur Ersatz. Wenn ich sie da so beobachte, frage ich mich: Für wie lange noch?

 
 

Kommentare zu diesem Text


Moja
Kommentar von Moja (29.06.2019)
Alte Geschichten, neu erzählt - ein Spiegel!
Gefällt, heitere Grüße, Moja
diesen Kommentar melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (29.06.2019)
Eine Möglichkeit wäre, Kassenpatienten grundsätzlich abzuweisen.

Dann klappte das Zeitmanagement besser, die Praxis bliebe den wirklich interessanten Fällen (Fructose-Unverträglichkeit etc.) vorbehalten und der Pöbel, wie auch der Personal Coach, müssten leider draußen warten!

diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (30.06.2019)
Ein Personal Coach der sagt "Bei ihnen ist alles prima, nix ändern" wäre nicht mehr lange im Geschäft. Das gilt übrigens auch für Unternehmensberater.
diesen Kommentar melden

eiskimo
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 29.06.2019. Textlänge: 196 Wörter; dieser Text wurde bereits 76 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.05.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über eiskimo
Mehr von eiskimo
Mail an eiskimo
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kalendergeschichten von eiskimo:
Was einer Frau schenken, die schon alles hat? Highlight der Woche Reise zu sich selbst Hier kein Bock, da keine Beine 3, 2, 1 .. aber sich nicht zum Affen machen Nette Geste, aber gut 200 Jahre zu spät Das Brot der fetten Jahre Rätsel Leseratten sind Kilometerfresser Kinder sind Finder
Mehr zum Thema "Literatur" von eiskimo:
Dear passengers Es sollte schon kloppen Voll geil! Es gibt noch Satiriker Unpolitische Literaten Beim lokalen Krimi-Experten Ist Handball erzählbar? Ein Versuch Sind Literaten körperfeindlich? Leseratten sind Kilometerfresser Literatur freigerubbelt Wellenreiter Zwischen zwei Welten Mängelexemplar Heikles Lob
Was schreiben andere zum Thema "Literatur"?
Chamäleonist (RainerMScholz) My five favorites of the Hunger Games (aliceandthebutterfly) Statt Einschlafen (Oggy) So ein Donnerwetter? Blicke auf Literatur und Leben (KayGanahl) Das Prosagedicht - Kurzstudie über optische und akustische Verse (Ralf_Renkking) Bedeutende Erzählungen der deutschen Literatur und der Weltliteratur (Bergmann) Wie schon Meister Lem geschrieben hat ... (Alias) AphoLit (Epiklord) Im Blau der Stille (Dieter Wal) Stories #3: Die Geschichte eines Gewissens (Graeculus) und 330 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de