Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.889 Mitglieder und 429.537 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.09.2019:
Elegie
Die Elegie besteht oft aus Distichen; hat traurige, klagende Inhalte und eine sehnsuchtsvolle, schwermütige Stimmung. In... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  O Bitterkeit von Artname (11.07.19)
Recht lang:  Die Klage des Orpheus von EkkehartMittelberg (633 Worte)
Wenig kommentiert:  im tempel von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gib dir den —◡◡ , Willibald. von Willibald (nur 77 Aufrufe)
alle Elegien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Flug der Kraniche - Gedichte
von EkkehartMittelberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich anderen vielleicht Freude bereite" (BerndtB)

Das Urlaubsglück der Einen...

Bericht zum Thema Urlaub/ Ferien


von eiskimo

Eine Badebucht am Mittelmeer, davor 400m entfernt eine kleine Insel. Wer sich früh morgens dort ein schattiges Plätzchen sichert, der kann den lieben Tag lang seine lieben Mitmenschen vorbei ziehen sehen – ein Panoptikum der Gattung Mensch, von diskret-naturschützend bis ungehemmt motorisiert.
Gäbe es eine Web-Cam, sie würde als erstes den einsamen Wettkampf-Schwimmer zeigen, der als Trainingsstrecke prustend die Insel ansteuert, fast zeitgleich dazu den schnieken Yacht-Besitzer, der da schon früh vorfährt, um seine Großfamilie am allseits begehrten Picknick-Platz abzusetzen. Es folgt die Kleinfamilie auf dem über-besetzten Tretboot, wo Vater vorsorglich nebenher schwimmt; dann der Opa im Gummi-Boot, der seiner Enkeltochter wortreich das Paddeln beibringt. Schon von Weitem kündigt sich dann ein hoch drehender Jetski an, auf dem sich ein cooles Pärchen wichtig tut – Schau-Reiten vor dem kleinen Inselstrand! Kurz danach im Bild ein das Banana-Boat, auf dem ein halber Kegel-Klub herumturnt. Diese schwimmende Hüpfburg wird geschleppt, aber da reihum ihre Passagiere ins Wasser plumpsen, kommt sie kaum voran.
Jetzt begegnen Stand-up-Paddler einem alten Italiener in seinem maroden Fischer-Kahn, bevor ein Ausflugsdampfer voller Senioren die kleine Passage vor der Insel ansteuert. Hoppla – da sind vier quiekende Mädchen im Weg, die da per Luftmatratze herum dümpeln. Ein schickes Motorboot mit edlem Holzaufbau schiebt sich schäumend vorbei – vorn liegt in klassischer Pose eine Bikini-Schönheit und lässt die Haare wehen, hinten am Steuer ein älterer Herr, immerhin mit modernem Jungmänner-Zopf...
Natürlich hört das Gäste-Défilé auch abends oder in der Nacht nicht auf. Die Insel zeigt sich nun mit flackernden Laternen  oder offenen Lagerfeuern, Musik dringt herüber, auch Gegröhle – der Alkohol ist Stammgast.
Früh am nächsten Morgen kommt ein Boot der Gemeinde. Zwei dunkelhäutige Arbeiter sammeln stumm den Müll ein, der das kleine Idyll überschwemmt hat.

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (01.07.2019)
Ja,
der Tourismus ist zu einer Geißel der Menschheit mutiert.
Leider zu einer lukrativen.
Das hast du gut (weil relativ sachlich) rübergebracht. Die kleinen Geschehnisse wirken durch sich selbst.
Stärker kommen die spezifischen Unterschiede im Haben und Sein lediglich in der Gemeindeszene an die Leser. - Damit könntest du den Text (aus meiner Sicht) enden lassen.
Liebe Grüße
der8.
diesen Kommentar melden
eiskimo meinte dazu am 01.07.2019:
Einverstanden - der letzte Satz konnte wirklich weg!
achtsame Grüße
Eiskimo
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (01.07.2019)
So ist es. LG
diesen Kommentar melden
Sätzer
Kommentar von Sätzer (01.07.2019)
Ich weiß, warum ich solche Urlaube nicht mache. Es fast überall, wo es schön war, nicht mehr zu ertragen.
Du hast die Szenerie auf sachlich-treffende Weise geschildert.
LG Sä
diesen Kommentar melden
eiskimo antwortete darauf am 01.07.2019:
Das habe ich exakt auch so erlebt - eine Rückkehr an ein Idyll des Vorjahres war immer enttäuschend. Schöne Plätze werden gnadenlos ausgeschlachtet...
lG
Eiskimo
diese Antwort melden
Kommentar von Sin (01.07.2019)
Mir fehlt bei dieser Aufzählung noch das Kreuzfahrtschiff, das die kleine Badebucht fürs Sightseeing ansteuert. Sonst sehr treffend. LG Sin
diesen Kommentar melden
eiskimo schrieb daraufhin am 01.07.2019:
Ja, so ein Monster, das noch einmal 3000 Touris ausspuckt, das wäre tatsächlich die Krönung. Venedig lässt grüßen...
lG
Eiskimo
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (01.07.2019)
Nun ja, wir können uns alle zurücklehnen und voller Empörung sagen: Aber nein, SO machen WIR selbstverständlich keinen Urlaub!
Wer's glaubt.
diesen Kommentar melden
eiskimo äußerte darauf am 01.07.2019:
Ich bekenne mich schuldig, ich war auch der dabei ... als der prustende Wettkampfschwimmer. Müll habe ich keinen hinterlassen.
cu
Eiskimo
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (01.07.2019)
Hallo eiskimo,
mir gefällt das zurückhaltend Beschreibende deiner Kritik.
Servus
Ekki
diesen Kommentar melden
eiskimo ergänzte dazu am 01.07.2019:
Danke! Die Szenen sprechen ja für sich.
lG
Eiskimo
diese Antwort melden
Teichhüpfer
Kommentar von Teichhüpfer (20.07.2019)
Aufgepasst der Stasimann...
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de