Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.900 Mitglieder und 430.174 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.10.2019:
Witz
Ziemlich neu:  Elliot Rodger von Jack (18.10.19)
Recht lang:  Große Litanei eines Nullcheckers oder: kV Hold'em von Lala (1121 Worte)
Wenig kommentiert:  Untermieter von Strobelix (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Achtung, Häcker! von eiskimo (nur 26 Aufrufe)
alle Witze
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Zeichen des Krieges in Literatur, Film und den Medien (Bd. 3: Terror)
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich jeden Menschen respektiere" (Solino)

Brief an Rebecca

Kurzgeschichte zum Thema Geburtstag


von TassoTuwas

So geht es nun schon seit Jahren. Wenn wir uns treffen, wo und warum auch immer, stellt sie mir die gleiche Frage, "Papa, womit kann ich dir zum Geburtstag eine Freude machen?"
Und immer antworte ich, "Lieb, dass du fragst, aber du weißt doch, ich hab alles!" 
Das genügt ihr natürlich nicht, "Es muss ja nichts Großes sein, irgend etwas, was du brauchen könntest oder was dir Spaß macht".
Darauf ich, "Ach Becky, so wie es ist, so ist es gut, mir fehlt nichts".
Dann seufzt sie leise, aber ich sehe, dass sie die Resignation tapfer weglächelt!

Natürlich hat sie noch zu jedem Geburtstag ein überraschendes Geschenk für mich aus dem Hut gezaubert, aber, wenn ich ehrlich bin, es ist nicht fair, sie mit ihren Überlegungen Jahr für Jahr allein zu lassen, also hab ich gedacht, zerbreche ich mir doch mal den Kopf, vielleicht kommt ja etwas dabei heraus. Und es kam. Vorgestern schrieb ich ihr einen Brief und teilte ihr mit, dass es tatsächlich drei Dinge gäbe, die ich gut gebrauchen könnte.

Erstens, eine Wurzelbürste für die Fingerreinigung.
Aber bitte keine dieser modernen Plastikdinger mit eingebautem Mikroprocessor, der die Schruppvorgänge mit Dauer, Druckstärke, Datum und Uhrzeit, die Wassertemperatur und den Wasserverbrauch aufzeichnet, und daraus Statistiken produziert, sondern so eine, wie es sie zu meiner Jugend gab, aus Holz mit richtig starken Borsten.
 
Zweitens, eine Auswahl von Kondolenzkarten,
so zwölf bis fünfzehn Stück unterschiedlichster Gestaltung, Allein in letzten Jahr hatte der Postbote mir acht Trauerbriefe in den Kasten geworfen. Danach gab es immer ein hektisches Gerenne von einem Papierladen zum nächsten. Mit einer schönen Kollektion Karten griffbereit, ließ sich doch das Beileid mit mehr Muße formulieren.

Drittens, einen Aktenvernichter.
Du weißt, ich bin ein Sammler und habe es im Laufe der Zeit auf ein Dutzend Schubladen gebracht. Sie quellen über von verqueren Geschichten, Witzen mit vergilbten Pointen, unvollendeten Meisterwerken, und vor allem dem Wust an papierenen Zukunftsträumen. Kurz gesagt, es wird Zeit zum Schreddern. Es gibt da so kleine, günstige Geräte für den Hausgebrauch.

Ich überflog noch einmal die Zeilen, nickte zufrieden, schrieb schnell noch "Gruß und Kuss, ich liebe Dich!" drunter, schloss das Couvert und begab mich zum Briefkasten.

Schon am nächsten Tag klingelt das Telefon und eine Stimme sagte, "Papa ich mache mir Sorgen...

 
 

Kommentare zu diesem Text


TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (03.07.2019)
Die Auswahl finde ich vorzüglich!

Zu 1) Der Verzicht auf den digitalen Firlenack ist gut für die Umwelt, den all das benötigt Strom. Kein digitaler Schaberfanz, kein Stromverbrauch. Und es verrät den Blick in die Zukunft.

Zu 2) Die Kondolenzkarten sprechen für einen gesunden Optimismus. Immerhin geht das lyrische Ich davon aus, sie noch zu benutzen und nicht, dass sie an ihm benutzt werden. Wie gesagt: Optimismus.

Zu 3)Der Aktenvernichter. Mal ehrlich, gibt es eine größere Lüge als "Das kann man noch gebrauchen"? Und das ist vom Alter völlig unabhängig. Von all dem unnützen Zeug, dass in deutschen Kellern vor-sich-hin-wartet, könnte man, würde man es verkaufen, genug Amerikanern 1.000 $ bezahlen, damit sie bei der nächsten Wahl Donald "Falschhaarperücke" Trump NICHT wählen und noch eine Rakete kaufen, um den derzeitigen US-Präsidenten zusammen mit Wladimir P. - ein Faschist wie Himmler, nur ohne dessen Humor - auf den Mond zu schießen*. Ergo ist ein Aktenvernichter das technikgewordene Zeichen für ein Maß an Weisheit, dass viel niemals erreichen werden, selbst wenn sie eine weiße Wand ehelichen.



Aber das mit dem Sorgen-machen verstehe ich. Das hört nie auf. Nur verstehen Eltern das selten...



* = Dies ist keine Aufforderung zur Gewalt. Gilt besonders für Raketenbesitzer aller Art.

Kommentar geändert am 03.07.2019 um 02:36 Uhr
diesen Kommentar melden
AchterZwerg meinte dazu am 03.07.2019:
Du schreibst vermutlich die amüsantesten (weil wahren) Kommentare uff Kavau!
diese Antwort melden
TassoTuwas antwortete darauf am 03.07.2019:
Trek,
der Zwerg musste sich natürlich vordrängeln, somit bleibt mir nur, mich seiner Aussage voll und ganz anzuschliessen!
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh schrieb daraufhin am 04.07.2019:
Diese Last muss ich tragen... mit aller Demut.

diese Antwort melden
TassoTuwas äußerte darauf am 05.07.2019:
Das macht das Alter
diese Antwort melden
TassoTuwas ergänzte dazu am 05.07.2019:
Zitterfinger kommt auch davon!

Antwort geändert am 05.07.2019 um 23:51 Uhr
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (03.07.2019)
Nach Durchsicht von Text und Trekan-Kommentar gibt es kaum noch "Neues" zu sagen.
Zustimmen möchte ich von Herzen. Besonders hier:

Erstens, eine Wurzelbürste für die Fingerreinigung.
Aber bitte keine dieser modernen Plastikdinger mir eingebautem Mikroprocessor, der die Schruppvorgänge mit Dauer, Druckstärke, Datum und Uhrzeit, die Wassertemperatur und den Wasserverbrauch aufzeichnet, und daraus Statistiken produziert, sondern so eine, wie es sie zu meiner Jugend gab, aus Holz mit richtig starken Borsten.


Es gibt in der Tat kaum noch Gegenstände, die in ihren Funktionen dem vorgesehenen Gebrauch entsprechen. Allerdings möchte ich anmerken, dass sich die Plastik-Wurzelbürste noch optimieren ließe ... Wenn die nämlich aus "eigenem" Antrieb an besonders verschmutzten Stellen einparken könnte, dem vorhandenen Dreck mit zehnfacher Geschwindigkeit zu Leibe rücken wollte, wäre viel gewonnen. Der entfernte Humus könnte vollautomatisch im passenden Entsorgungsbehälter zwischengelagert und später der Umwelt wieder als Dünger zugeführt werden.
Mit halbfertigen Texten ist es nicht ganz so leicht ... vielleicht das Schreddergerät auf halbe Geschwindigkeit stellen ... ?

Rebecca sollte sich unbedingt bei Herrn Google kundig machen und die Stiftung Warentest als Zweitmeinung hinzuziehen,

meint
der8.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 03.07.2019:
Lieber Zwerg,
wenn man anfängt, es gibt nichts zu sagen, dann kannst du dir erstmal eine Flasche Bier holen, es dir in aller Ruhe auf dem Sofa gemütlich machen und deine Tagesplanung vergessen.
Normalerweise, bei Zwergen, und besonders bei den 8ten, ist das ganz anders. Da kannste echt was lernen 🎅!

Wurzelbürstentechnisch gesehen meint
TT
diese Antwort melden
Annabell
Kommentar von Annabell (03.07.2019)
Lieber Tasso,
da ist Dir ein sehr schöner Text gelungen. Gern gelesen und dafür ein *chen.
LG Annabell
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 03.07.2019:
Hallo Annabell,
schön von dir zu hören. Ich hoffe es geht dir wieder besser!
Liebe Grüße
TT
diese Antwort melden
Annabell meinte dazu am 04.07.2019:
bitte berichtigen:
... Plastikdinger m i t (t) eingebautem ...
LG Annabell
(danke für gute Besserung!
diese Antwort melden
Moja
Kommentar von Moja (03.07.2019)
Herrlich, köstlich - und so wahr und nachvollziehbar!
Amüsierte Grüße, Moja
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 03.07.2019:
Wie es eben so ist, das besondere Verhältnis zwischen Vater und Tochter 😍
Liebe Grüsse
TT
diese Antwort melden
AchterZwerg meinte dazu am 03.07.2019:
Und wo haste die neuen Smilies her? *neidischmalguck
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 03.07.2019:
Die hab ich mir verdient
🤗🤡☠🙈🙉🙊👅👙💌💑
(vom tablet)
diese Antwort melden
Lluviagata
Kommentar von Lluviagata (03.07.2019)
So kenne ich Dich ... immer den Schalk im Nacken.

Liebe Grüße
Llu ♥
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 03.07.2019:
Hallo Lou,
Find ich prima, dann hab ich mich ja nicht verändert 😎
Herzlichen Dank für den Doppelstern
LG TT
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (03.07.2019)
Die hätte ich mir genauso gemacht. Es gibt halt auch Wünsche, die einfach viel zu bescheiden sind.

Weiterhin alles Gute
wünscht
Dirk

Kommentar geändert am 03.07.2019 um 09:57 Uhr
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 03.07.2019:
Hallo Dirk,
ich danke dir aufrichtig, dass du mich auf meinen grössten charakterlichen Mangel, die Bescheidenheit, aufmerksam machst😂
Liebe Grüsse
TT
diese Antwort melden
Kommentar von Sin (03.07.2019)
Ich musste den Begriff Wurzelbürste erstmal googeln. Jemand gab an, sie für das Fell, die Mähne und den Schweif seines Pferdes einzusetzen. Außerdem wird sie für das Säubern von Hufen verwendet, bevor diese eingefettet werden. Ich will dir ja nicht zu nahe treten, Tasso: Aber bist Du dir sicher... ich meine... ein Mensch? LG Sin

Kommentar geändert am 03.07.2019 um 11:32 Uhr
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 03.07.2019:
Sin, ich bin deinen Ausführungen mit wachsender Begeisterung gefolgt, am Ende dachte ich, mich tritt ein Pferd.
War aber nur ein Ponny 😂
LG TT
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (03.07.2019)
hallo Tasso,
das hat man davon, wenn man seine wirklichen Wünsche preisgibt: Dier Kinder machen sich noch mehr Sorgen.
Wenn die Werbung deinen Text mitliest, verstehst du bald mehr von Wurzelbürsten als von Dichtung.
Herzliche Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
AchterZwerg meinte dazu am 03.07.2019:
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 03.07.2019:
Hallo Ekki,
da ist was dran. Solange man seine Wünsche geheim hält, hält sich auch die Enttäuschung, wenn sie sich nicht erfüllen in, Grenzen.
Wurzelbürsten werden übrigends in der modernen Literatur stiefmütterlich behandelt!
Herzliche Grüsse
TT
diese Antwort melden
Isaban
Kommentar von Isaban (03.07.2019)
So schafft man es auf jeden Fall, dass die Kinder sich nicht nur kurz vor und am Geburtstag um einen kümmern.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 04.07.2019:
Sie kümmern sich auch wenn ihr Auto kaputt ist, sie einen Babysitter brauchen oder im Urlaub die Blumen gegossen werden müssen😎
Liebe Grüsse
TT
diese Antwort melden
Isaban meinte dazu am 04.07.2019:
Mir schwant, wir haben gemeinsame Vorfahren!
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 05.07.2019:
Adam und Eva
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (03.07.2019)
Diese Sorgen kann ich verstehen. LG
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 03.07.2019:
Wahrer Trost!
LG TT
diese Antwort melden
plotzn
Kommentar von plotzn (03.07.2019)
Es gibt Geschichten, die haben Herz, Tasso, und es gibt Geschichten zum Schmunzeln. Deine verbindet beides auf liebevolle Weise.

Gruß an Becky - man kann nichts für seine Väter...

Stefan
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 04.07.2019:
Das hast du wunderbar gesagt🤧
Die Grüsse reiche ich weiter!
LG TT
diese Antwort melden
Emotionsbündel
Kommentar von Emotionsbündel (04.07.2019)
Eine unterhaltsame Geschichte, Tasso.
Die Sorgen deiner Tochter kann ich allerdings nicht so wirklich nachvollziehen, auch wenn deine Wünsche auf den ersten Blick etwas wundersam anmuten, sind sie doch bodenständig und originell - ja, und wenn nach Jahren des "ich hab doch alles" tatsächlich auch mal wieder etwas gewünscht wird, umso besser ...

Liebe Grüße,
Judith
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 05.07.2019:
Hallo Judith,
zwischen "wundersamen" Vätern und "einzigartigen" Töchtern spannt sich oft ein besonderes Band.
Man könnte es auch "gebündelte Emotionen" nennen

Liebe Grüße
TT
diese Antwort melden
Willibald
Kommentar von Willibald (05.07.2019)
Salute, Tasso,
das ist der Umgang mit dem Tod.
Und der und das ist es.
Würde und Witz.

Greetse
ww
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 05.07.2019:
Moin Willibald,
gradlinig zum Ende gedacht!

LG TT
diese Antwort melden
LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (11.07.2019)
Kondolenzkarten kann ich so gar nix abgewinnen. Mitgefühl auf ein Stück Karton gepinselt - neehee, nicht mal, wenns gutgemeint ist. Ok, wenn ein Scheinchen für den Fährmann beiligt, sieht anders aus.
Da bevorzuge ich in der Tat die Wurzelbürste im Plural. Die lassen sich für die unterschiedlichsten Dinge nutzen: von Haushalt bis Körperpflege ist alles drin.

Verwurzelte Grüße
Lotta
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 11.07.2019:
Aber Lottchen, es gibt Beileidskarten, da wird einem so richtig warm ums Herz.
Darüber würde ich mich freuen
Bis dänne dein
TT
diese Antwort melden

TassoTuwas
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 03.07.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 04.07.2019). Textlänge: 372 Wörter; dieser Text wurde bereits 212 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 03.10.2019.
Lieblingstext von:
LottaManguetti, AchterZwerg, Moja, Lluviagata, EkkehartMittelberg.
Leserwertung
· berührend (2)
· nachdenklich (2)
· unterhaltsam (2)
· anregend (1)
· fantasievoll (1)
· ironisch (1)
· witzig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über TassoTuwas
Mehr von TassoTuwas
Mail an TassoTuwas
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 5 neue Kurzgeschichten von TassoTuwas:
"As time goes by" oder die halbe Wahrheit. Wie auf den Sonnentag ein Schatten fiel. Die goldene Pforte Marie, das Meer und ich. Versucht sachlicher Bericht über ein belangloses Leben.
Was schreiben andere zum Thema "Geburtstag"?
Maienfest (Winfried) Weltgedächtnismonat (Ralf_Renkking) es strahlt der kleine engelbert (harzgebirgler) Glückwunsch (tastifix) 56. geburtstag des ampelmännchens (harzgebirgler) 80 (Annabell) Sonnenbrot (Mondgold) Voll KRANK (anna-minnari) KIRK DOUGLAS 100 (harzgebirgler) Mondsichel. (franky) und 140 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de