Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 604 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.017 Mitglieder und 437.340 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 05.08.2020:
Feststellung
Ziemlich neu:  Dominierende Gewalt von Terminator (18.04.20)
Recht lang:  Freund oder Arschkriecher? von Mondsichel (300 Worte)
Wenig kommentiert:  Es dret di kanze Untawelt von Karlo (1 Kommentar)
Selten gelesen:  Buchhalter-Dilemma von eiskimo (nur 204 Aufrufe)
alle Feststellungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Amos das Piratenschaf
von Reliwette
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man jeden hier freundlich aufnimmt." (sundown)

Danksagung

Gebet zum Thema Entwicklung(en)


von Ralf_Renkking

Ich danke Euch in aller Liebe für Euer Unverständnis und vor allem die fehlende Unterstützung während meiner bittersten Zeiten, denn wenn Ihr mir damals beigestanden hättet, würde ich sie wohl kaum überwunden haben. So aber habt Ihr meine Abneigung gegen Euch geschürt, und meinen Willen gestärkt, sowie mich das Reflektieren gelehrt, um Körper, Geist als auch Seele in Gleichmut erstarren zu lassen.
Zudem bin ich Euch schon allein deshalb verpflichtet, weil Ihr sowohl im falschen Moment wegschautet, als auch Eure Finger mit viel Feindgefühl in meine Wunden bohrtet.
Ich hoffe inständig, dass Charaktere wie die Euren ewig währen, denn das verleiht mir die Kraft, Euch mein Leben zu weihen, um bei jeder sich nur bietenden Gelegenheit das Eure an die Hölle zu gewöhnen.
Nicht zuletzt macht mich Euer Hass auf mich unverletzlich, rücksichtslos sowie unerbittlich, danke, und zum Abschluss auch dafür, dass Ihr mich zu dem erzogt, den zutiefst Ihr fürchtet.

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (03.07.2019)
Schub??
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 03.07.2019:
Nein, Gebet.
diese Antwort melden
DanceWith1Life antwortete darauf am 03.07.2019:
ich wäre "unglaublich" erleichtert, wenn ich jetzt schreiben könnte, wie facettenreich religiöse Ausprägungen doch sein können.
diese Antwort melden
Kommentar von Cora (29) (03.07.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking schrieb daraufhin am 03.07.2019:
Das kommt in den besten Familien vor, aber auch ohne. , und danke.

Ciao, Ralf
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (03.07.2019)
Pubertäre Hassrede gegen die ungerechte Gesellschaft.
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking äußerte darauf am 03.07.2019:
Du verstehst aber auch wirklich alles, Dieter.
diese Antwort melden
AchterZwerg ergänzte dazu am 03.07.2019:
Dieter_Rotmund der Walter Benjamin des Forums??
diese Antwort melden
Cora (29) meinte dazu am 03.07.2019:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 03.07.2019:
@A-Z: Wohl eher nur der Benjamin.
diese Antwort melden
Kommentar von Sin (55) (03.07.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (03.07.2019)
Es ist verständlich, dass die meisten Menschen keinen Hass mögen.
Das wird manchmal auf einen Text übertragen, der einen Hassenden darstellt, egal ob der Text literarisch gut oder schlecht ist.
Servus
Ekki
diesen Kommentar melden
Cora (29) meinte dazu am 03.07.2019:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 03.07.2019:
Hi Ekki,

das Problem besteht meist zudem auch darin, dass die meisten Menschen Texte nur von einer Warte aus lesen. Das Identifikationsmuster Autor und Protagonist bietet sich allerdings auch deshalb an, weil viele Hobbyisten ihre Erfahrungen auf nur einer Ebene verarbeiten, und es von anderen Autoren entsprechend erwarten.
Ich rate diesen Schreiberlingen dringend, sich einmal mit der Erzähltheorie auseinanderzusetzen.
Aber wem erzähle ich das, denn Dir sind sicher die perspektivischen Erzählungen von Edgar Allan Poe ein Begriff, und ich danke Dir für Deine Empfehlung.

Ciao, Ralf
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 03.07.2019:
@Cora; ich fühle mich durch den Wir- Stil nicht einbezogen, weil ich deine Äußerung nicht teile.
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 03.07.2019:
Die ursprüngliche Antwort wurde am 03.07.2019 um 17:38 Uhr wieder zurückgezogen.
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 03.07.2019:
@Ekki; ich glaube, dass Caro Dich gar nicht meinte, bin mir aber noch ziemlich unsicher, wie viele Persönlichkeiten sich eigentlich in ihr vereinigen.
diese Antwort melden
Cora (29) meinte dazu am 04.07.2019:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Cora (29) meinte dazu am 09.07.2019:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 09.07.2019:
Danke für den Tipp, Ocra.
diese Antwort melden
loslosch
Kommentar von loslosch (03.07.2019)
De profundis clamavi ad te, Domine ...
diesen Kommentar melden
Kommentar von Regina (03.07.2019)
Hier wurden wir schon einmal belehrt, dass der Erzähler nicht der Autor ist. Aber nicht alle haben das begriffen. LG Gina
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 03.07.2019:
Danke, Regina,

offensichtlich sind aber immer auch einige dabei, die das zwar begriffen haben, aber nur Stimmung machen wollen. Das ist dennoch okay, weil selbst Trolle manchmal etwas zur Entwicklung eines Plots beitragen können.
Ein bisschen was habe ich doch schon in den knapp drei Monaten meines Hierseins gelernt.

Ciao, Ralf
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 03.07.2019, 5 mal überarbeitet (letzte Änderung am 03.07.2019). Textlänge: 148 Wörter; dieser Text wurde bereits 155 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.07.2020.
Leserwertung
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Ralf_Renkking
Mehr von Ralf_Renkking
Mail an Ralf_Renkking
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 2 neue Gebete von Ralf_Renkking:
R. I. P. Warum ich nicht religiös bin
Mehr zum Thema "Entwicklung(en)" von Ralf_Renkking:
Domestizide Die Zeit entläutet sich Das Hirn aus der Tube Spuren auf dem Tellerrand Der AH-Effekt Die Nacht der Muse Dekadenz Evolution Triangel
Was schreiben andere zum Thema "Entwicklung(en)"?
Die Schmerkräfte (Matthias_B) Ein Vogel wollte reisen gehn (FliegendeWorte) Die humanistische Hochkultur (Terminator) Ein Wiegenlied am Wagenrad (DanceWith1Life) Metamorphosis (Shagreen) Home planet (DanceWith1Life) Ground Zero goes pandemic (Shagreen) Die Entführung (DanceWith1Life) Instante Gretifikation (Terminator) Hirntot oder verspätes Aschermittwochsresümee (millefiori) und 287 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de