Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 619 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.860 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 29.05.2020:
Erörterung
Die Erörterung ist eine sachbezogene, argumentativ begründete Auseinandersetzung mit einem Problem unter... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Vereinigung meiner inneren Widersprüche von Sätzer (11.04.20)
Recht lang:  Die Nichtigkeit des Individuums von kaltric (7553 Worte)
Wenig kommentiert:  Wo bis’n Du g’rade? Zur Phänomenologie des Mobiltelefons – Teil sieben: Erreichbarkeit von JoBo72 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zwei ungleiche Halbzeiten von eiskimo (nur 28 Aufrufe)
alle Erörterungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Mund mit sieben Lächeln
von franky
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich hoffe, Menschen mit ähnlichen biographischen Wegen zu begegnen" (Georg Maria Wilke)

HOMUNCULA ODER DIE UNTERMENSCHIN

Gedicht zum Thema Frauen/ Männer


von hermann8332

HOMUNCULA
oder
DIE UNTERMENSCHIN
( Nickname Bitterfotze )

Allen Bestsellerautorinnen
wie Charlotte Roche
( Feuchtgebiete ) ,

Maria Sveland
( Bitterfotze,
Immer noch Bitterfotze )

und deren Leserschaft
gewidmet ...


Sie ist
ein Subkulturäffin

trendig, modisch, taff
und in ...

unmanierllich
und possierlich

fragil und labil

eine Surrogat -

und Chapeau-
Hut ab - Persönlichlkeit

und sie schwimmt
im Strom der Zeit

Sie nannte sich
aufmerksamkeits-
heischend
und provokant

" BITTERFOTZE "


und hatte viele Follower
und war im Netz beliebt
und allseits anerkannt .

Sie hatte eine große Klappe
aus der nur Nonsense kam ,
wenn sie Stellung nahm :

und das nahm sie unentwegt
quasselig , unüberlegt ...

Politisch war sie links und grün, 

denn zur
sturen Gutmenschlichkeit
zum Veganismus, Pazifismus
und zu Bio ...

zog es sie nachhaltig
und magnetisch hin :

diese grüne Tussi
mit ihrer verbitterten Pussy

die sich da nennt

" Bitterfotze "

statt  " Amarettamuschi "

Das wäre
viel zu hedonistisch
und nicht tendenziös,

zu wenig provokant
im deutschen
Feministenland ...

Warum nennt sie sich
zB nicht

" Süßholzkitzler " ,   

so spröde und verholzt
wie sie da unten ist

Weil das zu lieblich wäre
und antifeministisch klingt

und einen auf die falschen
# Metoogedanken bringt  ?

" Süßholzkitzler "

vermittelt  nicht
männlichen Frust ,

reizt eher an zur Lust

und klingt nicht genug
selbstbewußt

Wer aber ihn wohl hochkriegt
bei der Bitterfotze ?

falls er mal bei ihr liegt ...

...Nicht einer ,
nämlich keiner !

Aber bei " Süßholzkitzler "
würden so manche
auf sie zugehn,

viele würden Schlange
stehn,

und sich die Lippen
lecken

und die Zunge
herausstrecken

" Süßholzkitzler "

klingt geil
und wohlfeil

ein aussagekräftiger
Nick- Name für eine
leichte Dame

" Bitterfotze "

reimt sich auf
" Rotze "

klingt nach
einem stinkenden
überständigen
Harzervier-käse -
Vaginalmilieu,

schmierig  und verfault,
was einen verkrault

Respekt für diesen
Frauentyp ?

Emotionales und
intellektuelles Verständnis
für eine solche Position ?

Eine Zumutung , ein Hohn !

Natürlich ist sie geschieden ,
denn der Ex  hat das Odeur
gemieden ...

Und  eine Scheidung
ist ein feministischer Akt

und eine geschiedene Scheide
ist eine Bitterfotze

voller scharfsauerer
Ressentiment- Rotze !

Oder etwa nicht ?

als vaginaler
und  ultimativer Beweis
für  den Männerverzicht

als degeneriertes,
pervertiertes neurotisches
Geschlechtsorgan,

als ultimative Selbst-
bestätigung, daß Frauen
die Männer nicht brauchen

weder beim Stricken

noch beim Vibrator -
- und beim Dildoficken

und auch nicht
beim selbstbewußten
emanzipierten Rauchen ...

vor allem wenn sie Lesben
sind, mit Süßholzkitzlern
bestückt ...

Denkt man darüber nach ,
wird man als Mann verrückt :

Es soll auch 
unlesbische Frauen geben
die mit ihrer  BF kokettieren ...

Sie gehen mit ihr sogar
grünpolitisch und emotional
haussieren !

Vagina amara verde

Blitz , Plotz !

die grünschimmlige
Bitterfotz !

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de