Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.), Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.), selcukara (03.01.), Ania (01.01.), jimmy.hier (31.12.), Ksenija (23.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 645 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.930 Mitglieder und 432.425 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 21.01.2020:
Einakter
Bühnenstück in einem Akt, das einen ausschnitthaften Eindruck - z.B. einer Epoche, einer Gesellschaftsschicht etc. -... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Demos von Xenia (23.11.19)
Recht lang:  Rattenstammtisch von Dart (1950 Worte)
Wenig kommentiert:  Klagelied für einen Kurden von kirchheimrunner (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Beweglich bis ins Alter von AchterZwerg (nur 87 Aufrufe)
alle Einakter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Rabenmütter sein, das ist nicht schwer ...
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil einige mich kennen" (Teichhüpfer)

SELBSTverbuchung

Prosagedicht zum Thema Selbstdarstellung


von Shagreen

Ach, was waren wir für unbeschriebene Blätter damals,
weiß und makellos.
In der Schule hat man artig sein Sprüchlein aufgetragen
(bekommen)
und schon dabei hat die Tinte arg gekleckst.
Mit Löschpapier hat man dann unsere Tränen
getrocknet.
Aber das Blatt wendet sich, nicht erst seit '89.
Nur das Poesiealbum ist nie aus den Kinderschuhen herausgekommen.

Unsere eigene Haut sollten wir schließlich zu Markte tragen.
Das was uns da landschaftlich blühte, war Gerberei,
aber ein Tattoo an der richtigen Stelle verschönerte unsere Qual.
Klar, unsere Seiten sollen auch bebildert sein.

Und nun halten wir das Ganze noch für die Ewigkeit fest.
Sagt nicht ein Selfie mehr als 1000 Worte?
Bild dir deine Meinung!
Alles, was wir jetzt
haben und teilen,
haten und leiken,
steht auf Facebook.

Jetzt sind wir längst beschrieben und
an der Grenze der Kapazität angelangt und
kommen gar nicht mehr so unschuldig daher.
Da hilft eigentlich nur noch ein
FORMAT C:
- Tabula rasa

Anmerkung von Shagreen:

Yeshuas "Album":
2.Mose 32, 30-35
Psalm 69
Offenbarung 3, 5
Offenbarung 20, 11-15
Offenbarung 21, 27


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Ralf_Renkking (10.07.2019)
Hi Shagreen,

die letzten beiden Strophen rutschen meiner Meinung nach etwas ins Klischeehafte ab, dennoch ein super Text.

Ciao, Ralf
diesen Kommentar melden
Shagreen meinte dazu am 10.07.2019:
Shalom Ralf,

ist vielleicht dieser neuen sozialen Plattform geschuldet - zurück zum Poesiealbum
Danke für deine Kritik,
Andreas
diese Antwort melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 10.07.2019:
Nein, Mann, soziale Plattformen (das sind doch die, wo sich das Öl in die Haare geschmiert wird, oder?) haben Zukunft, super Alternative.
diese Antwort melden
Shagreen schrieb daraufhin am 11.07.2019:
Hehe, du weißt doch, es gibt keine Form, die nicht noch platter sein könnte
diese Antwort melden
Ralf_Renkking äußerte darauf am 11.07.2019:
Wahrscheinlich hast Du recht, aber wenn ich mir die meines Portemonnaies so anschaue, ...
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de