Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
buchtstabenphysik (14.07.), bleibronze (12.07.), tenandtwo (06.07.), Kaiundich (02.07.), August (29.06.), Kreuzberch (29.06.), PowR.TocH. (28.06.), WorldWideWilli (25.06.), diegoneuberger (19.06.), Februar (19.06.), MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 683 Autoren* und 101 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.858 Mitglieder und 428.125 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.07.2019:
Lehrgedicht
Im Vordergrund des Lehrgedichts steht die Vermittlung von Wissen und Erkenntnis, von Erfahrung und moralischer Einsicht. Die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Retropubertäre Spinnereien, Teil VIII : Panorama von Matthias_B (16.07.19)
Recht lang:  Epochentypische Gedichte. Aufklärung. Lessing: Der Tanzbär von EkkehartMittelberg (820 Worte)
Wenig kommentiert:  Vorbildlich von Matthias_B (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Fauler Zauber von eiskimo (nur 32 Aufrufe)
alle Lehrgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Begriff Freiheit bei Rousseau und Tocqueville
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil weil die welt meine texte braucht" (kata)
WinterlandschaftInhaltsverzeichnis

Der ungläubige Thomas

Prosagedicht


von wa Bash

Worte zur Kunst II: Barock
Der ungläubige Thomas

die Wunde zwischen
den Brüsten
wo die Buntspechte
hämmern und klopfen

sie blutet
und teilt den Regen-
morgen mit Fugen
aus geschmolzenem Licht

Licht in denen
Du dich wohl fühlst
und am Ende des Tages
schwitzt

Alles bleibt eine Frage
des Glaubens
nur diese alles
entscheidende nicht…





Das Bild als Formgedicht:  hier


 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (12.07.2019)
Habe lange vor diesem Bild gestanden. LG
diesen Kommentar melden
Kreuzberch
Kommentar von Kreuzberch (12.07.2019)
Wieder schön geformt.
LG Stefan
diesen Kommentar melden
Habakuk
Kommentar von Habakuk (13.07.2019)
Schön. Gefällt mir.

H.
diesen Kommentar melden

WinterlandschaftInhaltsverzeichnis
wa Bash
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Worte zur Kunst II: Barock.
Veröffentlicht am 12.07.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 12.07.2019). Textlänge: 46 Wörter; dieser Text wurde bereits 55 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.07.2019.
Empfohlen von:
juttavon, Habakuk, Melodia, AZU20, Kreuzberch, rochusthal, EkkehartMittelberg.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über wa Bash
Mehr von wa Bash
Mail an wa Bash
Blättern:
voriger Text
Weitere 10 neue Prosagedichte von wa Bash:
Winterlandschaft Gerade schräg Die Erschaffung der Tiere Der Sturz der Engel Es spielt keine Rolle, ob es regnet Der Bahnhof, der Dunkelwald Knabe, der eine Kerze entzündet Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge Der Garten der Lüste
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de