Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.889 Mitglieder und 429.541 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.09.2019:
Erzählung
Die Erzählung ist kürzer als ein Roman und behandelt eine Begebenheit im Mittelpunkt. Die Komposition ist wesentlich... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  SPURENSUCHE (Teil 7: Marie und die kanarischen Bananen) von Sätzer (20.09.19)
Recht lang:  Fürs Stricken denkbar ungeeignet - Wollknäuel mit Charme!(Teil 1) von tastifix (29165 Worte)
Wenig kommentiert:  Tumbleweed von Mutter (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Nika ein ungewöhnliches Eichhörnchen von Borek (nur 17 Aufrufe)
alle Erzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Accroche ton chariot à une étoile. Ich verweile unter den Sternen
von Seelenfresserin
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gerne schreibe." (EWIGESxxEIS)

nie zeit

Aphorismus zum Thema Zeit


von harzgebirgler

selbst wen der niemals zeit hat hat die zeit
im griff voll kraft des daseins zeitlichkeit

 
 

Kommentare zu diesem Text


Jack
Kommentar von Jack (15.07.2019)
Das Sein zum Tode ist zunächst einmal ein Dasein zur Zeit, das durch die Zeitlichkeit gezeitigt wird.

Kommentar geändert am 15.07.2019 um 13:50 Uhr
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 23.07.2019:
Und das reicht weit: "Der Geist der Rache: meine Freunde, das war bisher der Menschen bestes Nachdenken" und "diess allein ist Rache selber: des Willens Widerwille gegen die Zeit und ihr »Es war«." (Nietzsche, Also sprach Zarathustra)
diese Antwort melden
LotharAtzert
Kommentar von LotharAtzert (15.07.2019)
Die Zeit zieht uns zum Tode hin,
sie noch verkürzen macht da wenig Sinn.

Ein gutes relaxen wünscht
Lothar
diesen Kommentar melden
harzgebirgler antwortete darauf am 23.07.2019:
...obwohl ja alle welt nach kurzweil giert
was fast auch schon besinnung ausradiert.

herzliche dankesgrüße
henning
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de