Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 669 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.906 Mitglieder und 430.825 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.11.2019:
Lied
Sangbares und strophisch gebautes Gedicht, das aus der Volkstradition (Volkslied) stammt oder in Anlehnung an sie... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Tango von GastIltis (11.11.19)
Recht lang:  Trommellied von Ganna (625 Worte)
Wenig kommentiert:  Traumlos von Arldwulf (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wos ma saa kinna heddn von Simian (nur 38 Aufrufe)
alle Lieder
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Na denn. Herr Prof. K.
von Winfried
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist, der gerne schreibt oder liest." (LordSakslane)

Zeit, so kostbar, und doch...

Fabel zum Thema Zeit


von eiskimo

Wie kann man in einem zivilisierten Rechtsstaat, der wir wohl sind, einfach Zeit totschlagen?
Seltene Kröten-Arten werden geschützt, Kaufhäuser vor Ladendiebstahl, das Copy-Right in Internet-Foren... nur die Zeit nicht, die darf man offenbar ungestraft totschlagen! Womit hat sie das verdient?  Die Zeit vergessen, die Zeit mal verstellen oder in eine andere Zeit-Zone wechseln, das könnte ich ja noch verstehen. Aber meuchlings niedermachen?
Da lässt sich doch nichts mehr zurückdrehen und wer soll bei uns noch die Wunden heilen? Woher soll ohne sie noch Rat kommen.
Da wir alle Zeitzeugen sind, kann ich nur alle aufrufen: Stoppt den Totschlag! Denn Zeit ist kostbar, und am Ende kommt natürlich - es ist höchste Zeit - noch das  wichtigste Argument: Zeit ist Geld.  Also: Solange uns noch davon ein bisschen bleibt, ist es nicht zu spät!

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Ralf_Renkking (15.07.2019)
Das Eigenartige daran ist, dass die Zeit nach dem Totschlagen bisher noch immer zurückgekehrt ist. Kann man sich das vorstellen, die Zeit als Wiedergänger oder sogar Sockenpuppe?

Ciao, Ralf

P.S.: Wenn das mal nicht zu einer Zeitinflation ausartet!!!
diesen Kommentar melden
AchterZwerg meinte dazu am 16.07.2019:
Du kennst dich aus, Ralfi!
diese Antwort melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 16.07.2019:
Du musst es ja wissen, Zwerg!!!
diese Antwort melden
eiskimo schrieb daraufhin am 17.07.2019:
Vorsicht, das Thema ist verdammt ernst. Es gibt Leute, die haben richtige Zeitpläne. Die richten ihr ganzes Leben nach der Uhr aus. So muss an den Schulen gearbeitet werden zu Zeiten, da alle ihre biologischen Tiefs haben. Sie nennen das dann Stundenplan....
Ich wäre gern - nein, nicht mittellos, nicht chancenlos, - zeitlos wäre ich gern.
irgendwann geschrieben
Eiskimo
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (16.07.2019)
Es gibt, glaube ich, auf kV keine Redewendung mehr, die schon tausendfach durchgeritten wurde, meistens in wenig geistreichen Aphorismen.
diesen Kommentar melden
Fisch äußerte darauf am 16.07.2019:
Die ursprüngliche Antwort wurde am 16.07.2019 um 12:59 Uhr wieder zurückgezogen.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund ergänzte dazu am 16.07.2019:
Ja, ich habe die ursprüngliche Antwort sowieso nicht verstanden ...
diese Antwort melden
Fisch meinte dazu am 16.07.2019:
Ist doch schön, zu erkennen zu geben, sich geäußert zu haben, ohne preiszugeben, worüber. Ich sollte das häufiger mal machen.
Fehlt deinem Komm, dem man übrigens bedingt
zustimmen könnte, [nicht] ein 'nicht'?
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 17.07.2019:
Klar, Fisch, das fehlt, aber einen Satz mit 'glaube ich' einzuleiten, ist einfach unglaublich, das sollte man gar nicht glauben.
diese Antwort melden

eiskimo
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 15.07.2019, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 17.07.2019). Textlänge: 132 Wörter; dieser Text wurde bereits 45 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.11.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über eiskimo
Mehr von eiskimo
Mail an eiskimo
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Was schreiben andere zum Thema "Zeit"?
Die Jahreszeiten 1.Teil (Borek) Gedanken der eigenen Zeit (Borek) Der Tag (Borek) Im Takt der Hektik (klaatu) es ist zeit (Jo-W.) nie zeit (harzgebirgler) Die Zeit der Sonne (blauefrau) Heute (DasWandelndeGefühl) mit den jahren (Jo-W.) KeineZeitfürLeerzeichen! (klaatu) und 496 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de