Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.788 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 12.07.2020:
Ansprache
Fest- oder Gedenkrede zu unterschiedlichen Anlässen mit relativ großem Gestaltungsspielraum.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ihr Helden von Stuttgart von eiskimo (21.06.20)
Recht lang:  Der Trabi - Vehikel der Freiheit, des Friedens und der Bescheidenheit. von stromo40 (1217 Worte)
Wenig kommentiert:  Een Berlina plappert...Wat hat euch heute jeärgert? von Fuchsiberlin (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Mein Trollbeitrag von Teichhüpfer (nur 39 Aufrufe)
alle Ansprachen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Verendlichkeiten und so
von Isaban
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil "" (Ina_Riehl)
InhaltsverzeichnisChristentum versus säkularer Humanismus: Feuer und Eis!

Eine Wahrheit - viele Irrtümer?

Essay zum Thema Glaube


von Bluebird

Plädoyer: (bildungssprachlich) Äußerung, Rede o. Ä., mit der jemand entschieden für oder gegen etwas eintritt; engagierte Befürwortung
Nimmt man diese Definition zur Grundlage, so setzt es in gewisser Weise voraus, dass man von dem, wofür man engagiert eintritt, auch selber hinreichend überzeugt sein sollte.
    Zumindest in meinem Fall ist das auch so! Ich bin ein gläubiger Christ und felsenfest davon überzeugt, dass a) der biblisch-wahre Gott existiert und b) Jesus der einzige Weg zu Ihm ist.

Nun, wie schön für dich! Ich glaube beides nicht! mag jetzt mancher denken. Damit wäre dann der Graben zwischen uns gezogen und man könnte die Angelegenheit auch auf sich beruhen lassen. Jeder bleibt auf seiner Seite des Grabens.
  Damit möchte ich mich allerdings nicht zufrieden geben. Sondern ich möchte darlegen, warum - trotz vieler berechtigter Zweifel und Gegenargumenten - ich doch meine, auf der richtigen Seite des Grabens zu stehen. Und warum es gut und richtig wäre, auf meine Seite hinüberzuwechseln.

Kein leichtes Unterfangen, denn wir leben in einer Zeit, wo ein solches Durcheinander an weltanschaulichen Überzeugungen vorherrscht, dass es da mehrere Frontlinien gibt. Aber ich bin mir meiner Sache sicher. Wenn ich wirklich die Wahrheit gefunden habe, dann kann es sich bei den anderen Weltanschauungen nur um Irrtümer handeln. Und die jeweiligen Fehler sollten dann auch vorhanden und auffindbar sein. Irgendwie logisch, oder?
    Ob ich aber wirklich die Wahrheit gefunden habe, mag dann jeder selber am Ende meines Plädoyers beurteilen.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

InhaltsverzeichnisChristentum versus säkularer Humanismus: Feuer und Eis!
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Artikel des mehrteiligen Textes Ein Plädoyer für den christlichen Glauben.
Veröffentlicht am 30.07.2019, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 30.07.2019). Textlänge: 235 Wörter; dieser Text wurde bereits 69 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 01.07.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
nächster Text
Weitere 10 neue Essays von Bluebird:
Als die Seilbahn plötzlich stoppte ... Wunder geschehen und manchmal auch nicht! Geschehen Wunder einfach so? Eine verführerische böse Kraft! Von der hilfreichen Inspiration christlicher Zeugnisse und (Auto-) Biografien Das Attentat von Sarajewo oder Gibt es so etwas wie ein prophetisches Vorherwissen? Ludwig Feuerbach: Seine steile These und ein möglicher Haken Siegreicher christlicher Glaube oder der Aufstieg vom Tellerwäscher zum Millionär Das Ringen um die rechte Lehre Arthur Schopenhauer und ein zu düsterer Blick auf die Welt!
Mehr zum Thema "Glaube" von Bluebird:
Siegreicher christlicher Glaube oder der Aufstieg vom Tellerwäscher zum Millionär Christliche Geschichten - gelesen und nacherzählt Die Konstantinische Wende Vom Herumwandern und einer neuen Vision Geschehen Wunder einfach so? Ist der Weizen schon reif zur Ernte? Das Namenschild am Gartenzaun "Der Herr kommt bald" Der Fingerzeig Meine Abenteuer und Leiden in der Nachfolge Jesu Das Erlösungswerk Jesu - Mythos oder Realität? Als ihre Zeit gekommen war Es begann mit einem Überfall Reichtum und christlicher Glaube Die Entmachtung der Götter Roms
Was schreiben andere zum Thema "Glaube"?
Zeichen (Bohemien) Zeitzeugnis (Ralf_Renkking) siebenmal ist nicht genug (matthäus 18,22) (Perry) Regina (Ralf_Renkking) Wissen (Ralf_Renkking) I. Prolog (Ralf_Renkking) 13 (Bohemien) Pfingsten (Bohemien) JESUS GOTTES SOHN (Bohemien) Jesus (Bohemien) und 370 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de