Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.), selcukara (03.01.), Ania (01.01.), jimmy.hier (31.12.), Ksenija (23.12.), Athene (19.12.), Hannelore (05.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 648 Autoren* und 76 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.928 Mitglieder und 432.353 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.01.2020:
Volksstück
Ziemlich neu:  Archetyp und Fußball von LotharAtzert (06.07.19)
Recht lang:  Story about Miss Bunny. von Elén (534 Worte)
Wenig kommentiert:  Der aufhaltsame Massenmord von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Lohnbeschäftigung und Prostitution von Augustus (nur 141 Aufrufe)
alle Volksstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Herzbuch TRÄUME
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich hier reinpasse" (*Hexe*)

Der Mond zwischen den Hochhäusern

Kurzgedicht zum Thema Nacht


von wa Bash

 Der Mond zwischen den Hochhäusern

die Nacht zerlegt dich

& wortlos

schiebt der Mond

sich zwischen Zeilen

der Hochhäuser

am losen Faden

pendelnd

& setzt dich Bild für Bild

wieder zusammen

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kreuzberch
Kommentar von Kreuzberch (06.08.2019)
Schöne Beschreibung des Fotos. Man sollte lesen und sehen, dann erkennt der/die Phantasievolle sogar die Bewegung

LG Stefan
diesen Kommentar melden
wa Bash meinte dazu am 06.08.2019:
*lach definitiv Stefan, danke dir
diese Antwort melden
Cora
Kommentar von Cora (06.08.2019)
Geniales Bild!
Die Silhouette sieht aus, als würde jmd. auf einer Schaulel sitzen : )
diesen Kommentar melden
wa Bash antwortete darauf am 06.08.2019:
vllt sitzt ja jemand dort drauf danke fürs like
diese Antwort melden
Kommentar von Aha (06.08.2019)
Bild gefällt mir, den Text hätte ich lieber kürzer gehabt.
diesen Kommentar melden
wa Bash schrieb daraufhin am 06.08.2019:
das ist eine gewagte These, kannst du diese auch irgendwie begründen oder untermauern, es scheint mir einfach so an den Haaren herbeigezogen, kann mich natürlich aber auch täuschen,
diese Antwort melden
Aha äußerte darauf am 06.08.2019:
Ach gut, dass Du nochmal nachgefragt hast, als ich ohne Überschrift "die Nacht zerlegt dich..." zu lesen begann, hat es für mich vom Lese- und Rhythmusgefühl her gestimmt. Ja, so ists gut, finde ich (mit Überschrift, beim Lesen, gefiel es mir nicht). Entschuldige bitte die Unannehmlichkeit!
diese Antwort melden
Stelzie
Kommentar von Stelzie (06.08.2019)
Tolles Bild! Das Gedicht ist für sich allein auch sehr schön.

Liebe Grüße
Kerstin
diesen Kommentar melden
wa Bash ergänzte dazu am 06.08.2019:
das freut mich, so Kurzwerke muss man auf den Punkt treffen, ich meine auf den Mond
diese Antwort melden
Sin
Kommentar von Sin (06.08.2019)
Im ersten Moment dachte ich, dass da zwei Menschen in einer Umarmung am Schleppseil hängen. Mit dem Faden haben es heute aber einige. Sehr schön, das beides. LG Sin
diesen Kommentar melden
wa Bash meinte dazu am 06.08.2019:
muss ich erstmal schauen, zwecks den Faden in anderen Werken, hier zieht er sich zumindest durchs ganze Werk danke dir, freut mich wenns gefällt
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de