Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.), Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 639 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.936 Mitglieder und 432.555 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.01.2020:
Fabel
Die Fabel ist eine Gleichniserzählung; eine episch-didaktische Tierdichtung in Prosa, mitunter auch in Versen. Tiere mit... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Vorbei von Ralf_Renkking (22.01.20)
Recht lang:  Der Frosch und der Kieselstein von tulpenrot (2246 Worte)
Wenig kommentiert:  Nur ein unscheinbares Buch ... von tastifix (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zucht von RainerMScholz (nur 38 Aufrufe)
alle Fabeln
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Roman: Der Lümmel mit der Tüte
von Didi.Costaire
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht da bin." (Theseusel)
Ein Richtung weisender Fingerzeig - 4 -InhaltsverzeichnisDer Rat einer Nonne

Ein ermutigender Zufall

Anekdote zum Thema Glaube


von Bluebird

Während meiner Bremer Zeit wohnte ich zwei Jahre in einer christlichen Hausgemeinschaft (1988-1990). Nun ergab es sich, dass ich eine Verabredung im benachbarten Nienburg hatte. Zufällig erfuhr ich, dass Joachim K, Ältester der Bremer Pfingstgemeinde und Leiter der Hausgemeinschaft dort im Sonntagmorgengottesdienst zu predigen hatte. Was lag näher als ihn zu fragen, ob er mich in seinem Wagen mitnehmen könnte.
    Ja, klar!“ entgegnete er. „Was hältst du davon, wenn du in der Gemeinde ein kleines Grußwort gibst? Schließlich kennen sie dich ja dort noch aus deiner Praktikumzeit!“ Ich überlegte kurz und stimmte zu: „Ja, warum nicht!?“
    Und so überlegte ich mir am Vorabend der kleinen Unternehmung, welches Bibelwort ich für meine kleine Ansprache wählen könnte. Schließlich entschied ich mich für 1. Petrus 5, 6+7 :
Demütigt euch nun unter die mächtige Hand Gottes, damit er euch erhöhe zur rechten Zeit. Indem ihr alle Sorgen auf ihn werft, denn er ist besorgt um euch!“

Am nächsten Morgen im Auto von Joachim sprachen wir über dies und jenes, nur nicht über den bevorstehenden Gottesdienst. Gegen zehn Uhr begann dann der Gottesdienst und ich sagte irgendwann mein Grußwort und einige Zeit später begann Joachim mit seiner Predigt. Und zwar folgendermaßen: „Liebe Gemeinde, wenn ihr gleich meinen gestern Abend ausgewählten Predigttext hören werdet, werdet ihr vermuten, dass Heiner und ich uns abgesprochen haben. Dies ist aber nicht der Fall!“
  Ich schaute ihn von meinen Sitz aus überrascht an. Was kam denn jetzt? „Ich werde über 1. Petrus 5, 8+ 9 predigen:
Seid nüchtern und wacht! Denn der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht wenn er verschlingen kann. Dem widersteht standhaft durch den Glauben!“

Da ich in der ersten Reihe saß konnte ich leider nicht in die Gesichter der anderen sehen. Aber vermutlich waren sie genauso verblüfft wie ich. Unabhängig voneinander hatten wir für unsere Ansprachen zwei nebeneinander stehende Bibelverse ausgewählt. Ein Sechser im Lotto war wahrscheinlicher als dieser „Zufall“, denn die Bibel ist nun mal ein Buch von etwa 1500 Seiten und ein paar Hunderttausend Versen. Offensichtlich sollte an diesem Morgen dort in der Gemeinde über diese Verse gepredigt werden!


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


loslosch
Kommentar von loslosch (06.08.2019)
das ist eine göttliche fügung. jawohl.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Ein Richtung weisender Fingerzeig - 4 -InhaltsverzeichnisDer Rat einer Nonne
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Beitrag des mehrteiligen Textes As Time goes by ....
Veröffentlicht am 06.08.2019, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 07.08.2019). Textlänge: 353 Wörter; dieser Text wurde bereits 57 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 25.01.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Anekdoten von Bluebird:
Eine persönliche Konfrontation mit dem Bösen Ein perfektes Timing! Gerade noch mal gut gegangen! Das Schwingsessel-Wunder Irren ist menschlich ! Boxenstopp eines Engels Nur der Versuch macht vielleicht klug! Das Sonnenwunder über dem Schlosspark Eine schulische Sternstunde Ein Wunder brachte die Wende
Mehr zum Thema "Glaube" von Bluebird:
Blaise Pascal - und der rettende Blick in den Abgrund Oswald Smith: Die voraussetzbare Gerechtigkeit Gottes Jonathan Edwards: Die drohende ewige Verdammnis Die späte Einsicht des Heinrich Heine Hubertus - und ein sprechender Hirsch Der heilige Benedikt Franz von Assisi: Abkehr von einem falschen Weg Der Neuanfang! Meine Abenteuer und Leiden in der Nachfolge Jesu Biblische Geschichte(n) - von Adam bis Paulus Adam und ein folgenschwerer Fehler -1- Adam und ein folgenschwerer Fehler -2- Adam und ein folgenschwerer Fehler -3- Der Rat einer Nonne Auf nach Cuxhaven - und richtig hingehört!
Was schreiben andere zum Thema "Glaube"?
Jesus (Bohemien) Ein Glaube der beinah bankrottging, stieg durch Fremdkapital wieder hervor – wie die Phönix aus der Asche. (Augustus) Atheismus (HarryStraight) Appell (Ralf_Renkking) passionsreliquie (harzgebirgler) Dreizehn schwarze Katzen (klaatu) Ach Gott! Wie soll ich das sagen? (franky) Online (Sandrajulia) Zeit heilt keine Wunden (Bohemien) Credo (Ralf_Renkking) und 365 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de