Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.900 Mitglieder und 430.170 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.10.2019:
Hymne
Gedicht, das in gehobener, frei rhythmischer Sprache seinen Gegenstand - nahezu - religiös besingt
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zusatz Strophe für die Deutsche Nationalhymne @ von Februar (22.06.19)
Recht lang:  Die Herrin der verlorenen Träume von Mondsichel (1175 Worte)
Wenig kommentiert:  ...hier hast Du ein Tempo...zum Abwischen und so... von Untergänger (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Hymne an meine Helden von Hamlet (nur 65 Aufrufe)
alle Hymnen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Marion - zweiter Teil
von HarryStraight
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich die Plattform nicht mit prosaischem "arse-dribble" (Stephen Fry) zumülle" (Hecatus)
Was glaubst du, wo du hier bist?InhaltsverzeichnisVersuch einer Annäherung an das Phänomen des Autismus (Neubearbeitung)

Antiautoritärer Klimawandel

Text zum Thema Generationen


von Regina

Warum habt ihr nichts gegen den Klimawandel getan? fragt die junge Generation verantwortungstrunken ihre Eltern, die einst antiautoritär erzogen worden waren. Über das Klavier laufen, sich mit dem nackten Hintern in den Suppentopf setzen, am Esstisch mit den Bestecken werfen, alle absurden Kinderfreiheiten waren diesen gegönnt worden. Erwachsene schritten nur ein, wenn es lebensgefährlich wurde. Lediglich konservative Kleidung fiel den so aufgewachsenen Sprösslingen im jugendlichen Alter ein, womit sie die nackten Kommunarden und Hippieeltern schockieren konnten. Die großelterliche Protestgeneration hatte einst noch Schläge eingesteckt und ihre Eltern gefragt, warum diese denn nichts gegen den Faschismus unternommen hätten.
So schlagen die Generationen Purzelbäume umeinander, und im Protest gegen die eigenen Eltern greifen sie oft auf die Verhaltensweisen der Großeltern zurück.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Hannah
Kommentar von Hannah (08.08.2019)
Kinder erben das von den Vorfahren Ungelöste, wenn diese es auch zu lösen verweigern, weichen sie damit aus, indem sie den Eltern ihr Ungelöstest als Theater vorspielen.

Gruß von Babette
diesen Kommentar melden
Regina meinte dazu am 08.08.2019:
Erhellemder Kommentar. Danke, liebe Hannah. LG Gina
diese Antwort melden
Kommentar von Agneta (08.08.2019)
ich denke, dass es einfach menschlich ist, immer erst mal den Gegenpol einzunehmen als Jungendlicher. Lächeln von Agneta
diesen Kommentar melden
Regina antwortete darauf am 09.08.2019:
So ist es.
diese Antwort melden

Was glaubst du, wo du hier bist?InhaltsverzeichnisVersuch einer Annäherung an das Phänomen des Autismus (Neubearbeitung)
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de