Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 590 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.207 Mitglieder und 447.846 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 23.07.2021:
Gleichnis
Das Gleichnis ist die Großform des Vergleichs; die poetische Veranschaulichung eines Sachverhalts aus einem anderen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Januskopp von AchterZwerg (07.07.21)
Recht lang:  Rasiersitz von PeterSorry (3140 Worte)
Wenig kommentiert:  Feiertag II von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Sie müssen sich das so vorstellen ... von Teichhüpfer (nur 32 Aufrufe)
alle Gleichnisse
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die 50 schönsten Stadtgeschichten
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich wachsen will." (Carlito)

Männer denken anders

Text zum Thema Beziehung


von Teichhüpfer

Wärst Du mein Freund, da geht es schon los. Das gibt es nicht, und so weiter. Wann stehst Du auf deinen eigenen Beinen? Tja, die Frage kann ich auch stellen. Wer sich hier anständig benimmt, hat fast gar nix, weil die gestandene Frau doch genauso nur das Eine will. Der Grund ist die Gewalt der Männer, denen Frauen ausgesetzt sind. Sie möchten schon, aber können nicht.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Momo
Kommentar von Momo (09.08.2019)
„… weil die gestandene Frau doch genauso nur das Eine will.“


Ja, dass du auf deinen eigenen Beinen stehst? Der Text kommt ein bisschen verwirrend rüber, ein bisschen unverständlich: „Wer sich hier anständig benimmt, hat fast gar nix …“.
Dass Männer anders denken, ist ein alter Hut. Mit diesem Ping Pong-Denken – eine Forderung oder Anschuldigung wird ebenso beantwortet ohne Reflexion kann das mit der Emanzipation nix werden.

LG Momo
diesen Kommentar melden
Teichhüpfer meinte dazu am 10.08.2019:
Der Grund ist die Gewalt der Männer, denen Frauen ausgesetzt sind. Sie möchten schon, aber können deswegen nicht. Ich habe erstmal eine Vorgabe geschrieben und auf Text eingestellt.

Antwort geändert am 10.08.2019 um 08:33 Uhr
diese Antwort melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 10.08.2019:
Hallo Ihr zwei!!!

Leider habe ich heute morgen keine Zeit, Eure Diskussion interessiert mich aber schon sehr. Als Analyseansatz weise ich zunächst einmal auf die Verben, Adjektive und Adverbien hin, die Du, Jens, in Deinem Text nutzt, denn sie beziehen sich vornehmlich auf Tätigkeiten wie gehen, stehen und sitzen. Ein Schlüsselwort ist hier auch das Substantiv 'Grund'.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
Teichhüpfer schrieb daraufhin am 10.08.2019:
Ja, aber ich dachte zuerst so ein wenig an Ego und wurde darauf Aufmerksam, daß es nicht genug ist.
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de