Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.), Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 642 Autoren* und 82 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.935 Mitglieder und 432.511 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.01.2020:
Kirchenlied
Gedicht, das zu religiösen Erbauung und Belehrung im Gottesdienst oder privat zu Hause gesungen wird. Die Formen des... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Liebe von Peter (07.07.18)
Recht lang:  Homos sind widernatürlich von Lala (1382 Worte)
Wenig kommentiert:  kein abzählreim von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  der prozess von drhumoriscausa (nur 211 Aufrufe)
alle Kirchenlieder
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Hobbes’ Leviathan in Kurzform
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gut bin" (Harmmaus)
SachlogikInhaltsverzeichnisSelbstvernichtung

One step ahead

Aphorismus zum Thema Mensch (-sein, -heit)


von TrekanBelluvitsh

Der Mensch kann erst dort beginnen, wo er die sinnliche Wahrnehmung verlässt.

 
 

Kommentare zu diesem Text


TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (10.08.2019)
Nur, wenn er "dort" angekommen ist, ist er meistens müde!

TT
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh meinte dazu am 10.08.2019:
Das würde ja bedeuten, dass es schwierig ist, ein Mensch zu sein. Überraschend...
diese Antwort melden
Stelzie
Kommentar von Stelzie (10.08.2019)
Der Mensch IST sinnlich. Fünf Sinne sind schließlich wissenschaftlich erwiesen. Alles andere wäre irgendwie sinnlos.

Liebe Grüße
Kerstin
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh antwortete darauf am 10.08.2019:
Was denkst du, wie Wissenschaft arbeitet?
diese Antwort melden
AchterZwerg schrieb daraufhin am 10.08.2019:
Lässt sie tatsächlich die menschlichen Sinne außer Acht?
Skeptische Grüße
der8.
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh äußerte darauf am 10.08.2019:
Kleines Beispiel.

Ich stehe vor einem Windrad. Ich fühle den Wind Ich sehe, wie die Rotorblätter sich drehen.

Nächster Tag: Ich stehe vor einem Windrad. Ich fühle keinen Wind. Ich sehe, dass die Rotorblätter sich nicht drehen. Schlussfolgerung: Das Windrad erzeugt den Wind. Klar, sonst hieße es ja nicht Windrad.


Das ist selbstverständlich grotesk. Aber beruhend auf der rein sinnlichen Wahrnehmung eine völlig zutreffende Schlussfolgerung.
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (10.08.2019)
Die sinnliche Wahrnehmung ist auch anderen Lebewesen außer dem Menschen gegeben.
diesen Kommentar melden
TrekanBelluvitsh ergänzte dazu am 11.08.2019:
Ja. Aber so einfach wollte ich das weder schreiben noch erklären.


(Manche Tiere haben auch eine sinnliche Wahrnehmung, die uns völlig fremd ist, z.B. Fische mit dem Seitenlinienorgan.)
diese Antwort melden

SachlogikInhaltsverzeichnisSelbstvernichtung
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de