Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.), thealephantasy (02.08.), TheHadouken23 (02.08.), Buchstabenkrieger (01.08.), JGardener (31.07.), Aha (28.07.), RauSamt (25.07.), Nachtvogel87 (24.07.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 682 Autoren* und 93 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.875 Mitglieder und 428.943 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.08.2019:
Roman
Romanarten: 1. Abenteuerroman: 2. Briefroman: Im strengen Sinne versteht man darunter nur solche Romane, die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Gabe - Kapitel 3 von Buchstabenkrieger (24.08.19)
Recht lang:  Das Königreich der Tausend von eftos (49202 Worte)
Wenig kommentiert:  Intro von Nismion (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Gabe - Kapitel 2 von Buchstabenkrieger (nur 10 Aufrufe)
alle Romane
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kaleidoskop
von Traumreisende
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ihnen nix anderes übrig bleibt?`" (Ana Riba)

Oden, Oden, Oden. Oder?

Gedicht zum Thema Gedichte/Lyrik


von Didi.Costaire

Ein Dichter schrieb im Odenwald
diverse Oden, wohlgestalt,
verfasste bald in Odense
die Ode übern grünen Klee
und reimte dann in Odenthal.
Die Oden klangen epochal,
bloß kam beim Publikum die Ode
vor langer Zeit schon aus der Mode.

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (14.08.2019)
Schöne Erinnerungen

Vergaßest du Frau Odenthal,
die "Oden" uns, phänomenal,
direkt am Tatort einst geodet -
im Odenwald jetzt Totschlag rodet?
Um kurz nach Acht war Odentime
im Odenseer Altersheim:

Ach, grausig klangen ihre Oden
an Morde auf dem Hängeboden.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 14.08.2019:
Einst lobten Tatort-Freunde Trimmel
begeistert in den Serienhimmel,
nun sehen viele Thiel und Boerne
in der Beliebtheitsskala vörne,
doch wirklich allererste Wahl
ist sicher Lena Odenthal.

Nur jene meint bescheiden: »Kopper,
der war der absolute Klopper!«


Danke und schöne Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Oggy
Kommentar von Oggy (14.08.2019)
Eindeutig ein Kleinod!

LG,
Oggy
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire antwortete darauf am 14.08.2019:
Danke Oggy, die Einordnung gefällt mir!

Schöne Grüße, Dirk
diese Antwort melden
LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (14.08.2019)
Ab und an begebe ich mich ja in die Einöde und versuche mich an den Kleinoden.
Mode ist nicht so mein Ding, denn ich folge keinen Zeitgeistern.
Übrigens habe ich mir gestern ein Kleid und ein Paar Schuhe gekauft. Richtig unmodisch! Hehe!



Goden Daach, der Herr.

Lotta
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire schrieb daraufhin am 14.08.2019:
Herzlichen Glückwunsch zu deinen Einkäufen. Ich selbst lege mir wohl nur eine  Modeste-Brille zu.
Beste Grüße, Dirk
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (14.08.2019)
Der Dichter wahrte Contenance
und schuf die Oden-Renaissance.
Servus
Ekki
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire äußerte darauf am 14.08.2019:
Hallo Ekki,
auf dich trifft das zu!

Odin als der Oden-Gott
sagt dazu: »Ja, sapperlot!«

Danke und beste Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Lluviagata
Kommentar von Lluviagata (14.08.2019)
Die Gedichte, die singen und klingen, sind mir immer noch die liebsten. Ob sie nun witzig oder traurig sind oder eben KleinOde wie deses hier, das ist mir egal.

Liebe Grüße
Llu ♥
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire ergänzte dazu am 14.08.2019:
Das ist schön, Llu. Auf einen guten Klang lege ich auch viel Wert.
Danke dir und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Emotionsbündel
Kommentar von Emotionsbündel (14.08.2019)
Oden oder nicht?
Ich halte mich lieber an den Dichter und die Renekloden, hehe :-*

Liebste Grüße,
deine Judith
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 14.08.2019:
Danke, meine Liebe, das hört sich gut an! Insbesondere die Renekloden sind ein süßes Synonym.
Allerliebste Grüße, Dein Dirk
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (14.08.2019)
Hallo Didi,
wir sind umzingelt von der Ode
im Lodenmantel steckt sie mit Methode
auch Bodensee und Reneklode
hatten in Osterode eine Episode
sie kommt halt nicht aus der Mode
das weiß sogar dein Antipode
Herzlich grüßt
TT
Ach ja ,ich wollte mal ne Ode schreiben...
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 14.08.2019:
Ich danke für den Kommentar
und finde selbst den Kommissar
mit Erik Ode wunderbar.

Liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Jorge
Kommentar von Jorge (15.08.2019)
Auf kleine Zettel schreibt man Öden.
Wer liest schon einen Bücherschrank.
Ich glaub schon Oden kommen jetzt in Moden
Wer gar nicht liest wird schneller krank.😆
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 15.08.2019:
Ich dank dir, dass du hier gewesen
bist und hast den Vers gelesen,
und ich wünsch dir, lieber Jorge,
schöne Tage ohne Sorge.

Beste Grüße, Dirk
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (15.08.2019)
Hallo Dirk, ein paar Zeilen zum Thema hätte ich auch noch:

Keine Ursache

Seit Tagen sucht so ein Chaot
ein Groß- und auch ein Mittelod.
Ein Kleinod hätte er bereits.
Da packt ihn dann der Urehrgeiz.

Vorm Louvre fragt er den Portier:
Kann ich hier so was finden, he?
Doch der Franzose lacht sich tot:
ier aben alle grosse od …

Nichts für ungut. LG von Gil.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 15.08.2019:
Hey Gil, du König der Woiwoden,
verschwunden warst du vom Erdboden...
Ich freue mich, dass du noch lebst
und diesen Einwand hier erhebst.

Ich steh nicht in der Meckerecke
auf Grund solch großer Odensäcke.
Ich bin ja selbst 'ne Art Franzose
und mache gern auf dicke Hose.

Danke und beste Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Möllerkies
Kommentar von Möllerkies (15.08.2019)
Früher die Oden, heute Dioden –
so wechseln die Moden.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 16.08.2019:
Da bleim dem Dichter bloß die Verse,
denn davon gibt es noch diverse.

Danke und beste Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Möllerkies meinte dazu am 16.08.2019:
Martin
diese Antwort melden
Kommentar von harzgebirgler (18.08.2019)
zumindest schillers ode an die freude
bleibt als eindrucksvolles reimgebäude
und zumal durch beethoven präsent
für den der die europahymne kennt.

beste grüße
henning
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.08.2019:
Mit Musik wird keine Ode öd
und noch der Bekanntheitsgrad erhöht...

Danke und beste Grüße, Dirk
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de