Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.429 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.12.2019:
Kommentar
Der Kommentar ist eine meinungsbetonte Auseinandersetzung mit einem Thema aufgrund eines aktuellen Anlasses. Das Hauptgewicht... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Bravo Greta Thunberg, Klima - Aktivisten von Reliwette (06.12.19)
Recht lang:  Trainees Achter Zwerg. Metaphorische Botschaften aus der Bubblegum-Blase. von Willibald (3563 Worte)
Wenig kommentiert:  "Alternativlosigkeit" en masse von Matthias_B (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Implosion im Bankenhaus von KopfEB (nur 13 Aufrufe)
alle Kommentare
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ich erzähle dir etwas
von EkkehartMittelberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich keinen Verlag habe." (Beppo)
Selbst-Sucht od'rInhaltsverzeichnisBodenhaltung

Adolf ist Geschichte

Bild zum Thema Wandel


von LotharAtzert

Diesmal mache ich Ernst.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Ralf_Renkking (07.09.2019)
Vor dem lyrischen Ich haben das schon ganze viele versucht, dabei ist aber immer nur ein Franz, Fritz, oder sonst irgend ein Hallodri herausgekommen.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 07.09.2019:
Hallodri ist verharmlosend. Amerikanische Präsidenten sind dabei, russische, chinesische, nordvietnamesische, iranische… du hast den "Ernst" der Lage nicht kapiert

Antwort geändert am 07.09.2019 um 21:21 Uhr
diese Antwort melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 07.09.2019:
So wird es sein. Ich bin allerdings froh, dass Du alles im Griff zu haben scheinst.
diese Antwort melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 07.09.2019:
Du bist vielleicht ein Schwätzer: wenn dieser Planet unbewohnbar wird, gehen wir alle unter. Was soll also die Polemik?

Antwort geändert am 07.09.2019 um 21:42 Uhr
diese Antwort melden
Ralf_Renkking äußerte darauf am 08.09.2019:
Ad eins: Du sagtest mir kürzlich noch, dass Du für Dich die Lösung gefunden hättest, dann gehst Du doch schon mal nicht unter, oder habe ich Dich da missverstanden?
Ad zwei: Du wirfst mir die ganze Zeit vor, dass ich Dinge nicht verstehe, mein Gehirn zu klein, ich ein Schwätzer sei, etc. Wer also ist hier polemisch und sogar beleidigend?
Ad drei: Wenn Du über das ultimative Rezept verfügst, diese Welt zu retten, warum erklärst Du es mir nicht einfach?
diese Antwort melden
LotharAtzert ergänzte dazu am 08.09.2019:
Ralf, dieses ich-du-ich-du geht mit auf den Senkel. Ich werf dir überhaupt nichts vor. Beim andern Text ist es offensichtlich, daß es dir nicht um das Selbst geht, sonst hättest du nicht mir was unterstellt, sondern wir hätten gemeinsam das Thema behandelt.
Ich erkläre dir jederzeit, was die vier edlen Wahrheiten oder die drei Zustände oder dieses und jenes ist, stelle aber niemals ein Rezept aus. Das kleine Gehirn war ein Scherz an einer ganz anderen Stelle, also situationsbedingt und ist hier völlig aus dem Zusammenhang gerissen.
Für mich eine Lösung bedeutet, ich habe Lehrer, die mir Mittel und Methoden gaben, mit denen der Geist zu klären ist. Jetzt liegt es an mir, dem auch nachzukommen.
So, das schicke ich so ab, es ist spät und ich bitte um Nachsicht für die gerade aufkommende Müdigkeit, die nichts mit dir zu tun hat.
Gute Nacht
diese Antwort melden
Hannah
Kommentar von Hannah (08.09.2019)
Was genau ist das Selbst? Ich weiß es nicht!

Gruß in den Tag von Babette
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 08.09.2019:
Ein im Westen gängiger Begriff für das, was jenseits des Egos liegt.
Im Hinduismus der sogen. Atman, die Individualseele, die ins Brahman, den Himmel eingeht. Daraus ist ja der Buddhismus hervorgegangen, der diesen Begriff ablehnt und seinerseits das Nichtselbst - anhatta - lehrt. Der Einfachheit halber spreche ich manchmal so vom Selbst, wie du vom Kosmos. Nicht daß du an meinem Verstand zweifelst. (Naja, das mach ich schon selbst

Guten morgen und danke für die Frage, da ist der Steinbock ja in seinem Element.
Gruß
Lothar
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 08.09.2019:
Die geläufigste Definition dazu lautet: "Das seiner Selbst bewusste Ich"., und damit wird dann auch gleich eine Lawine um Selbstwahrnehmung, Selbstbeobachtung, Selbstfindung, usw. bis hin zum Selbstbewusstsein los getreten, zudem dieser Begriff auch unterschiedlich gewichtet wird. Die Philosophieprofessoren Alois Halder und Max Müller setzen ihn offensichtlich mit dem Selbstbewusstsein gleich (wie auch obiger Definition zu entnehmen), und betten ihn in die Fähigkeit zur Reflexion, somit ist das Selbstbewusstsein nach Hegel die Erstellung der erfüllten Identität mit sich selbst, Sigmund Freud, Albert Schweitzer und Albert Einstein haben da sicher noch einige andere, bzw. weiterführende Vorstellungen parat.
Für mich persönlich münden diese ganzen Definitionen in der Suche nach meiner eigenen, eine spannende und unendliche Geschichte, die zumindest keine Langeweile aufkommen lässt.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 08.09.2019:
Ja, da brechen sie sich alle einen ab, wenn es um genaue Definitionen geht. Nutzt aber nichts, denn auf die Praxis kommt es an. Der traditionelle Weg beginnt mit Achtsamkeitsübungen: man setzt sich hin mit geradem Rücken und, damit der Geist nicht rumwandert, fixiert den Blick, zählt meinetwegen die Atemzüge.
Zuvor werden ein paar Gedanken durchdacht, wie zum Beispiel die Kostbarkeit einer menschlichen Geburt, die schwer zu erlangen und leicht zu verlieren ist, Vergänglichkeit, die einem klarmacht, daß man unverzüglich beginnen muß ua.

Ciao, Lothar
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 08.09.2019:
Hab das gerade entdeckt:  ext. Link
diese Antwort melden
Hannah meinte dazu am 08.09.2019:
Was Du sagst freut mich sehr, denn Du sagst immer in Tibet kennt man die Seele nicht und das sie das ist was in den Himmel gelangt wundert mich nicht, hat sie doch einen Zugang zum Prinzip.

Danke Dir mit noch nem Gruß Babette
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (08.09.2019)
Diesmal mache ich Ernst.

Ich auch! Habe bereits mein Kostüm gewechselt.

Der8.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 08.09.2019:
Ist üm eine Diät?

Die13.Fee (do'nt touch the spindel)
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Selbst-Sucht od'rInhaltsverzeichnisBodenhaltung
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de