Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 83 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.906 Mitglieder und 430.808 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.11.2019:
Lied
Sangbares und strophisch gebautes Gedicht, das aus der Volkstradition (Volkslied) stammt oder in Anlehnung an sie... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Tango von GastIltis (11.11.19)
Recht lang:  Trommellied von Ganna (625 Worte)
Wenig kommentiert:  Ode an die Frösche von tueichler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Wos ma saa kinna heddn von Simian (nur 36 Aufrufe)
alle Lieder
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Begriff Freiheit bei Rousseau und Tocqueville
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil na, mal sehen!" (Sätzer)

Wie der Zigeunerjesus die Entrückung auslöst

Bericht zum Thema Erlösung


von ferris

Das Betreuungsprojekt habe ich glaube ich vor maximal drei vier Wochen vorgeschlagen, seit dem habe ich der Freundin aus dem Behindertenheim geholfen daran zu glauben dass sie alles schafft und mit dieser Einstellung konnte sie Ihren Betreuer davon überzeugen dem Umzug zu uns und der Pflegeassistenz zuzustimmen.

Wir haben bereits eine Wohnung, gleich neben an, gefunden die sie sofort offiziell übernehmen kann wenn wir bezahlt werden, die ihr aber bis dahin kostenlos zur Verfügung steht. Ab jetzt besucht sie mich und ihren Welpen regelmäßig und verbringt die Wochenenden an welchen sie woanders schlafen darf bei uns. Das wollen wir bald auf alle Wochenenden als Belastungsprobe ausdehnen und während der Zeit nach und nach ihre Sachen in die neue Wohnung bringen. Natürlich muss die Pflegefirma noch engagiert und das Betreuungs-Budjet beantragt werden aber das ist Formsache, genau für solche Fälle ist diese Firma da. Damit eröffnet sie quasi ihre Online-Präsenz indem sie erklärt dass es das Ziel ist Menschen mit Behinderung ein eigenständiges Leben zu ermöglichen.

Falls es unter meinen Lesern Menschen mit Behinderung oder Pflegebedarf gibt die auch nicht im Heim leben wollen oder wenn ihr schwer psychisch Kranke, Behinderte oder anderweitig pflegebedürftige kennt und euch vorstellen könnt euch um diese Menschen zu kümmern als wären sie eure Familie und dafür nicht mehr arbeiten zu müssen kann ich euch das nur empfehlen. (www.proroba.de) eine sehr seriöse Firma, die alles Reibungslos geregelt hat, sogar medizinische Kurse vermittelt hat und dabei dem Klienten volle Entscheidungsfreiheit gelassen hat.

Sicher war es für meinen Freund im Rollstuhl mit den verkrüppelten Armen und den Zerbrechlichen Knochen auch ein Risiko einen depressiven Schwerstalkoholiker mit einem täglichen Konsum von drei Flaschen Klaren einzustellen, aber er spürte dass er das ernst nehmen wird, im Kern ein wirklich guter Mensch ist und er wollte ihm auch helfen. Ich bin echt stolz drauf dass ich dort ganz offen angesprochen habe er genauso Wertvoll wie alle ist weil er den Süchtigen und psychisch Kranken in seinem Team durch seinen Menschlichen Beistand genauso hilft wie umgekehrt und dass ihre die Gruppe vom Robin Hood Prinzip - Überzeugen konnte. Das Sozialgeld ist Beute vom Staat und die wird gleichmäßig (unter den Armen - was ja alle sind) verteilt. Ich hab den Andrè gleich noch zum Robin Hood ernannt weil er ja das Geld besorgt und verteilt. Er kriegt jetzt genauso viel wie alle anderen, sonst hätte er nur Grundsicherung gehabt, also Harz4. Am Ende war es für alle eine Bereicherung und hat das Leben des Schwerstalkoholikers gerettet. Die Gemeinschaft hat ihn vom Sicheren Tode auferstehen lassen. Geistig war da nichts mehr, nur unförmige Gefühle die sich im Suff entladen, keine Ziele Keine Hoffnung, ein schwerer Fall einer verdrängten traumatischen Kindheit, für mich ist das geistig betrachtet schon der Tod. Sowas wie wenn dass Huhn ohne Kopf noch über den Gartenzaun Springt, aber eigentlich schon Tod ist so betrachte ich das was er vorher als sein Leben bezeichnet hatte. Einfach so vom Gehalt und dem Job wäre der nicht am Leben geblieben. In seinem Fall habe ich alles aufgefahren was ich hatte um ihm seine verdrängten Konflikte klar zu machen und auch echte Zigeunermagie benutzt, bei der die Tiere auch mit gemacht haben. Einmal haben ihm zum Beispiel die Hunde seine Kindheit vorgeführt und ihm gezeigt wie sein Vater wirklich war. Das krasse dabei war dass die sonst immer zusammen klar kamen, aber sie haben irgendwie die Emotionen aus unserer Diskussion aufgefangen und Haargenau und voller Dramatik mit perfekter Rollenverteilung seine Kindheit vorgespielt. Der Pascha, der aber eigentich ein vorbildlicher Bürger ist, usw. es floß sogar Blut aber im Leben meines toten Alkoholikerfreundes hatte sich die Mutter auch gezielt totgesoffen, trotz gutem Hause und weltlichem Erfolg und Reichtum. Interessanterweise war seine Mutter mit 43 Jahren dem Suff erlegen und er hätte das exakt zehn Jahre schneller geschafft. Seine Augenhöhlen waren schon eingefallen. Ich erzähle das so genau, Weil ich das so weiter betreiben werde. Unser Platz wird für jeden offen sein wir werden jeden annehmen und keine Probleme ignorieren, aber dazu später mehr.

Ich glaube trotzdem dass so eine Gemeinschaft auch ohne Zigeunermagie und extreme emotionale Zustände heilen kann einfach indem man aufgenommen und akzeptiert wird und indem es keine Tabuthemen und keine schwierigen Themen gibt die vermieden werden. Indem Fall hab ich ihm an einem Abend Todesangst gemacht aber dadurch wurde seine Fähigkeit vor dem Tod wieder Angst zu haben auch Gleichzeitig erst wieder hergestellt. Im Folgenden konnte er endlich zugeben dass er dabei war sich absichtlich tot zu saufen, wie schon seine Mutter und als er das bewusst zugeben konnte kehrte darauf hin seine Fähigkeit zurück sich um zu entscheiden. Er merkte dass er durch die Gruppe keinen Grund mehr hat und endlich eine wirklich schöne Familie hat und sah endlich dass er das auch von den anderen gebraucht wird und wirklich was ändern muss wenn er das nächste Weihnachten noch erleben will. Am Ende das Leben für alle besser. Das Gespräch das zum Durchbruch führte haben ich geführt als ich mit ihm seinen Klaren getrunken habe. Nur so lies er mich ganz in seinen Kopf, nur so konnte er richtig kommunizieren.

Ich habe von Anfang an alle Themen und Probleme mit allen offen angesprochen genau wie alle Risiken und Vorteile, ohne etwas aus Rücksichtname auf irgendwelche Scham oder Schuldgefühle. Normalerweise neigen die Menschen dazu sich nicht auf ihre Fehler an zu spechen, dafür dass man sie auch nicht auf ihre verdrängten Fehler aufmerksam macht. Das vermeidet zwar dass man sich direkt mit seinen Scham und Schuldgefühlen auseinandersetzen muss aber es bewirkt auch dass man die zugrundeliegenden Probleme nicht löst und zwar im großen Stil in der ganzen Gesellschaft. Man streitet zum Beispiel nicht über Politik und Glauben weil alle ins geheim 'Wissen dass ihre Parteien auch Fehler haben oder dass ihre Religionen verlangen an unlogische Konzepte zu glauben und darüber wollen sich nicht diskutieren weil es ihnen reicht mit ihrer Meinung nicht allein zu sein. Zum Beispiel machen sich Leute die an die unbefleckte Empfängnis Mariens glauben über Leute lustig die nach dem Tod  70 Jungfrauen im Paradies erwarten. Würden die das mal zusammen zu Ende diskutieren würden sie merken das beide Konzepte irgendwie blöd sind und es bessere Erklärungen dafür gibt was wirklich passiert ist und dass die Diskussionen über den Wahrheitsgehalt

Ich bin auch stolz dass ich das für unsere Kommende Gruppe gleich so festlegen konnte. Die Frauen die uns das alles ermöglicht indem sie sich aus dem Heim raus traut ist für das Projekt genauso wichtig wie alle anderen und bekommt von Anfang an genauso viel Geld wie alle. Ich will ja auch eine auf Gleichheit basierende Gesellschaft so wie Jesus Christus das auch schon wollte. Und ich will Menschen von der Verdrängung und ihren Folgen heilen und für mich ist Verdrängung die einzige Sünde auf die sich alle anderen gemeinhin als Sünde bezeichneten Taten zurückführen lassen.

Weiterhin suchen wir schon aktiv ein Gelände für den Platz und ich bin sicher dass Gott helfen wird und glaube dass ich noch dieses Jahr einen Wohnwagen auf unserem Platz stehen habe und einen Hühnerstall baue und die ersten Eier von unseren eigenen Hühnern esse. Ich glaube Gott wird seinen Segen dazu geben und vielleicht schaffe ich es sogar wie ich bereits länger im Kopf habe dass wir unterstützt werden und ein Gelände bekommen. Wir brauchen ja eigentlich nur ne Wiese. Vielleicht hier am Waldrand wo der kleine Bach fließt und nicht zu weit von den anderen die dort leben entfernt so dass wir irgendwann Strom herziehen können. Ich will so ein Kompost-Klo bauen wie sie es in der offenen Hippie Kommune Beneficio haben, da kommt unten wirklich ganz normale Erde raus und es stinkt auch nicht drum herum. Getränke kann man mitbringen oder das Wasser Aus dem Bach filtern und abkochen. Eigentlich ist es wirklich eine große ungerechtigkeit dass jedes Stück Land irgendwem gehört. Am Anfang war bei jeder Landaneignung Krieg oder Gewalt im Spiel und dann wurde das irgendwie geregelt weiter vererbt und hin und her verkauft und wieder vererbt bis heute. Die Besitzer haben außer dem auf toten Bäumen festgehaltenen Dokumenten die durch ein fehlerhaftes und zerstörerisches System erstellt, legitimiert und festgehalten wurden. Die haben in den meisten Fällen  nichts sinnvolles dafür getan und auch sonst keine Verbindung zu diesem Land, es ist nur Ihr Kapital und das haben sie nur weil es zu Beginn mal mit Gewalt erworben wurde.

Ich finde das unfair. Ich sollte einfach meinen Wohnwagen in die Wiese stellen und einen Stall bauen und dort leben dürfen. So wie die Zigeuner das auf ihren Reisen auch gemacht haben und auch vor Gott als gerechtfertigt empfanden. Aber von denen die im Reich Satans dienen und an Besitz und Macht und Autoritäre Strukturen glauben wurde das nie akzeptiert und deshalb finde ich jetzt keine Zigeuner mehr die mit mir einfach so drauf los reisen und sehen wollen wohin es uns verschlägt. Ich wollte ja zu gern mal zu irgendwelchen Naturvölkern mich ne Zeit dort in der Nähe niederlassen und von deren Schamanen lernen. Die Idee hat mir Der Häuptling aus Essen in den Kopf gesetzt, das war sein Plan für seinen Lebensabend und er hatte ne Einladung.

Na ja. Wir kriegen irgendwie einen passenden Platz. und ich glaube viel schneller als erwartet.

Ich weis jetzt auch was ich als Jesus zu tun habe, beziehungsweise überhaupt tun kann. Die Zigeuner brauchen keinen Jesus der ihre Seelen rettet. Die Leben anständig und helfen auch jedem der will. Denen kann ich maximal solche Pflegejobs besorgen und ihnen damit finanzielle Sicherheit und bessere Akzeptanz in der Gesellschaft zu bringen.

Jesus tritt als Richter in der Offenbarung auf. Ich auch. Weil ich selbst nichts verdränge und jede meiner Handlungen auf höchstem Niveau vor mir selbst und Gott rechtfertigen kann ist es niemandem möglich mich in irgendeiner Weise seelisch zu verletzten Ich habe auf jeden Vorwurf und jede Kritik eine umfassende Antwort. Und so spreche ich weiterhin alle auf ihre Fehler und Probleme an und biete Hilfe und einen Ausweg aus der Kapitalistischen Hölle mit unseren Pflegeprojekten.

Und während ich das tue nehme ich die in Schutz die zwar Drogen konsumieren, aber dafür niemandem Schaden, und nicht stehlen und Betrügen. Gerade hatte ich so einen Fall. Eine bürgerliche mit Alkohol und Spielproblemen die ihre Kinder vernachlässigt und noch schlimmer ihren Hund hält sich für was besseres als uns weil sie ja den Gesetzen gehorcht. Ich habe ihr Hilfe und Unterstützung angeboten und ihr versucht die Realität vor Augen zu führen. Hab ihr gesagt dass wir Drogenkonsumenten auch alle mal ne Alkoholphase hatten in der wir uns gar nicht leiden konnten weil wir genauso viel Scheiße wie sie gebaut und verdrängt haben. Und ich hab ihr versucht klar zu machen dass die Menschen die sie als Assis betrachtet weil sie viel Gras rauchen um ihr Leben zu ertragen, nicht vor ihrem Kind herumschreien oder es ignorien bwie sie wenn sie am Bier trinken ist und die Kinder ins Bett wollen und dass sie ihre eigenen Tiere nicht vernachlässigen und ihren Hund von der Straße aufsammeln während sie in Ruhe weiter säuft ihre Tiere vernachlässigen und dass die es sind die ihren Kinder Essen runter bringen wenn sie bis es dunkel wird mit den anderen Alkis im Park trinkt, oder dass die es sind die ihren Hund von der Straße aufsammeln und füttern während sie lieber weitersäuft und nicht mal in Erwägung zieht ihren Hund zu suchen oder wenigstens zu suchen.

Das liegt daran dass absolut keinen Grund gibt anzunehmen man würde einem auch nur ansatzweise brauchbarem moralischen Standard erfüllen wenn man die Gesetze achtet. Die Gesetze verhindern auch nicht dass Waffen produziert und verteilt werden das von den Regierungen kriege geführt werden, dass der Klimawandel weiter beschleunigt, wird dass die Weltmeere vollgemüllt und vergiftet werden sowie ganze Landstriche zur Förderung von Mineralien vergiftet werden, das ganze Völker ausgebeutet und versklavt werden, inklusive ihrer Kinder nur dass wir ständig neue Billigklamotten und anderen Kram kaufen können.

Nur weil jemand Alkohol und Psychopharmaka ablehnt um seine Psyche in dieser trostlosen Zeit stabil zu halten ist dass keine schlechter Mensch und auch nicht weil einer in der Autoritären und  nach völlig unsinnigen Maßstäben produzierenden Arbeitswelt nicht zurecht kommt ist man auch kein schlechter und unnützer Mensch.

Solche Leute kommen wunderbar in der Pflegeassitenz zurecht und dass werde ich beweise und die "Behinderung" unserer Freundin wird die Gemeinschaft auch heilen Psychische Krankheiten sind eine deutliche Aufforderung des Unterbewusstseins sich mit seinen verdrängten Konflikten zu beschäftigen und keine Behinderung.

Ich mache so weiter und durch meine direkte Art alles anzusprechen was ich an schlimmen Problemen sehe (richten) bleiben nur Leute bei mir hängen die sich mit der Realität auseinandersetzen können und Ihre Belohnung ist die Entrückung aus der kapitalistischen Hölle in eine Gemeinschaft, basierend auf Gleichheit und Nächstenliebe und ein Gehalt von dem sie gut leben können wenn sie keinen Wert auf Statussymbole legen.


Es sollte eigentlich in jeder Stadt einen geben der tut was ich tue, aber dass kommt. Sobald die erste Gruppe ihr Gehalt bekommt und mein Platz steht hole ich mir erst meinen Künstlernamen, damit ich mich als Zigeunerjesus ausweisen kann und dann versuche ich nochmal im größeren Stil an die Öffentlichkeit zu gehen damit es solche Projekte bald in jeder Stadt gibt. So verbessert sich das Leben aller Menschen am Rand der Gesellschaft. Die Arbeitslosen kriegen Arbeit, das Pflegeproblem löst sich, Kranke werden gesund und ob ihr's glauben wollt oder nicht, dieses Projekt bereitet die Menschheit auf eine bessere Gesellschaft vor weil es den Menschen hilft ihre Vorurteile und Ängste vor anderen Menschen abzubauen und ihnen zeigt dass es möglich ist in Gleichheit und Nächstenliebe und ohne Hierarchien zu leben und dass das ein viel entspannteres Leben ist als das was der Glaube an den Kapitalismus und die Möglichkeit besser als andere sein zu können bewirkt.
Und das was ich hier tue ist die einzige Möglichkeit solch eine geistige Entwicklung im Großen Stil auszulösen, weil alle dafür bezahlt werden es zu versuchen. Zum Glück leben wir im absoluten Überfluss, nur deshalb kann der Staat diese Kohle zur Verfügung stellen.

Das Reich Gottes kommt, nur dass keine abgespacete Zauberwelt auf einem neuen Planeten sondern eine Geistige Entwicklung der Menschheit ist die verhindern wird dass wir uns vollständig vernichten und endlich den Überfluss nutzen um das Leben aller Menschen gut zu machen. Auch wenn das wohl noch ein bißchen in der Zukunft liegt. Aber ich halte es durchaus für möglich das noch zu erleben. Vielleicht nachdem Nordkorea zusammen mit den Terroristischen Gruppen der Welt Amerika in einem Kombinierten Atomrakten-Angriff innerhalb einer Stunde vernichtet hat so wie es für die Stadt Babylon in der Offenbarung prophezeit wurde. Mir wäre es ja lieber wenn das nicht passiert aber es sollte spätestens danach dafür Sorgen dass meinen Ausführungen zu,m Erlösungsplan Gottes mehr Gehör geschenkt wird und meine Entrückung in die Gemeinschaft basierend auf Gleichheit und Nächstenliebe mehr Zuwachs bekommt.

Hoffentlich bekommen wir bald ein Grundstück. Ich will endlich so leben und freue mich drauf nur noch meine Tiere versorgen und mich um meine neue Familie Kümmern zu müssen.

So wahr mir Gott helfe

Im Namen Jesu Christi

Amen

Anmerkung von ferris:

Ich bin schon entrückt von Sorgen, Ängsten und dem meisten Stress. aber bald werden die ersten mir ins Reich Gottes folgen und das ging jetzt wirklich verdammt schnell und einfach dafür alles wichtige zu klären.

Is schon wirklich verdammt cool dass es am Ende wirklich kein Fehler war fast drei Jahre ohne erkennbare Erfolge steif und fest zu Behaupten das meine Erkenntnis dass ist was mit der Wiederkunft Christi gemeint war. Aber es war mir nicht zum Schaden, alle die mich kennen wissen davon, alle mit denen ich zu tun habe akzeptieren es selbst mein derzeitiger Arbeitgeber und seit es das Pflegeprojekt gibt verstehen endlich Leute was ich die ganze Zeit will und interessieren sich dafür und wollen mitmachen. Man muss den Leuten heute echt erst Geld dafür anbieten ein besseres Leben zu versuchen.

Das Betreuungsprojekt habe ich glaube ich vor maximal drei-vier Wochen meinen neuen Bekannten vorgeschlagen, seit dem habe ich der Freundin aus dem Behindertenheim geholfen daran zu glauben dass sie alles schafft und mit dieser Einstellung konnte sie Ihren Betreuer davon überzeugen dem Umzug zu uns und der Pflegeassistenz zuzustimmen.


Wir haben bereits eine Wohnung, gleich neben an, gefunden die sie sofort offiziell übernehmen kann wenn wir bezahlt werden, die ihr aber bis dahin kostenlos zur Verfügung steht. Ab jetzt besucht sie mich und ihren Welpen regelmäßig und verbringt die Wochenenden an welchen sie woanders schlafen darf bei uns. Das wollen wir bald auf alle Wochenenden als Belastungsprobe ausdehnen und während der Zeit nach und nach ihre Sachen in die neue Wohnung bringen. Natürlich muss die Pflegefirma noch engagiert und das Betreuungs-Budjet beantragt werden aber das ist Formsache, genau für solche Fälle ist diese Firma da. Damit eröffnet sie quasi ihre Online-Präsenz indem sie erklärt dass es das Ziel ist Menschen mit Behinderung ein eigenständiges Leben zu ermöglichen.


Falls es unter meinen Lesern Menschen mit Behinderung oder Pflegebedarf gibt die auch nicht im Heim leben wollen oder wenn ihr schwer psychisch Kranke, Behinderte oder anderweitig pflegebedürftige kennt und euch vorstellen könnt euch um diese Menschen zu kümmern als wären sie eure Familie und dafür nicht mehr arbeiten zu müssen kann ich euch das nur empfehlen. (www.proroba.de) eine sehr seriöse Firma, die vor zwei Jahren in Freiberg alles Reibungslos geregelt hat, sogar medizinische Kurse vermittelt hat und dabei dem Klienten volle Entscheidungsfreiheit gelassen hat wen er einstellt.


Sicher war es für meinen Freund im Rollstuhl mit den verkrüppelten Armen und den Zerbrechlichen Knochen auch ein Risiko einen depressiven Schwerstalkoholiker mit einem täglichen Konsum von drei Flaschen Klaren einzustellen, aber er spürte dass er das ernst nehmen wird, im Kern ein wirklich guter Mensch ist und er wollte ihm auch helfen. Ich bin echt stolz drauf dass ich dort ganz offen angesprochen habe er genauso Wertvoll wie alle ist weil er den Süchtigen und psychisch Kranken in seinem Team durch seinen Menschlichen Beistand genauso hilft wie umgekehrt ihm geholfen wird und dass iich die Gruppe vom Robin Hood Prinzip überzeugen konnte. Das Sozialgeld ist Beute vom Staat und die wird gleichmäßig (unter den Armen - was ja alle sind) verteilt. Ich hab den Andrè gleich noch zum Robin Hood ernannt weil er ja das Geld besorgt und verteilt. Er kriegt jetzt genauso viel wie alle anderen, sonst hätte er nur Grundsicherung gehabt, also Harz4. Am Ende war es für alle eine Bereicherung und hat das Leben des Schwerstalkoholikers gerettet.

Die Gemeinschaft hat ihn vom Sicheren Tode auferstehen lassen. Geistig war da nichts mehr, nur unförmige Gefühle die sich im Suff entladen, keine Ziele, eine Hoffnung, ein schwerer Fall einer verdrängten traumatischen Kindheit, für mich ist das geistig betrachtet schon der Tod. Sowas wie wenn dass Huhn ohne Kopf noch über den Gartenzaun Springt, aber eigentlich schon Tod ist so betrachte ich das was er vorher als sein Leben bezeichnet hatte. Einfach so vom Gehalt und dem Job wäre der nicht am Leben geblieben. In seinem Fall habe ich alles aufgefahren was ich hatte um ihm seine verdrängten Konflikte klar zu machen und auch echte Zigeunermagie benutzt, bei der die Tiere auch mit gemacht haben. Einmal haben ihm zum Beispiel die Hunde seine Kindheit vorgeführt und ihm gezeigt wie sein Vater wirklich war. Das krasse dabei war dass die sonst immer zusammen klar kamen, aber sie haben irgendwie die Emotionen aus unserer Diskussion aufgefangen und Haargenau und voller Dramatik mit perfekter Rollenverteilung seine Kindheit vorgespielt. Der Pascha, der aber eigentich ein vorbildlicher Bürger ist, usw. es floß sogar Blut aber im Leben meines toten Alkoholikerfreundes hatte sich die Mutter auch gezielt totgesoffen, trotz gutem Hause und weltlichem Erfolg und Reichtum. Interessanterweise war seine Mutter mit 43 Jahren dem Suff erlegen und er hätte das exakt zehn Jahre schneller geschafft. Seine Augenhöhlen waren schon eingefallen. Ich erzähle das so genau, Weil ich das so weiter betreiben werde. Unser Platz wird für jeden offen sein wir werden jeden annehmen und keine Probleme ignorieren, aber dazu später mehr.


Ich glaube trotzdem dass so eine Gemeinschaft auch ohne Zigeunermagie und extreme emotionale Zustände heilen kann einfach indem man aufgenommen und akzeptiert wird und indem es keine Tabuthemen und keine schwierigen Themen gibt die vermieden werden.

In dem Fall hab ich ihm an einem Abend Todesangst gemacht aber dadurch wurde seine Fähigkeit vor dem Tod wieder Angst zu haben auch Gleichzeitig erst wieder hergestellt. Im Folgenden konnte er endlich zugeben dass er dabei war sich absichtlich tot zu saufen, wie schon seine Mutter und als er das bewusst zugeben konnte kehrte darauf hin seine Fähigkeit zurück sich um zu entscheiden. Er merkte dass er durch die Gruppe keinen Grund mehr hat und endlich eine wirklich schöne Familie hat und sah endlich dass er das auch von den anderen gebraucht wird und wirklich was ändern muss wenn er das nächste Weihnachten noch erleben will. Am Ende das Leben für alle besser. Das Gespräch das zum Durchbruch führte haben ich geführt als ich mit ihm seinen Klaren getrunken habe. Nur so lies er mich ganz in seinen Kopf, nur so konnte er richtig kommunizieren.


Ich habe von Anfang an alle Themen und Probleme mit allen offen angesprochen genau wie alle Risiken und Vorteile, ohne etwas aus Rücksichtname auf irgendwelche Scham oder Schuldgefühle. Normalerweise neigen die Menschen dazu sich nicht auf ihre Fehler an zu spechen, dafür dass man sie auch nicht auf ihre verdrängten Fehler aufmerksam macht. Das vermeidet zwar dass man sich direkt mit seinen Scham und Schuldgefühlen auseinandersetzen muss aber es bewirkt auch dass man die zugrundeliegenden Probleme nicht löst und zwar im großen Stil in der ganzen Gesellschaft. Man streitet zum Beispiel nicht über Politik und Glauben weil alle ins geheim 'Wissen dass ihre Parteien auch Fehler haben oder dass ihre Religionen verlangen an unlogische Konzepte zu glauben und darüber wollen sich nicht diskutieren weil es ihnen reicht mit ihrer Meinung nicht allein zu sein. Zum Beispiel machen sich Leute die an die unbefleckte Empfängnis Mariens glauben über Leute lustig die nach dem Tod 70 Jungfrauen im Paradies erwarten. Würden die das mal zusammen zu Ende diskutieren würden sie merken das beide Konzepte irgendwie blöd sind und es bessere Erklärungen dafür gibt was wirklich passiert ist und dass die Diskussionen über den Wahrheitsgehalt


Ich bin auch stolz dass ich das das Robin Hood Prinzip für unsere kommende in Plauen Gruppe gleich so wie in Freiberg, ohne Probleme mit allen vereinbaren konnte. Die Frau die uns das alles ermöglicht indem sie sich aus dem Heim raus traut ist für das Projekt genauso wichtig wie alle anderen und bekommt von Anfang an genauso viel Geld wie alle. Ich will ja auch eine auf Gleichheit basierende Gesellschaft so wie Jesus Christus das auch schon wollte. Und ich will Menschen von der Verdrängung und ihren Folgen heilen und für mich ist Verdrängung die einzige Sünde auf die sich alle anderen gemeinhin als Sünde bezeichneten Taten zurückführen lassen.


Weiterhin suchen wir schon aktiv ein Gelände für den Platz und ich bin sicher dass Gott helfen wird und glaube dass ich noch dieses Jahr einen Wohnwagen auf unserem Platz stehen habe und einen Hühnerstall baue und die ersten Eier von unseren eigenen Hühnern esse. Ich glaube Gott wird seinen Segen dazu geben und vielleicht schaffe ich es sogar wie ich bereits länger im Kopf habe dass wir unterstützt werden und ein Gelände bekommen. Wir brauchen ja eigentlich nur ne Wiese. Vielleicht hier am Waldrand wo der kleine Bach fließt und nicht zu weit von den anderen die dort leben entfernt so dass wir irgendwann Strom herziehen können. Ich will so ein Kompost-Klo bauen wie sie es in der offenen Hippie Kommune Beneficio haben, da kommt unten wirklich ganz normale Erde raus und es stinkt auch nicht drum herum. Getränke kann man mitbringen oder das Wasser Aus dem Bach filtern und abkochen. Eigentlich ist es wirklich eine große ungerechtigkeit dass jedes Stück Land irgendwem gehört. Am Anfang war bei jeder Landaneignung Krieg oder Gewalt im Spiel und dann wurde das irgendwie geregelt weiter vererbt und hin und her verkauft und wieder vererbt bis heute. Die Besitzer haben außer dem auf toten Bäumen festgehaltenen Dokumenten die durch ein fehlerhaftes und zerstörerisches System erstellt, legitimiert und festgehalten wurden. Die haben in den meisten Fällen nichts sinnvolles dafür getan und auch sonst keine Verbindung zu diesem Land, es ist nur Ihr Kapital und das haben sie nur weil es zu Beginn mal mit Gewalt erworben wurde.


Ich finde das unfair. Ich sollte einfach meinen Wohnwagen in die Wiese stellen und einen Stall bauen und dort leben dürfen. So wie die Zigeuner das auf ihren Reisen auch gemacht haben und auch vor Gott als gerechtfertigt empfanden. Aber von denen die im Reich Satans dienen und an Besitz und Macht und Autoritäre Strukturen glauben wurde das nie akzeptiert und deshalb finde ich jetzt keine Zigeuner mehr die mit mir einfach so drauf los reisen und sehen wollen wohin es uns verschlägt. Ich wollte ja zu gern mal zu irgendwelchen Naturvölkern mich ne Zeit dort in der Nähe niederlassen und von deren Schamanen lernen. Die Idee hat mir Der Häuptling aus Essen in den Kopf gesetzt, das war sein Plan für seinen Lebensabend und er hatte ne Einladung.


Na ja. Wir kriegen irgendwie einen passenden Platz. und ich glaube viel schneller als erwartet.


Ich weis jetzt auch was ich als Jesus zu tun habe, beziehungsweise überhaupt tun kann. Die Zigeuner brauchen keinen Jesus der ihre Seelen rettet. Die Leben anständig und helfen auch jedem der will. Denen kann ich maximal solche Pflegejobs besorgen und ihnen damit finanzielle Sicherheit und bessere Akzeptanz in der Gesellschaft zu bringen.


Jesus tritt als Richter in der Offenbarung auf. Ich auch. Weil ich selbst nichts verdränge und jede meiner Handlungen auf höchstem Niveau vor mir selbst und Gott rechtfertigen kann ist es niemandem möglich mich in irgendeiner Weise seelisch zu verletzten Ich habe auf jeden Vorwurf und jede Kritik eine umfassende Antwort. Und so spreche ich weiterhin alle auf ihre Fehler und Probleme an und biete Hilfe und einen Ausweg aus der Kapitalistischen Hölle mit unseren Pflegeprojekten.


Und während ich das tue nehme ich die in Schutz die zwar Drogen konsumieren, aber dafür niemandem Schaden, und nicht stehlen und Betrügen. Gerade hatte ich so einen Fall. Eine bürgerliche mit Alkohol und Spielproblemen die ihre Kinder vernachlässigt und noch schlimmer ihren Hund hält sich für was besseres als uns weil sie ja den Gesetzen gehorcht. Ich habe ihr Hilfe und Unterstützung angeboten und ihr versucht die Realität vor Augen zu führen. Hab ihr gesagt dass wir Drogenkonsumenten auch alle mal ne Alkoholphase hatten in der wir uns gar nicht leiden konnten weil wir genauso viel Scheiße wie sie gebaut und verdrängt haben. Und ich hab ihr versucht klar zu machen dass die Menschen die sie als Assis betrachtet weil sie viel Gras rauchen um ihr Leben zu ertragen, nicht vor ihrem Kind herumschreien oder es ignorien bwie sie wenn sie am Bier trinken ist und die Kinder ins Bett wollen und dass sie ihre eigenen Tiere nicht vernachlässigen und ihren Hund von der Straße aufsammeln während sie in Ruhe weiter säuft ihre Tiere vernachlässigen und dass die es sind die ihren Kinder Essen runter bringen wenn sie bis es dunkel wird mit den anderen Alkis im Park trinkt, oder dass die es sind die ihren Hund von der Straße aufsammeln und füttern während sie lieber weitersäuft und nicht mal in Erwägung zieht ihren Hund zu suchen oder wenigstens zu suchen.


Das liegt daran dass absolut keinen Grund gibt anzunehmen man würde einem auch nur ansatzweise brauchbarem moralischen Standard erfüllen wenn man die Gesetze achtet. Die Gesetze verhindern auch nicht dass Waffen produziert und verteilt werden das von den Regierungen kriege geführt werden, dass der Klimawandel weiter beschleunigt, wird dass die Weltmeere vollgemüllt und vergiftet werden sowie ganze Landstriche zur Förderung von Mineralien vergiftet werden, das ganze Völker ausgebeutet und versklavt werden, inklusive ihrer Kinder nur dass wir ständig neue Billigklamotten und anderen Kram kaufen können.


Nur weil jemand Alkohol und Psychopharmaka ablehnt um seine Psyche in dieser trostlosen Zeit stabil zu halten ist dass keine schlechter Mensch und auch nicht weil einer in der Autoritären und nach völlig unsinnigen Maßstäben produzierenden Arbeitswelt nicht zurecht kommt ist man auch kein schlechter und unnützer Mensch.


Solche Leute kommen wunderbar in der Pflegeassitenz zurecht und dass werde ich beweise und die "Behinderung" unserer Freundin wird die Gemeinschaft auch heilen Psychische Krankheiten sind eine deutliche Aufforderung des Unterbewusstseins sich mit seinen verdrängten Konflikten zu beschäftigen und keine Behinderung.


Ich mache so weiter und durch meine direkte Art alles anzusprechen was ich an schlimmen Problemen sehe (richten) bleiben nur Leute bei mir hängen die sich mit der Realität auseinandersetzen können und Ihre Belohnung ist die Entrückung aus der kapitalistischen Hölle in eine Gemeinschaft, basierend auf Gleichheit und Nächstenliebe und ein Gehalt von dem sie gut leben können wenn sie keinen Wert auf Statussymbole legen.


Es sollte eigentlich in jeder Stadt einen geben der tut was ich tue, aber dass kommt. Sobald die erste Gruppe ihr Gehalt bekommt und mein Platz steht hole ich mir erst meinen Künstlernamen, damit ich mich als Zigeunerjesus ausweisen kann und dann versuche ich nochmal im größeren Stil an die Öffentlichkeit zu gehen damit es solche Projekte bald in jeder Stadt gibt. So verbessert sich das Leben aller Menschen am Rand der Gesellschaft. Die Arbeitslosen kriegen Arbeit, das Pflegeproblem löst sich, Kranke werden gesund und ob ihr's glauben wollt oder nicht, dieses Projekt bereitet die Menschheit auf eine bessere Gesellschaft vor weil es den Menschen hilft ihre Vorurteile und Ängste vor anderen Menschen abzubauen und ihnen zeigt dass es möglich ist in Gleichheit und Nächstenliebe und ohne Hierarchien zu leben und dass das ein viel entspannteres Leben ist als das was der Glaube an den Kapitalismus und die Möglichkeit besser als andere sein zu können bewirkt.
Und das was ich hier tue ist die einzige Möglichkeit solch eine geistige Entwicklung im Großen Stil auszulösen, weil alle dafür bezahlt werden es zu versuchen. Zum Glück leben wir im absoluten Überfluss, nur deshalb kann der Staat diese Kohle zur Verfügung stellen.


Das Reich Gottes kommt, nur dassDas Betreuungsprojekt habe ich glaube ich vor maximal drei vier Wochen vorgeschlagen, seit dem habe ich der Freundin aus dem Behindertenheim geholfen daran zu glauben dass sie alles schafft und mit dieser Einstellung konnte sie Ihren Betreuer davon überzeugen dem Umzug zu uns und der Pflegeassistenz zuzustimmen.


Wir haben bereits eine Wohnung, gleich neben an, gefunden die sie sofort offiziell übernehmen kann wenn wir bezahlt werden, die ihr aber bis dahin kostenlos zur Verfügung steht. Ab jetzt besucht sie mich und ihren Welpen regelmäßig und verbringt die Wochenenden an welchen sie woanders schlafen darf bei uns. Das wollen wir bald auf alle Wochenenden als Belastungsprobe ausdehnen und während der Zeit nach und nach ihre Sachen in die neue Wohnung bringen. Natürlich muss die Pflegefirma noch engagiert und das Betreuungs-Budjet beantragt werden aber das ist Formsache, genau für solche Fälle ist diese Firma da. Damit eröffnet sie quasi ihre Online-Präsenz indem sie erklärt dass es das Ziel ist Menschen mit Behinderung ein eigenständiges Leben zu ermöglichen.


Falls es unter meinen Lesern Menschen mit Behinderung oder Pflegebedarf gibt die auch nicht im Heim leben wollen oder wenn ihr schwer psychisch Kranke, Behinderte oder anderweitig pflegebedürftige kennt und euch vorstellen könnt euch um diese Menschen zu kümmern als wären sie eure Familie und dafür nicht mehr arbeiten zu müssen kann ich euch das nur empfehlen. (www.proroba.de) eine sehr seriöse Firma, die alles Reibungslos geregelt hat, sogar medizinische Kurse vermittelt hat und dabei dem Klienten volle Entscheidungsfreiheit gelassen hat.


Sicher war es für meinen Freund im Rollstuhl mit den verkrüppelten Armen und den Zerbrechlichen Knochen auch ein Risiko einen depressiven Schwerstalkoholiker mit einem täglichen Konsum von drei Flaschen Klaren einzustellen, aber er spürte dass er das ernst nehmen wird, im Kern ein wirklich guter Mensch ist und er wollte ihm auch helfen. Ich bin echt stolz drauf dass ich dort ganz offen angesprochen habe er genauso Wertvoll wie alle ist weil er den Süchtigen und psychisch Kranken in seinem Team durch seinen Menschlichen Beistand genauso hilft wie umgekehrt und dass ihre die Gruppe vom Robin Hood Prinzip - Überzeugen konnte. Das Sozialgeld ist Beute vom Staat und die wird gleichmäßig (unter den Armen - was ja alle sind) verteilt. Ich hab den Andrè gleich noch zum Robin Hood ernannt weil er ja das Geld besorgt und verteilt. Er kriegt jetzt genauso viel wie alle anderen, sonst hätte er nur Grundsicherung gehabt, also Harz4. Am Ende war es für alle eine Bereicherung und hat das Leben des Schwerstalkoholikers gerettet. Die Gemeinschaft hat ihn vom Sicheren Tode auferstehen lassen. Geistig war da nichts mehr, nur unförmige Gefühle die sich im Suff entladen, keine Ziele Keine Hoffnung, ein schwerer Fall einer verdrängten traumatischen Kindheit, für mich ist das geistig betrachtet schon der Tod. Sowas wie wenn dass Huhn ohne Kopf noch über den Gartenzaun Springt, aber eigentlich schon Tod ist so betrachte ich das was er vorher als sein Leben bezeichnet hatte. Einfach so vom Gehalt und dem Job wäre der nicht am Leben geblieben. In seinem Fall habe ich alles aufgefahren was ich hatte um ihm seine verdrängten Konflikte klar zu machen und auch echte Zigeunermagie benutzt, bei der die Tiere auch mit gemacht haben. Einmal haben ihm zum Beispiel die Hunde seine Kindheit vorgeführt und ihm gezeigt wie sein Vater wirklich war. Das krasse dabei war dass die sonst immer zusammen klar kamen, aber sie haben irgendwie die Emotionen aus unserer Diskussion aufgefangen und Haargenau und voller Dramatik mit perfekter Rollenverteilung seine Kindheit vorgespielt. Der Pascha, der aber eigentich ein vorbildlicher Bürger ist, usw. es floß sogar Blut aber im Leben meines toten Alkoholikerfreundes hatte sich die Mutter auch gezielt totgesoffen, trotz gutem Hause und weltlichem Erfolg und Reichtum. Interessanterweise war seine Mutter mit 43 Jahren dem Suff erlegen und er hätte das exakt zehn Jahre schneller geschafft. Seine Augenhöhlen waren schon eingefallen. Ich erzähle das so genau, Weil ich das so weiter betreiben werde. Unser Platz wird für jeden offen sein wir werden jeden annehmen und keine Probleme ignorieren, aber dazu später mehr.


Ich glaube trotzdem dass so eine Gemeinschaft auch ohne Zigeunermagie und extreme emotionale Zustände heilen kann einfach indem man aufgenommen und akzeptiert wird und indem es keine Tabuthemen und keine schwierigen Themen gibt die vermieden werden. Indem Fall hab ich ihm an einem Abend Todesangst gemacht aber dadurch wurde seine Fähigkeit vor dem Tod wieder Angst zu haben auch Gleichzeitig erst wieder hergestellt. Im Folgenden konnte er endlich zugeben dass er dabei war sich absichtlich tot zu saufen, wie schon seine Mutter und als er das bewusst zugeben konnte kehrte darauf hin seine Fähigkeit zurück sich um zu entscheiden. Er merkte dass er durch die Gruppe keinen Grund mehr hat und endlich eine wirklich schöne Familie hat und sah endlich dass er das auch von den anderen gebraucht wird und wirklich was ändern muss wenn er das nächste Weihnachten noch erleben will. Am Ende das Leben für alle besser. Das Gespräch das zum Durchbruch führte haben ich geführt als ich mit ihm seinen Klaren getrunken habe. Nur so lies er mich ganz in seinen Kopf, nur so konnte er richtig kommunizieren.


Ich habe von Anfang an alle Themen und Probleme mit allen offen angesprochen genau wie alle Risiken und Vorteile, ohne etwas aus Rücksichtname auf irgendwelche Scham oder Schuldgefühle. Normalerweise neigen die Menschen dazu sich nicht auf ihre Fehler an zu spechen, dafür dass man sie auch nicht auf ihre verdrängten Fehler aufmerksam macht. Das vermeidet zwar dass man sich direkt mit seinen Scham und Schuldgefühlen auseinandersetzen muss aber es bewirkt auch dass man die zugrundeliegenden Probleme nicht löst und zwar im großen Stil in der ganzen Gesellschaft. Man streitet zum Beispiel nicht über Politik und Glauben weil alle ins geheim 'Wissen dass ihre Parteien auch Fehler haben oder dass ihre Religionen verlangen an unlogische Konzepte zu glauben und darüber wollen sich nicht diskutieren weil es ihnen reicht mit ihrer Meinung nicht allein zu sein. Zum Beispiel machen sich Leute die an die unbefleckte Empfängnis Mariens glauben über Leute lustig die nach dem Tod 70 Jungfrauen im Paradies erwarten. Würden die das mal zusammen zu Ende diskutieren würden sie merken das beide Konzepte irgendwie blöd sind und es bessere Erklärungen dafür gibt was wirklich passiert ist und dass die Diskussionen über den Wahrheitsgehalt


Ich bin auch stolz dass ich das für unsere Kommende Gruppe gleich so festlegen konnte. Die Frauen die uns das alles ermöglicht indem sie sich aus dem Heim raus traut ist für das Projekt genauso wichtig wie alle anderen und bekommt von Anfang an genauso viel Geld wie alle. Ich will ja auch eine auf Gleichheit basierende Gesellschaft so wie Jesus Christus das auch schon wollte. Und ich will Menschen von der Verdrängung und ihren Folgen heilen und für mich ist Verdrängung die einzige Sünde auf die sich alle anderen gemeinhin als Sünde bezeichneten Taten zurückführen lassen.


Weiterhin suchen wir schon aktiv ein Gelände für den Platz und ich bin sicher dass Gott helfen wird und glaube dass ich noch dieses Jahr einen Wohnwagen auf unserem Platz stehen habe und einen Hühnerstall baue und die ersten Eier von unseren eigenen Hühnern esse. Ich glaube Gott wird seinen Segen dazu geben und vielleicht schaffe ich es sogar wie ich bereits länger im Kopf habe dass wir unterstützt werden und ein Gelände bekommen. Wir brauchen ja eigentlich nur ne Wiese. Vielleicht hier am Waldrand wo der kleine Bach fließt und nicht zu weit von den anderen die dort leben entfernt so dass wir irgendwann Strom herziehen können. Ich will so ein Kompost-Klo bauen wie sie es in der offenen Hippie Kommune Beneficio haben, da kommt unten wirklich ganz normale Erde raus und es stinkt auch nicht drum herum. Getränke kann man mitbringen oder das Wasser Aus dem Bach filtern und abkochen. Eigentlich ist es wirklich eine große ungerechtigkeit dass jedes Stück Land irgendwem gehört. Am Anfang war bei jeder Landaneignung Krieg oder Gewalt im Spiel und dann wurde das irgendwie geregelt weiter vererbt und hin und her verkauft und wieder vererbt bis heute. Die Besitzer haben außer dem auf toten Bäumen festgehaltenen Dokumenten die durch ein fehlerhaftes und zerstörerisches System erstellt, legitimiert und festgehalten wurden. Die haben in den meisten Fällen nichts sinnvolles dafür getan und auch sonst keine Verbindung zu diesem Land, es ist nur Ihr Kapital und das haben sie nur weil es zu Beginn mal mit Gewalt erworben wurde.


Ich finde das unfair. Ich sollte einfach meinen Wohnwagen in die Wiese stellen und einen Stall bauen und dort leben dürfen. So wie die Zigeuner das auf ihren Reisen auch gemacht haben und auch vor Gott als gerechtfertigt empfanden. Aber von denen die im Reich Satans dienen und an Besitz und Macht und Autoritäre Strukturen glauben wurde das nie akzeptiert und deshalb finde ich jetzt keine Zigeuner mehr die mit mir einfach so drauf los reisen und sehen wollen wohin es uns verschlägt. Ich wollte ja zu gern mal zu irgendwelchen Naturvölkern mich ne Zeit dort in der Nähe niederlassen und von deren Schamanen lernen. Die Idee hat mir Der Häuptling aus Essen in den Kopf gesetzt, das war sein Plan für seinen Lebensabend und er hatte ne Einladung.


Na ja. Wir kriegen irgendwie einen passenden Platz. und ich glaube viel schneller als erwartet.


Ich weis jetzt auch was ich als Jesus zu tun habe, beziehungsweise überhaupt tun kann. Die Zigeuner brauchen keinen Jesus der ihre Seelen rettet. Die Leben anständig und helfen auch jedem der will. Denen kann ich maximal solche Pflegejobs besorgen und ihnen damit finanzielle Sicherheit und bessere Akzeptanz in der Gesellschaft zu bringen.


Jesus tritt als Richter in der Offenbarung auf. Ich auch. Weil ich selbst nichts verdränge und jede meiner Handlungen auf höchstem Niveau vor mir selbst und Gott rechtfertigen kann ist es niemandem möglich mich in irgendeiner Weise seelisch zu verletzten Ich habe auf jeden Vorwurf und jede Kritik eine umfassende Antwort. Und so spreche ich weiterhin alle auf ihre Fehler und Probleme an und biete Hilfe und einen Ausweg aus der Kapitalistischen Hölle mit unseren Pflegeprojekten.


Und während ich das tue nehme ich die in Schutz die zwar Drogen konsumieren, aber dafür niemandem Schaden, und nicht stehlen und Betrügen. Gerade hatte ich so einen Fall. Eine bürgerliche mit Alkohol und Spielproblemen die ihre Kinder vernachlässigt und noch schlimmer ihren Hund hält sich für was besseres als uns weil sie ja den Gesetzen gehorcht. Ich habe ihr Hilfe und Unterstützung angeboten und ihr versucht die Realität vor Augen zu führen. Hab ihr gesagt dass wir Drogenkonsumenten auch alle mal ne Alkoholphase hatten in der wir uns gar nicht leiden konnten weil wir genauso viel Scheiße wie sie gebaut und verdrängt haben. Und ich hab ihr versucht klar zu machen dass die Menschen die sie als Assis betrachtet weil sie viel Gras rauchen um ihr Leben zu ertragen, nicht vor ihrem Kind herumschreien oder es ignorien bwie sie wenn sie am Bier trinken ist und die Kinder ins Bett wollen und dass sie ihre eigenen Tiere nicht vernachlässigen und ihren Hund von der Straße aufsammeln während sie in Ruhe weiter säuft ihre Tiere vernachlässigen und dass die es sind die ihren Kinder Essen runter bringen wenn sie bis es dunkel wird mit den anderen Alkis im Park trinkt, oder dass die es sind die ihren Hund von der Straße aufsammeln und füttern während sie lieber weitersäuft und nicht mal in Erwägung zieht ihren Hund zu suchen oder wenigstens zu suchen.


Das liegt daran dass absolut keinen Grund gibt anzunehmen man würde einem auch nur ansatzweise brauchbarem moralischen Standard erfüllen wenn man die Gesetze achtet. Die Gesetze verhindern auch nicht dass Waffen produziert und verteilt werden das von den Regierungen kriege geführt werden, dass der Klimawandel weiter beschleunigt, wird dass die Weltmeere vollgemüllt und vergiftet werden sowie ganze Landstriche zur Förderung von Mineralien vergiftet werden, das ganze Völker ausgebeutet und versklavt werden, inklusive ihrer Kinder nur dass wir ständig neue Billigklamotten und anderen Kram kaufen können.


Nur weil jemand Alkohol und Psychopharmaka ablehnt um seine Psyche in dieser trostlosen Zeit stabil zu halten ist dass keine schlechter Mensch und auch nicht weil einer in der Autoritären und nach völlig unsinnigen Maßstäben produzierenden Arbeitswelt nicht zurecht kommt ist man auch kein schlechter und unnützer Mensch.


Solche Leute kommen wunderbar in der Pflegeassitenz zurecht und dass werde ich beweise und die "Behinderung" unserer Freundin wird die Gemeinschaft auch heilen Psychische Krankheiten sind eine deutliche Aufforderung des Unterbewusstseins sich mit seinen verdrängten Konflikten zu beschäftigen und keine Behinderung.


Ich mache so weiter und durch meine direkte Art alles anzusprechen was ich an schlimmen Problemen sehe (richten) bleiben nur Leute bei mir hängen die sich mit der Realität auseinandersetzen können und Ihre Belohnung ist die Entrückung aus der kapitalistischen Hölle in eine Gemeinschaft, basierend auf Gleichheit und Nächstenliebe und ein Gehalt von dem sie gut leben können wenn sie keinen Wert auf Statussymbole legen.


Es sollte eigentlich in jeder Stadt einen geben der tut was ich tue, aber dass kommt. Sobald die erste Gruppe ihr Gehalt bekommt und mein Platz steht hole ich mir erst meinen Künstlernamen, damit ich mich als Zigeunerjesus ausweisen kann und dann versuche ich nochmal im größeren Stil an die Öffentlichkeit zu gehen damit es solche Projekte bald in jeder Stadt gibt. So verbessert sich das Leben aller Menschen am Rand der Gesellschaft. Die Arbeitslosen kriegen Arbeit, das Pflegeproblem löst sich, Kranke werden gesund und ob ihr's glauben wollt oder nicht, dieses Projekt bereitet die Menschheit auf eine bessere Gesellschaft vor weil es den Menschen hilft ihre Vorurteile und Ängste vor anderen Menschen abzubauen und ihnen zeigt dass es möglich ist in Gleichheit und Nächstenliebe und ohne Hierarchien zu leben und dass das ein viel entspannteres Leben ist als das was der Glaube an den Kapitalismus und die Möglichkeit besser als andere sein zu können bewirkt.
Und das was ich hier tue ist die einzige Möglichkeit solch eine geistige Entwicklung im Großen Stil auszulösen, weil alle dafür bezahlt werden es zu versuchen. Zum Glück leben wir im absoluten Überfluss, nur deshalb kann der Staat diese Kohle zur Verfügung stellen.


Das Reich Gottes kommt, nur dass keine abgespacete Zauberwelt auf einem neuen Planeten sondern eine Geistige Entwicklung der Menschheit ist die verhindern wird dass wir uns vollständig vernichten und endlich den Überfluss nutzen um das Leben aller Menschen gut zu machen. Auch wenn das wohl noch ein bißchen in der Zukunft liegt. Aber ich halte es durchaus für möglich das noch zu erleben. Vielleicht nachdem Nordkorea zusammen mit den Terroristischen Gruppen der Welt Amerika in einem Kombinierten Atomrakten-Angriff innerhalb einer Stunde vernichtet hat so wie es für die Stadt Babylon in der Offenbarung prophezeit wurde. Mir wäre es ja lieber wenn das nicht passiert aber es sollte spätestens danach dafür Sorgen dass meinen Ausführungen zu,m Erlösungsplan Gottes mehr Gehör geschenkt wird und meine Entrückung in die Gemeinschaft basierend auf Gleichheit und Nächstenliebe mehr Zuwachs bekommt.


Hoffentlich bekommen wir bald ein Grundstück. Ich will endlich so leben und freue mich drauf nur noch meine Tiere versorgen und mich um meine neue Familie Kümmern zu müssen.


So wahr mir Gott helfe


Im Namen Jesu Christi


Amen

Anmerkung:

Schaut euch bitte mal die Seite von proroba an und denkt wenigstens drüber nach auch sowas zu machen. Je schneller mehr Leute mitmachen umso Schneller kommt das Paradies.


Das coole ist, als ich den experimentellen Gottesbeweis formuliert und mit der Veröffentlichung meiner Vorhersagen gestartet habe hatte ich noch gar nichts außer der Zusage von ein paar Kumpels, die ich zu dieser Zeit nur oberflächlich kannte, das sie Lust auf sowas haben. Die werden Bestätigen dass ich sie mit meiner Seite und dem Gottresbeweis zugetextet habe bevor irgendwas auch nur ansatzweise vorhanden war. Die nehmen mir dass nicht übel wenn ich mal so ne Visionsphase habe und akzeptieren das. Mittlerweile Glauben sie langsam selber richtig dran.


https://zigeunerjesus.wixsite.com/zigeuner-jesus/gottesbeweiss keine abgespacete Zauberwelt auf einem neuen Planeten sondern eine Geistige Entwicklung der Menschheit ist die verhindern wird dass wir uns vollständig vernichten und endlich den Überfluss nutzen um das Leben aller Menschen gut zu machen. Auch wenn das wohl noch ein bißchen in der Zukunft liegt. Aber ich halte es durchaus für möglich das noch zu erleben. Vielleicht nachdem Nordkorea zusammen mit den Terroristischen Gruppen der Welt Amerika in einem Kombinierten Atomrakten-Angriff innerhalb einer Stunde vernichtet hat so wie es für die Stadt Babylon in der Offenbarung prophezeit wurde. Mir wäre es ja lieber wenn das nicht passiert aber es sollte spätestens danach dafür Sorgen dass meinen Ausführungen zu,m Erlösungsplan Gottes mehr Gehör geschenkt wird und meine Entrückung in die Gemeinschaft basierend auf Gleichheit und Nächstenliebe mehr Zuwachs bekommt.


Hoffentlich bekommen wir bald ein Grundstück. Ich will endlich so leben und freue mich drauf nur noch meine Tiere versorgen und mich um meine neue Familie Kümmern zu müssen.


So wahr mir Gott helfe


Im Namen Jesu Christi


Amen

Anmerkung von ferris:

Schaut euch bitte mal die Seite von proroba an und denkt wenigstens drüber nach auch sowas zu machen. Je schneller mehr Leute mitmachen umso Schneller kommt das Paradies.


Das coole ist, als ich den experimentellen Gottesbeweis formuliert und mit der Veröffentlichung meiner Vorhersagen gestartet habe hatte ich noch gar nichts außer der Zusage von ein paar Kumpels, die ich zu dieser Zeit nur oberflächlich kannte, das sie Lust auf sowas haben. Die werden Bestätigen dass ich sie mit meiner Seite und dem Gottresbeweis zugetextet habe bevor irgendwas auch nur ansatzweise vorhanden war. Die nehmen mir dass nicht übel wenn ich mal so Visionsphase habe und akzeptieren das. Mittlerweile Glauben sie langsam selber richtig dran.


https://zigeunerjesus.wixsite.com/zigeuner-jesus/gottesbeweisinige in meine Variante vmDas Betreuungsprojekt habe ich glaube ich vor maximal drei - vier Wochen vorgeschlagen, seit dem habe ich der Freundin aus dem Behindertenheim geholfen daran zu glauben dass sie alles schafft und mit dieser Einstellung konnte sie Ihren Betreuer davon überzeugen dem Umzug zu uns und der Pflegeassistenz zuzustimmen.


Wir haben bereits eine Wohnung, gleich neben an, gefunden die sie sofort offiziell übernehmen kann wenn wir bezahlt werden, die ihr aber bis dahin kostenlos zur Verfügung steht. Ab jetzt besucht sie mich und ihren Welpen regelmäßig und verbringt die Wochenenden an welchen sie woanders schlafen darf bei uns. Das wollen wir bald auf alle Wochenenden als Belastungsprobe ausdehnen und während der Zeit nach und nach ihre Sachen in die neue Wohnung bringen. Natürlich muss die Pflegefirma noch engagiert und das Betreuungs-Budjet beantragt werden aber das ist Formsache, genau für solche Fälle ist diese Firma da. Damit eröffnet sie quasi ihre Online-Präsenz indem sie erklärt dass es das Ziel ist Menschen mit Behinderung ein eigenständiges Leben zu ermöglichen.


Falls es unter meinen Lesern Menschen mit Behinderung oder Pflegebedarf gibt die auch nicht im Heim leben wollen oder wenn ihr schwer psychisch Kranke, Behinderte oder anderweitig pflegebedürftige kennt und euch vorstellen könnt euch um diese Menschen zu kümmern als wären sie eure Familie und dafür nicht mehr arbeiten zu müssen kann ich euch das nur empfehlen. (www.proroba.de) eine sehr seriöse Firma, die alles Reibungslos geregelt hat, sogar medizinische Kurse vermittelt hat und dabei dem Klienten volle Entscheidungsfreiheit gelassen hat.


Sicher war es für meinen Freund im Rollstuhl mit den verkrüppelten Armen und den Zerbrechlichen Knochen auch ein Risiko einen depressiven Schwerstalkoholiker mit einem täglichen Konsum von drei Flaschen Klaren einzustellen, aber er spürte dass er das ernst nehmen wird, im Kern ein wirklich guter Mensch ist und er wollte ihm auch helfen. Ich bin echt stolz drauf dass ich dort ganz offen angesprochen habe er genauso Wertvoll wie alle ist weil er den Süchtigen und psychisch Kranken in seinem Team durch seinen Menschlichen Beistand genauso hilft wie umgekehrt und dass ihre die Gruppe vom Robin Hood Prinzip - Überzeugen konnte. Das Sozialgeld ist Beute vom Staat und die wird gleichmäßig (unter den Armen - was ja alle sind) verteilt. Ich hab den Andrè gleich noch zum Robin Hood ernannt weil er ja das Geld besorgt und verteilt. Er kriegt jetzt genauso viel wie alle anderen, sonst hätte er nur Grundsicherung gehabt, also Harz4. Am Ende war es für alle eine Bereicherung und hat das Leben des Schwerstalkoholikers gerettet. Die Gemeinschaft hat ihn vom Sicheren Tode auferstehen lassen. Geistig war da nichts mehr, nur unförmige Gefühle die sich im Suff entladen, keine Ziele Keine Hoffnung, ein schwerer Fall einer verdrängten traumatischen Kindheit, für mich ist das geistig betrachtet schon der Tod. Sowas wie wenn dass Huhn ohne Kopf noch über den Gartenzaun Springt, aber eigentlich schon Tod ist so betrachte ich das was er vorher als sein Leben bezeichnet hatte. Einfach so vom Gehalt und dem Job wäre der nicht am Leben geblieben. In seinem Fall habe ich alles aufgefahren was ich hatte um ihm seine verdrängten Konflikte klar zu machen und auch echte Zigeunermagie benutzt, bei der die Tiere auch mit gemacht haben. Einmal haben ihm zum Beispiel die Hunde seine Kindheit vorgeführt und ihm gezeigt wie sein Vater wirklich war. Das krasse dabei war dass die sonst immer zusammen klar kamen, aber sie haben irgendwie die Emotionen aus unserer Diskussion aufgefangen und Haargenau und voller Dramatik mit perfekter Rollenverteilung seine Kindheit vorgespielt. Der Pascha, der aber eigentich ein vorbildlicher Bürger ist, usw. es floß sogar Blut aber im Leben meines toten Alkoholikerfreundes hatte sich die Mutter auch gezielt totgesoffen, trotz gutem Hause und weltlichem Erfolg und Reichtum. Interessanterweise war seine Mutter mit 43 Jahren dem Suff erlegen und er hätte das exakt zehn Jahre schneller geschafft. Seine Augenhöhlen waren schon eingefallen. Ich erzähle das so genau, Weil ich das so weiter betreiben werde. Unser Platz wird für jeden offen sein wir werden jeden annehmen und keine Probleme ignorieren, aber dazu später mehr.


Ich glaube trotzdem dass so eine Gemeinschaft auch ohne Zigeunermagie und extreme emotionale Zustände heilen kann einfach indem man aufgenommen und akzeptiert wird und indem es keine Tabuthemen und keine schwierigen Themen gibt die vermieden werden. Indem Fall hab ich ihm an einem Abend Todesangst gemacht aber dadurch wurde seine Fähigkeit vor dem Tod wieder Angst zu haben auch Gleichzeitig erst wieder hergestellt. Im Folgenden konnte er endlich zugeben dass er dabei war sich absichtlich tot zu saufen, wie schon seine Mutter und als er das bewusst zugeben konnte kehrte darauf hin seine Fähigkeit zurück sich um zu entscheiden. Er merkte dass er durch die Gruppe keinen Grund mehr hat und endlich eine wirklich schöne Familie hat und sah endlich dass er das auch von den anderen gebraucht wird und wirklich was ändern muss wenn er das nächste Weihnachten noch erleben will. Am Ende das Leben für alle besser. Das Gespräch das zum Durchbruch führte haben ich geführt als ich mit ihm seinen Klaren getrunken habe. Nur so lies er mich ganz in seinen Kopf, nur so konnte er richtig kommunizieren.


Ich habe von Anfang an alle Themen und Probleme mit allen offen angesprochen genau wie alle Risiken und Vorteile, ohne etwas aus Rücksichtname auf irgendwelche Scham oder Schuldgefühle. Normalerweise neigen die Menschen dazu sich nicht auf ihre Fehler an zu spechen, dafür dass man sie auch nicht auf ihre verdrängten Fehler aufmerksam macht. Das vermeidet zwar dass man sich direkt mit seinen Scham und Schuldgefühlen auseinandersetzen muss aber es bewirkt auch dass man die zugrundeliegenden Probleme nicht löst und zwar im großen Stil in der ganzen Gesellschaft. Man streitet zum Beispiel nicht über Politik und Glauben weil alle ins geheim 'Wissen dass ihre Parteien auch Fehler haben oder dass ihre Religionen verlangen an unlogische Konzepte zu glauben und darüber wollen sich nicht diskutieren weil es ihnen reicht mit ihrer Meinung nicht allein zu sein. Zum Beispiel machen sich Leute die an die unbefleckte Empfängnis Mariens glauben über Leute lustig die nach dem Tod 70 Jungfrauen im Paradies erwarten. Würden die das mal zusammen zu Ende diskutieren würden sie merken das beide Konzepte irgendwie blöd sind und es bessere Erklärungen dafür gibt was wirklich passiert ist und dass die Diskussionen über den Wahrheitsgehalt


Ich bin auch stolz dass ich das für unsere Kommende Gruppe gleich so festlegen konnte. Die Frauen die uns das alles ermöglicht indem sie sich aus dem Heim raus traut ist für das Projekt genauso wichtig wie alle anderen und bekommt von Anfang an genauso viel Geld wie alle. Ich will ja auch eine auf Gleichheit basierende Gesellschaft so wie Jesus Christus das auch schon wollte. Und ich will Menschen von der Verdrängung und ihren Folgen heilen und für mich ist Verdrängung die einzige Sünde auf die sich alle anderen gemeinhin als Sünde bezeichneten Taten zurückführen lassen.


Weiterhin suchen wir schon aktiv ein Gelände für den Platz und ich bin sicher dass Gott helfen wird und glaube dass ich noch dieses Jahr einen Wohnwagen auf unserem Platz stehen habe und einen Hühnerstall baue und die ersten Eier von unseren eigenen Hühnern esse. Ich glaube Gott wird seinen Segen dazu geben und vielleicht schaffe ich es sogar wie ich bereits länger im Kopf habe dass wir unterstützt werden und ein Gelände bekommen. Wir brauchen ja eigentlich nur ne Wiese. Vielleicht hier am Waldrand wo der kleine Bach fließt und nicht zu weit von den anderen die dort leben entfernt so dass wir irgendwann Strom herziehen können. Ich will so ein Kompost-Klo bauen wie sie es in der offenen Hippie Kommune Beneficio haben, da kommt unten wirklich ganz normale Erde raus und es stinkt auch nicht drum herum. Getränke kann man mitbringen oder das Wasser Aus dem Bach filtern und abkochen. Eigentlich ist es wirklich eine große ungerechtigkeit dass jedes Stück Land irgendwem gehört. Am Anfang war bei jeder Landaneignung Krieg oder Gewalt im Spiel und dann wurde das irgendwie geregelt weiter vererbt und hin und her verkauft und wieder vererbt bis heute. Die Besitzer haben außer dem auf toten Bäumen festgehaltenen Dokumenten die durch ein fehlerhaftes und zerstörerisches System erstellt, legitimiert und festgehalten wurden. Die haben in den meisten Fällen nichts sinnvolles dafür getan und auch sonst keine Verbindung zu diesem Land, es ist nur Ihr Kapital und das haben sie nur weil es zu Beginn mal mit Gewalt erworben wurde.


Ich finde das unfair. Ich sollte einfach meinen Wohnwagen in die Wiese stellen und einen Stall bauen und dort leben dürfen. So wie die Zigeuner das auf ihren Reisen auch gemacht haben und auch vor Gott als gerechtfertigt empfanden. Aber von denen die im Reich Satans dienen und an Besitz und Macht und Autoritäre Strukturen glauben wurde das nie akzeptiert und deshalb finde ich jetzt keine Zigeuner mehr die mit mir einfach so drauf los reisen und sehen wollen wohin es uns verschlägt. Ich wollte ja zu gern mal zu irgendwelchen Naturvölkern mich ne Zeit dort in der Nähe niederlassen und von deren Schamanen lernen. Die Idee hat mir Der Häuptling aus Essen in den Kopf gesetzt, das war sein Plan für seinen Lebensabend und er hatte ne Einladung.


Na ja. Wir kriegen irgendwie einen passenden Platz. und ich glaube viel schneller als erwartet.


Ich weis jetzt auch was ich als Jesus zu tun habe, beziehungsweise überhaupt tun kann. Die Zigeuner brauchen keinen Jesus der ihre Seelen rettet. Die Leben anständig und helfen auch jedem der will. Denen kann ich maximal solche Pflegejobs besorgen und ihnen damit finanzielle Sicherheit und bessere Akzeptanz in der Gesellschaft zu bringen.


Jesus tritt als Richter in der Offenbarung auf. Ich auch. Weil ich selbst nichts verdränge und jede meiner Handlungen auf höchstem Niveau vor mir selbst und Gott rechtfertigen kann ist es niemandem möglich mich in irgendeiner Weise seelisch zu verletzten Ich habe auf jeden Vorwurf und jede Kritik eine umfassende Antwort. Und so spreche ich weiterhin alle auf ihre Fehler und Probleme an und biete Hilfe und einen Ausweg aus der Kapitalistischen Hölle mit unseren Pflegeprojekten.


Und während ich das tue nehme ich die in Schutz die zwar Drogen konsumieren, aber dafür niemandem Schaden, und nicht stehlen und Betrügen. Gerade hatte ich so einen Fall. Eine bürgerliche mit Alkohol und Spielproblemen die ihre Kinder vernachlässigt und noch schlimmer ihren Hund hält sich für was besseres als uns weil sie ja den Gesetzen gehorcht. Ich habe ihr Hilfe und Unterstützung angeboten und ihr versucht die Realität vor Augen zu führen. Hab ihr gesagt dass wir Drogenkonsumenten auch alle mal ne Alkoholphase hatten in der wir uns gar nicht leiden konnten weil wir genauso viel Scheiße wie sie gebaut und verdrängt haben. Und ich hab ihr versucht klar zu machen dass die Menschen die sie als Assis betrachtet weil sie viel Gras rauchen um ihr Leben zu ertragen, nicht vor ihrem Kind herumschreien oder es ignorien bwie sie wenn sie am Bier trinken ist und die Kinder ins Bett wollen und dass sie ihre eigenen Tiere nicht vernachlässigen und ihren Hund von der Straße aufsammeln während sie in Ruhe weiter säuft ihre Tiere vernachlässigen und dass die es sind die ihren Kinder Essen runter bringen wenn sie bis es dunkel wird mit den anderen Alkis im Park trinkt, oder dass die es sind die ihren Hund von der Straße aufsammeln und füttern während sie lieber weitersäuft und nicht mal in Erwägung zieht ihren Hund zu suchen oder wenigstens zu suchen.


Das liegt daran dass absolut keinen Grund gibt anzunehmen man würde einem auch nur ansatzweise brauchbarem moralischen Standard erfüllen wenn man die Gesetze achtet. Die Gesetze verhindern auch nicht dass Waffen produziert und verteilt werden das von den Regierungen kriege geführt werden, dass der Klimawandel weiter beschleunigt, wird dass die Weltmeere vollgemüllt und vergiftet werden sowie ganze Landstriche zur Förderung von Mineralien vergiftet werden, das ganze Völker ausgebeutet und versklavt werden, inklusive ihrer Kinder nur dass wir ständig neue Billigklamotten und anderen Kram kaufen können.


Nur weil jemand Alkohol und Psychopharmaka ablehnt um seine Psyche in dieser trostlosen Zeit stabil zu halten ist dass keine schlechter Mensch und auch nicht weil einer in der Autoritären und nach völlig unsinnigen Maßstäben produzierenden Arbeitswelt nicht zurecht kommt ist man auch kein schlechter und unnützer Mensch.


Solche Leute kommen wunderbar in der Pflegeassitenz zurecht und dass werde ich beweise und die "Behinderung" unserer Freundin wird die Gemeinschaft auch heilen Psychische Krankheiten sind eine deutliche Aufforderung des Unterbewusstseins sich mit seinen verdrängten Konflikten zu beschäftigen und keine Behinderung.


Ich mache so weiter und durch meine direkte Art alles anzusprechen was ich an schlimmen Problemen sehe (richten) bleiben nur Leute bei mir hängen die sich mit der Realität auseinandersetzen können und Ihre Belohnung ist die Entrückung aus der kapitalistischen Hölle in eine Gemeinschaft, basierend auf Gleichheit und Nächstenliebe und ein Gehalt von dem sie gut leben können wenn sie keinen Wert auf Statussymbole legen.


Es sollte eigentlich in jeder Stadt einen geben der tut was ich tue, aber dass kommt. Sobald die erste Gruppe ihr Gehalt bekommt und mein Platz steht hole ich mir erst meinen Künstlernamen, damit ich mich als Zigeunerjesus ausweisen kann und dann versuche ich nochmal im größeren Stil an die Öffentlichkeit zu gehen damit es solche Projekte bald in jeder Stadt gibt. So verbessert sich das Leben aller Menschen am Rand der Gesellschaft. Die Arbeitslosen kriegen Arbeit, das Pflegeproblem löst sich, Kranke werden gesund und ob ihr's glauben wollt oder nicht, dieses Projekt bereitet die Menschheit auf eine bessere Gesellschaft vor weil es den Menschen hilft ihre Vorurteile und Ängste vor anderen Menschen abzubauen und ihnen zeigt dass es möglich ist in Gleichheit und Nächstenliebe und ohne Hierarchien zu leben und dass das ein viel entspannteres Leben ist als das was der Glaube an den Kapitalismus und die Möglichkeit besser als andere sein zu können bewirkt.
Und das was ich hier tue ist die einzige Möglichkeit solch eine geistige Entwicklung im Großen Stil auszulösen, weil alle dafür bezahlt werden es zu versuchen. Zum Glück leben wir im absoluten Überfluss, nur deshalb kann der Staat diese Kohle zur Verfügung stellen.


Das Reich Gottes kommt, nur dass keine abgespacete Zauberwelt auf einem neuen Planeten sondern eine Geistige Entwicklung der Menschheit ist die verhindern wird dass wir uns vollständig vernichten und endlich den Überfluss nutzen um das Leben aller Menschen gut zu machen. Auch wenn das wohl noch ein bißchen in der Zukunft liegt. Aber ich halte es durchaus für möglich das noch zu erleben. Vielleicht nachdem Nordkorea zusammen mit den Terroristischen Gruppen der Welt Amerika in einem Kombinierten Atomrakten-Angriff innerhalb einer Stunde vernichtet hat so wie es für die Stadt Babylon in der Offenbarung prophezeit wurde. Mir wäre es ja lieber wenn das nicht passiert aber es sollte spätestens danach dafür Sorgen dass meinen Ausführungen zu,m Erlösungsplan Gottes mehr Gehör geschenkt wird und meine Entrückung in die Gemeinschaft basierend auf Gleichheit und Nächstenliebe mehr Zuwachs bekommt.


Hoffentlich bekommen wir bald ein Grundstück. Ich will endlich so leben und freue mich drauf nur noch meine Tiere versorgen und mich um meine neue Familie Kümmern zu müssen.


So wahr mir Gott helfe


Im Namen Jesu Christi


Amen

Anmerkung von ferris:

Schaut euch bitte mal die Seite von proroba an und denkt wenigstens drüber nach auch sowas zu machen. Je schneller mehr Leute mitmachen umso Schneller kommt das Paradies.


Das coole ist, als ich den experimentellen Gottesbeweis formuliert und mit der Veröffentlichung meiner Vorhersagen gestartet habe hatte ich noch gar nichts außer der Zusage von ein paar Kumpels, die ich zu dieser Zeit nur oberflächlich kannte, das sie Lust auf sowas haben. Die werden Bestätigen dass ich sie mit meiner Seite und dem Gottresbeweis zugetextet habe bevor irgendwas auch nur ansatzweise vorhanden war. Die nehmen mir dass nicht übel wenn ich mal so Visionsphase habe und akzeptieren das. Mittlerweile Glauben sie langsam selber richtig dran.


https://zigeunerjesus.wixsite.com/zigeuner-jesus/gottesbeweis


© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de