Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), nomi_74 (05.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 90 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.898 Mitglieder und 430.034 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.10.2019:
Glosse
Die Glosse ist ein spöttischer, mitunter satirischer Kommentar, der geistreich-ironisch und witzig (meist)... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Bierkonsum ist stabil von eiskimo (30.09.19)
Recht lang:  Mopedfahrer von Jean-Claude (1915 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Mann als verkannter Held von Weibes Gnaden von tastifix (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Angst - Missbrauch von solxxx (nur 16 Aufrufe)
alle Glossen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Amos das Piratenschaf
von Reliwette
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil meine Liebe dem Wort gehört" (aurelie)

Autofahrer- und Autobeschimpfung

Text


von Aha

Ein kluger Mensch meidet Autos wo er nur kann. Auch ein Spaziergang auf dem Fußweg durch das Grüne ist vernünftiger, als auf dem Fußweg neben einer Straße, von der zu jeder Zeit ein Auto in einen hineinfahren kann, weil der Fahrer einen Schlaganfall hat oder betrunken ist. Sitzt man dagegen in einem Auto, kann jederzeit ein betrunkener Lastwagenfahrer einen auf der Straße zusammenfalten, dann ist man entweder tot oder vom Hals weg gelähmt und denkt jeden Tag an Selbstmord, den man nicht ausführen kann. Wer will bei klarem Verstand dann noch in einem Auto sitzen?

Autofahren ist gefährlich, beweisen Unfallberichte. Zigmilliarden Lebewesen wurden durch das Auto schon verstümmelt oder getötet. Ob Rüsselkäfer, Kleinkinder, Wildschweine oder Greise, vor nichts macht das Auto halt. Auf der anderen Seite jedoch lösen die Ausdünstungen des Kunststoffs der neuen Autos das Hirn auf, dabei wird ein sehr angenehmer Zustand erreicht, bei dem man sich schon über die kleinsten Dinge freut, wodurch man ein gern gesehener Gast ist, der zu jedem Anlass lacht, auch über schlechte Witze.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Regina (15.09.2019)
Ein Pferd bleibt vor dem Kleinkind stehen. Es denkt nicht daran, darüber zu fahren. Es kommt ohne das stinkende Erdöl aus und ist unabhängig vom Zusammenbruch der Energiesysteme. Ist die Technisierung aller Lebensbereiche wirklich ein Fortschritt? Und man hört ja nicht auf mit immer neuen Erfindungen. Darüber sollte man einmal gründlich nachdenken.
diesen Kommentar melden
Aha meinte dazu am 15.09.2019:
Meine Rede. Pferde wieder in den Straßen autofreier Städte, das wär schön. Es werden übrigens viel mehr Autos produziert als verkauft.  Autohalden aus Überproduktion

Muchas gracias

Saludos cordiales
diese Antwort melden
Sätzer
Kommentar von Sätzer (15.09.2019)
Originelle Betrachtung LG Sä
diesen Kommentar melden
Aha antwortete darauf am 15.09.2019:
Gracias



Saludos
diese Antwort melden
eiskimo
Kommentar von eiskimo (15.09.2019)
Autos machen fahruntüchtig!
Schöner kann man diesen Fetisch nicht ad absurdum führen. Super Text!
Eiskimo
diesen Kommentar melden
Aha schrieb daraufhin am 15.09.2019:
Gracias por todo

Saludos
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 15.09.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 15.09.2019). Textlänge: 170 Wörter; dieser Text wurde bereits 71 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.10.2019.
Empfohlen von:
Dieter_Rotmund, Regina, Sätzer, eiskimo, niemand.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Aha
Mehr von Aha
Mail an Aha
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 4 neue Texte von Aha:
(die selben) Gedanken über die Wahrheit Wald- und Baumbeschimpfung Autoren- und Leserbeschimpfung - ( + zu viel lesen macht krank) Soldatenbeschimpfung
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de