Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 632 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.943 Mitglieder und 433.148 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.02.2020:
Drama
Dramen sind dafür geschrieben, im Theater aufgeführt zu werden, sie wenden sich mit genauen Szenenanweisung den Schauspielern... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sätze mit... Lebensgefährlichem von Didi.Costaire (12.02.20)
Recht lang:  Gäste aus dem All (8-12) Die Chance für einen Neuanfang von solxxx (5625 Worte)
Wenig kommentiert:  4. The Visit von Mutter (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gäste aus dem All (7) Die Chance für einen Neuanfang von solxxx (nur 12 Aufrufe)
alle Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

101 Dorfladengeschichten - Kaufst du noch oder nervst du schon?
von Wortsucht
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ehrlich bin und auch kritik haben möchte" (Eumel)

EIN MISANTHROP AUF DEN HUND GEKOMMEN Teil 2

Gedicht zum Thema Tiere


von hermann8332

AUF DEN HUND GEKOMMEN

Durch einen Hund
hat man fünf mal so viele
Bekannte wie ohne Hund,

ein zwanzig Prozent
niedrigeres Herzinfarkt -
und Schalganfallrisiko,

und es ergibt sich sehr
oft die Gelegenheit auf
die unbefangenste und
natürlichste Art
mit Menschen ins Gespräch
zu kommen .

Ein Hund macht uns glück-
licher und weiser.

Wir können Geduld und
Gelassenheit, Treue und
Ehrlichkeit, die Erkenntnis
was zählt ,das Sehen mit
dem Herzen und eine be-
dingungslose Liebe
durch den Umgang mit
einem Hund praktizieren
und lernen ...

Wir werden flexibler
im Denken

und entspannter
in Stresssituationen

Hunde blicken dem
Menschen tief in die Seele

Hunde lieben uns ohne
Vorbehalt:

Hunde erfüllen unsere
Sehnsucht und lassen
den Traum wahr werden,
daß wir geliebt werden
wie wir sind....

Wenn Menschen ihren Hunden
in die Augen schauen oder ihn
streicheln, steigert es den
Oxytocin - Spiegel.

Oxycotin ist das sogenannte
Liebes- und Vertrauenshormon

Die Hormonausschüttung
nimmt zu beim Tier und beim
Halter: 

Was für ein Glück !

Einem Hund ist es egal,
wie du aussiehst,

ob du einen Doktortitel
oder Millionen auf dem
Konto hast

oder, ob du als Obdach-
loser auf der Straße lebst.

Aber es ist ihm  nicht egal,
wie du dich gibst

und daß du ein Hunderassist
bist,

der seinen Rassehund
nach modischen
Standards aussucht

wofür er dich ,

wenn er
nur alles wüßte,

und den Züchter

zu Recht verflucht,
die ihn so prevertieren
und so ruinieren,

daß er
und Seinesgleichen
ein wahres Hundeleben
führen ...

durch Modetrends
selektiert

psychisch und physisch
strapaziert,

optisch, ästhetisch
kolportiert 

bis zur Widerlichkeit
karikiert

designed
getuned ,
gestylt

petikürt
manikürt

insgesamt
schwer verhunzt:

Und du
erweist noch deine
Gunst

solchen
Mißgeburten,
die verunstaltet
wurden,

weil es an allem fehlt,

was zur Humanität
( und nicht nur zur sogenannten
Tierliebe )

dir selbst gegenüber

und gegenüber
den Mitgeschöpfen

und vor allem auch,
was zur Ästhetik zählt !

Schaut euch doch
beide an :

den Hund
die Frau
den Mann

Frau Mops,
Herr Bulldog
und Frau Westie - Klon
Herr Schäferhund
und Dobermann...

Der Apfel fällt nicht
weit vom Stamm.

Wie der Herr
so das Gscherr.

Denn was da
aus dem Spiegel
blickt,

entspricht voll
euerem Rasseköter

und sehen kann ein
jeder ,

der mit dem
Auge,Herzen
sieht

und um Einsicht
sich bemüht:

wie sich Herr und
Hund entsprechen ...

....in der Verkorkstheit,
in der Geschmacklosigkeit
zweier schielender Seelen,

die sich auf dieser schönen
Welt ganz unnötig abquälen

Unser Traum ist es nicht,
geliebt zu werden, wie wir sind,
sondern wie wir erscheinen

...als Vorstellung von uns...,

also auch wie wir sein könnten,

oder gerne sein würden.

Das gilt
für den Herrn

und vielleicht auch
für den  Hund:

Wie der Hund,
so der Herr

Wie der Herr,
so das Gescherr

 
 

Kommentare zu diesem Text


una
Kommentar von una (26.09.2019)
Da steckt viel Wahres im Text. Gefällt mir Deine sehr gute Beobachtungsgabe.
lg una
diesen Kommentar melden
hermann8332 meinte dazu am 27.09.2019:
danke una
herzl Grüsse h
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 26.09.2019, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 27.09.2019). Textlänge: 428 Wörter; dieser Text wurde bereits 28 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.02.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über hermann8332
Mehr von hermann8332
Mail an hermann8332
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von hermann8332:
Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit ... ? ZWEISAMKEIT RECHT UND UNRECHT DER TROST IDENTITÄTSCHAMELEON ODE AN C EIN MINNELIED TROST DAS PEINLICHE TV-SCHWEIGEN NICHTS ALS DIE WAHRHEIT: ? EIN MISANTHROP AUF DEN HUND GEKOMMEN Teil 1
Mehr zum Thema "Tiere" von hermann8332:
EIN FREI FLOTTIERENDES UND ETWAS BLASPHEMISCHES BRAINSTORMING MONTYNOSTER ÜBER DEN FLUSS UND IN DIE WÄLDER EINE HERRCHEN - HUND TRILOGIE EIN HUND HÄLT GESUND ! oder HUNDE WOLLT IHR EWIG LEBEN ? DIE BESTE ALLER WELTEN EINE IRISCHE TIERFABEL HUNDEPERSÖNLICHKEITEN IN DER WELTLITERATUR VIER HUNDEPERSÖNLICHKEITEN IN DER WELTLITERATUR SCHÖNHEIT EINE SYNTHESE VON PLATON, WILDE UND DER MODERNEN WAHRNEHMUNGSPSYCHOLOGIE JACK - EIN HUNDEIDEAL ALS ÄSTHETISCHES OBJEKT INCORPORATED VON DER HÜNDISCHEN STRUKTUR DES SEINS DER BLINDENHUND DER OSTERSPAZIERGANG HUNDSWELT YOU ARE THE DEVIL IN THE SKY ENEMY MINE - MEIN ALIEN
Was schreiben andere zum Thema "Tiere"?
Vogelerleben (hei43) Die Kröte in der Friedhofsvase (BerndtB) Lied an den Jäger (BerndtB) Der Problemwolf (BerndtB) Dober (RainerMScholz) Tu keiner Fliege was zuleide (Viriditas) Der Tiger (tueichler) Ode an den Pferdelehrmeister (Omnahmashivaya) Das Problemschaf (BerndtB) Lieblingshund (Rosenrot) und 445 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de