Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.), Paul207 (22.09.), Simian (18.09.), norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 678 Autoren* und 86 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.900 Mitglieder und 430.232 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.10.2019:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Frauen und Mädchen in der Geschichte von Jack (30.09.19)
Recht lang:  Maria & Joshua von wa Bash (3152 Worte)
Wenig kommentiert:  Quaksundrem von leorenita (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ätznatron verliert den Verstand und gewinnt das ewige Leben von LotharAtzert (nur 193 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Weihnachtsgedichte
von Tannenquirlzwilling
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich gerne schreibe." (isina)
Aufklärung zu Ende gedachtInhaltsverzeichnisDer Omega-Joker

Fitness-Studio und Homosexualität

Kommentar zum Thema Egoismus


von Jack

Neben unterschiedlichen Nebengründen, ein Fitnessstudio zu besuchen, ist die Steigerung der sexuellen Attraktivität der Hauptgrund für die meisten Männer. Das Fitnessstudio steht für die Homosexualisierung beider Geschlechter: der Mann macht seinen Körper zum Objekt, und somit sich zur Frau, und die Frau greift zu demselben Mittel der Attraktivitätssteigerung wie der männliche Homosexuelle bzw. der homosexualisierte Mann.

Das höchste Glück des Weibes besteht darin, für den sexistischen männlichen Blick attraktiv zu sein. Ein Mann, der seine körperliche Attraktivität steigert, um zu gefallen, richtet diesen Blick auf sich selbst, sowohl seinen eigenen als auch den männlichen Blick als solchen. Anstatt den sexistischen, begierigen und damit wertverleihenden Blick des Mannes zu empfangen, ist die Frau genötigt, den Mann mit dem männlichen Blick zu betrachten, was die erotische Anziehung zwischen den Geschlechtern zerstört und den sexuellen Akt zur bloßen pornographischen Sportübung degradiert.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Teichhüpfer
Kommentar von Teichhüpfer (09.10.2019)
Es gibt da auch einige Sportler, die den täglichen Streß abstrampeln, aber wenn das so aussieht, mache ich lieber mein eigenes Programm.
diesen Kommentar melden
Jack meinte dazu am 09.10.2019:
Manche betreiben in der Tat Stressabbau, oder gehen, wie meine bescheidene Wenigkeit, zum Zweck der besseren Fitness im Sinne von Gesundheit, hin.
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund antwortete darauf am 10.10.2019:
Ja, Jack, schreib doch mal darüber, über Fitnessstudio im real life, nicht immer dieses ideologische Gedöns!
diese Antwort melden
Jack schrieb daraufhin am 10.10.2019:
Ich bin ein Denker, kein Reporter.
diese Antwort melden
Kommentar von AlmÖhi (09.10.2019)
Homosexualität im Fitneßstudio? Kann ich mir kaum vorstellen...
https://www.youtube.com/watch?v=U5vP9M7lq5U
https://www.youtube.com/watch?v=fRyQAxewM80
diesen Kommentar melden
Jack äußerte darauf am 10.10.2019:
Besonders das erste Video mit den Plastikmuskeln passt: genau diese Auto-Homosexualität meine ich.
diese Antwort melden
Cora
Kommentar von Cora (10.10.2019)
Optische Attraktivität zw. den Geschlechtern gibt es schon immer. Dahinter steckt die Biologie. z.B. wenn eine attraktive Frau zufällig irgendwo vorbei geht, drehen die Männer ihre Köpfe zu ihr hin, ganz automatisch ohne nachzudenken. Auf der anderen Seite gibt es Frauen, die sich z.B. von Uniformen oder von grauen Schläfen, ohne nachzudenken magisch angezogen fühlen.
diesen Kommentar melden
Jack ergänzte dazu am 10.10.2019:
In der Tat zieht Frauen eher der Status an, und nicht in erster Linie das Biologische. Beide Geschlechter urteilen nach dem Aussehen, und doch nach verschiedenen Kriterien.
diese Antwort melden
Cora meinte dazu am 10.10.2019:
Mit Homosexualität hat das aber wenig zu tun. So können homosexuelle Männer für viele Frauen optisch attraktiv sein, wenn sie nichts von der sex. Orientierg. wissen. Bsp. Rock Hudson u.a. Er wurde erst durch aids geoutet.
diese Antwort melden

Aufklärung zu Ende gedachtInhaltsverzeichnisDer Omega-Joker
Jack
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein These des mehrteiligen Textes Gesammelter Unsinn und blödsinnige Idiotismen.
Veröffentlicht am 09.10.2019. Textlänge: 138 Wörter; dieser Text wurde bereits 62 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 21.10.2019.
Empfohlen von:
Gigafchs.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Jack
Mehr von Jack
Mail an Jack
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 1 neue Kommentare von Jack:
Polen und Griechenland
Was schreiben andere zum Thema "Egoismus"?
Auf Sieg dressiert (eiskimo) Individualität in gleichen Prtionen (Whanky931) Ich (Ralf_Renkking) Die Glasperle (tastifix) ICH (klaatu) Risse (Xenia) Gedanken über Gott, das Leben und die Welt (Fallenone) DIE heilige kuh ist (ferris) PYRAMIDE EGO KARTENHAUS (bernhard11) Ich güntere mich (RainerMScholz) und 54 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de