Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.), Apolonia (09.03.), Henri (08.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 627 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.961 Mitglieder und 434.311 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 31.03.2020:
Konkrete Poesie
Mit konkreten Gedichten entstand um 1960 eine Form von Lyrik, die Sprache als Experimentierfeld versteht. Oft wird das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Q von buchtstabenphysik (21.03.20)
Recht lang:  Zwiespalt von Nachtpoet (701 Worte)
Wenig kommentiert:  MYDOKUART von MYDOKUART (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  short story by night von buchtstabenphysik (nur 20 Aufrufe)
alle Konkreten Poesien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Romeo & Julia: Reanimiert
von Janoschkus
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ich bin" (prenzlbergr)

Organklage

Gedanke zum Thema Ich


von Oggy

Irgendwie skeptisch sind viele Menschen nach wie vor gegenüber einer generellen Organspendepflicht.

Oder möchten Sie vielleicht ihr wertvolles Denkorgan, mit dem Sie auf kv so unvergängliche Reime, bedeutungsvolle Gedanken und formvollendete Haikus erschaffen haben, eines schönen Tages im noch ausbaufähigen Kopf des amtierenden Gesundheitsministers wiederfinden??

 
 

Kommentare zu diesem Text


TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (18.10.2019)
Oggy, Organklage ist, wenn die Leber klagt, die Nieren sauer sind, das Herz rumpelt, die Lunge pfeift und der Einzige, der dir Trost spendet ist der Darm, der sagt, "Scheiß drauf"
LG TT
diesen Kommentar melden
Oggy meinte dazu am 18.10.2019:
Hallo Tasso,

ich merke schon, bei Dir ist alles bestens organisiert!

LG,
Oggy
diese Antwort melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 18.10.2019:
Super Verteidigung, Tasso, damit lässt sich jeder organische Prozess gewinnen.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
TassoTuwas schrieb daraufhin am 18.10.2019:
Den knurrenden Magen hatte ich vergessen!
diese Antwort melden
Ralf_Renkking äußerte darauf am 18.10.2019:
Eintopf, Euer Ehren!
diese Antwort melden
TassoTuwas ergänzte dazu am 18.10.2019:
Da sagt der Darm, "Ist mir Wurscht!
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 18.10.2019:
diese Antwort melden
Oggy meinte dazu am 18.10.2019:
Die Organ(k)lage war noch nie so ernst.
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (18.10.2019)
Zum zweiten Abschnitt ein deutliches: Ja!
Ließen sich Organe kurzerhand selbst entnehmen und via Amazon an Minderbemittelte versenden (paypal vorausgesetzt), gäbe es den beklagten Mangel nicht.
Das erbsengroße Zwergenhirn könnte - noch vor seinem endgültigen Verlöschen - als Büchersendung verschickt werden.

Aus dem Reich der Praxis
der8.
diesen Kommentar melden
Oggy meinte dazu am 18.10.2019:
Ich sehe schon, für Abschnitte bist Du Spezialist!

LG,
Oggy
diese Antwort melden
Stelzie meinte dazu am 18.10.2019:
Amazon als Organlieferant! Komisch, dass die da nicht selbst drauf kommen. Ich hätte schon gerne bissel mehr Hirn. Mein Stoßgebet :"Lieber Gott, lass es Hirn regnen!" wurde bis jetzt erfolgreich ignoriert dort oben. Dann bestelle ich mir eben woanders welches!
diese Antwort melden
Oggy meinte dazu am 18.10.2019:
Meins kriegst Du nicht!

Trotzdem liebe Grüße und vielen Dank für die Empfehlung ,
Oggy
diese Antwort melden
Kommentar von una (18.10.2019)
Nach dem Film: " Alles was wir geben mussten " bin ich auch sehr skepktisch gegenüber der Organspende.
Gerade das Hirn muss doch tot sein damit Organe entnommen werden können. Oder?

LG una
diesen Kommentar melden
Oggy meinte dazu am 18.10.2019:
Kenne ich leider nicht, habe es im Netz jetzt aber nachgelesen.
Schaurig.

Dafür kenne ich "Fleisch" von Rainer Erler (1979).

Dein Einwand bringt mich tatsächlich ins Grübeln, aber den Kopf werde ich mir darüber nicht zerbrechen, damit alles intakt bleibt...

LG,
Oggy
diese Antwort melden
una meinte dazu am 19.10.2019:
in Österreich greift die Organspendepflicht gesetzlich seit2012..noch muss man in Deutschland einen Spender Ausweis tragen, d.h. freiwillig seine Organe spenden falls es zum Hirntod kommt . Den Film sah ich damals auch. Eine gruselige nicht auszudenkende , ..jetzt fehlt mir das richtige Wort um meine Angst auszudrücken.
Vielleicht hast Du recht und Humor ist der einzige Weg sich das Leben erträglich zu machen. Oder einfach nicht mehr nachdenken. LG
una
diese Antwort melden
una meinte dazu am 19.10.2019:
Natürlich könnten die Menschen Einspruch erheben und somit von der Pflicht befreit werden.
In Österreich taten das prozentual sehr wenige.
Aber das hast Du sicherlich auch schon gewusst.
Lg una
diese Antwort melden
Owald
Kommentar von Owald (18.10.2019)
Der Gedanke, eines Tages im Körper des amtierenden Gesundheitsministers aufzuwachen, ist schaurig und spannend zugleich.

Ich google erstmal seine Ehefrau.

- Oh. Nuja.
diesen Kommentar melden
Oggy meinte dazu am 19.10.2019:
Das Leben kann halt nicht immer ein Wunschkonzert sein.
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de