Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Miss_Sonni (26.02.), Gruenfink (24.02.), Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 632 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.945 Mitglieder und 433.342 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.02.2020:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  WENN ICH AN DEINE WAHNSINNSSCHENKEL DENKE - geghaselte lust von harzgebirgler (nur 321 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Überall ist das Haus des Windes
von Moja
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier andere Menschen sind die Wörter lieben so wie ich" (RauSamt)

Spruch

Text zum Thema Abstraktes


von Teichhüpfer

Lass sie laufen, dann fallen die nicht mehr vom Himmel.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Fisch
Kommentar von Fisch (26.10.2019)
Tahü, ich stech das Fass mal an ehe Ciao-Ralfs o.ä. einherschneien und gedankliche Unpassierbarkeiten auftürmen.

Zunächst, der Abstrahierungsgrad deines Spruchs kann als gering eingestuft werden,
imaginiert man sich eine Horde notgeil grunzender Fallschirmspringer, die kurzzeitig vor dem im Souterrain lokalisierten Flatratepuff aufgehalten werden, ehe Du, Tahü, die Lage spruchreif glättest, mit dem Verweis auf die Sinnhaftigkeit, diese Leute ziehen zu lassen.
Denn es steht außer Frage, dass vom Himmel Fallende ein Ärgernis, wenn nicht eine Gefahr für Leib und Leben der von ihnen unter sich Begrabenen darstellt.

Natürlich wäre auch eine philosophische Deutung denkbar, dergestalt, dass, was läuft fällt bzw. am Laufen gehindert wird, nicht.
Aber naja, vllt ein anderes Mal.
F.
diesen Kommentar melden
AchterZwerg meinte dazu am 26.10.2019:

.lol.
diese Antwort melden
Teichhüpfer antwortete darauf am 26.10.2019:
...da sitze an der Bahnhofstheke und werde von hinten an den Hocker festgebunden, und das Faß macht einen Springbrunnen. Guten Tag und auf Wiedersehen, so geht das nicht, oder?
diese Antwort melden
Oggy
Kommentar von Oggy (26.10.2019)
"Alles Gute kommt von oben."
diesen Kommentar melden
Teichhüpfer schrieb daraufhin am 26.10.2019:
Ich meine, lass sie laufen, vielleicht brauchen die lieber Einlagen.
diese Antwort melden
princess
Kommentar von princess (26.10.2019)
Wo laufen sie denn?
diesen Kommentar melden
Teichhüpfer äußerte darauf am 26.10.2019:
Bei den Plattfußindianern
diese Antwort melden
princess ergänzte dazu am 26.10.2019:
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de