Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
RuJo (30.07.), viking (29.07.), Sebastian (25.07.), Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 591 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.212 Mitglieder und 448.012 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 31.07.2021:
Flugblatt
Öffentlich verbreitete Handzettel mit appellativem, aufklärendem, werbendem oder bekennendem Inhalt
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Rechtes Recht von Terminator (12.07.21)
Recht lang:  Das Tier, das faule Schwein von KopfEB (729 Worte)
Wenig kommentiert:  Spitzfindigkeit. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Unmensch Gutmensch von Terminator (nur 51 Aufrufe)
alle Flugblätter
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Kiwi Kerne. Prosaminiaturen
von Moja
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nach über hundert Texten noch nicht gelöscht wurde." (albrext)

von oktopoden und oktopussies

Naturgedicht zum Thema Straßenverkehr


von Lucifer_Yellow

I
acht schwänze acht hände acht mäuler sind zu stopfen
mit teekränzchen
dildos arschfick und haferflocken
sie kennen keine grenzen
sie kennen nur ihre scham rasierten hügel
das ficken wird gesetz
planbarer alltag mit
pfropfen zwischen den zähnen
spermagierig atmend schwitzend
und niemand wird sie schocken

II
das glücksrad der gefühle
in dir wird es real
mit messerstichen bewaffnet
in der ewigen tretmühle
einer romantischen welt encephalopathischer getrockneter weintrauben
auf der jagt nach verchromtem stahl
das fell am sack und im nacken aufgeheizt
das feine fratzenlächeln zuckt
die beine weit aufgespreitzt
saugnäpfig wird hastig tinte gespuckt
und vor geilheit glucksend aufgeguckt

III
und dann kam sie
ein wirbelsturm durch meine tropen
mit hoffnung in den augenblicken
mit lyrik zwischen den alltagsstrophen
mit ketten, ringen, lipgloss und sommersprossen behangen
sprach sie von zukunft, träumen und meer und verlangen
und zeigte auf die stelle an meinem kompass
und die stelle zwischen ihren beinen
und nahm mich ganz tief in sich auf und gefangen

wir gingen mit verschlossenen augen entgegengesetzt durch die grauen einbahnstrassen
sie deutete mit ihrem finger auf diesen haufen abgenutzten aufgerauten haufen herzensfleisch
und das abgestandene hirnwasser
in mir und küsste alles zärtlich
sie küsste immer alles zärtlich
lass dich fallen seuselte der wind und ich fiel

IV
oktopoden sind auch nur menschen stammelte es aus mir heraus
vor dem leutnant allen übels und leugnete all das übel
all die mittelmäßigkeit, kotze und langeweile
mit der man so flauschig seine existenz auskleistern kann
schallisolierter, blinder hirnfuck
doch so hörst du die musik nicht, baby
und die untertitel meines lebens sind in makaberen kyrillisch
unlesbar unlebbar undehnbar
und auf die likes und dislikes und diversen
ach so klugen kommentare und gutherzigen
bewertungen hier gebe ich einen scheiss weil eure meinungen in meiner welt einen fick bedeuten ihr mit euren vertrollten ausgelutschten hackfressen wisst nicht wie es ist
ihr wisst nicht wie das ist
acht schwänze acht hände acht mäuler zu haben
und gott spielen zu müssen
auf dieser verdammten tribüne
auf diesem vermüllten planetem
auf den applaus kann ich verzichten
auf euren applaus kann ich getrost verzichten

 
 

Kommentare zu diesem Text


Ralf_Renkking
Kommentar von Ralf_Renkking (20.02.2020)
Okay, dann gibt es auch keinen.
diesen Kommentar melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de