Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dreamer (10.08.), blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 604 Autoren* und 67 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.018 Mitglieder und 437.463 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 11.08.2020:
Glosse
Die Glosse ist ein spöttischer, mitunter satirischer Kommentar, der geistreich-ironisch und witzig (meist)... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Fußball... Götterdämmerung von eiskimo (29.07.20)
Recht lang:  Mopedfahrer von Jean-Claude (1915 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Mann als verkannter Held von Weibes Gnaden von tastifix (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Angst - Missbrauch von solxxx (nur 17 Aufrufe)
alle Glossen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Weiter als mein Schatten reicht- verliebt und verloren
von Sylvia
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mich das nicht stört." (Ralf_Renkking)

Blutwurst

Legende zum Thema Entfremdung


von Ralf_Renkking

Die Wand zwischen ihnen liegt zwar längst zermauert am Boden, doch beherzt wird sie seit Äonen von alten Suchmaschinen aufgesammelt und im Trachtenrock der Ewigkeit verstaut. Ein Eichhörnchen, dem letzten Winter entkommen, wieselt flink dazwischen herum, und sucht verzweifelt die besten Stücke zu hamstern, ein Rettungswagen klagt in der Ferne über verpasste Chancen, welche für Erschütterung an den Randgebieten sorgen, Heftzwecken bevölkern die Atmosphäre, in einem Gefühl sanfter Vollkommenheit stutzen sie allerdings die Wahrheit auf ein Minimum zurecht, und brechen ab. Die Unüberwindlichkeit des Gedankens jedoch bleibt als Balanceakt der Wirtschaftlichkeit bestehen. Warum, lautet die ewige Frage, doch beantworten kann nur sie selbst sich, denn der Anruf lässt sich kaum noch zurückverfolgen, und die Dunkelheit schwebt durch das Licht wie eine den Kuchen zertrennende Primadonna, der Reigen der Erregung frisst an den Schalen der Erinnerung, ihr Kern steckt im Dung.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (04.11.2019)
Extrem wolkig, hochgedrechselt formuliert. Inhaltlich kann man null dazu sagen, da völlig hermetisch?
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 04.11.2019:
Danke, Dieter, Du scheinst wirklich eine schlechte Nacht hinter Dir zu haben, zumindest aber bist Du jetzt etwas gesprächiger geworden, und in Deinem Jargon sind wolkig und hochgedrechselt ja fast schon ein Kompliment. Das Fragezeichen hättest Du Dir aber ruhig sparen können, denn Rache ist schließlich Blutwurst.
diese Antwort melden
Hannah
Kommentar von Hannah (05.11.2019)
Ja, so eine Wand spricht eine Sprache, welche jede Logik aufhebt!
Für mich besteht sie aus Nebel.

Gruß von Hannah

Kommentar geändert am 05.11.2019 um 05:17 Uhr
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 05.11.2019:
Hi Hannah,

super Kommentar, danke dafür. Was besteht für Dich gleich noch aus Nebel, die Wand, die Sprache oder die Logik?

Ciao, Frank

P.S.: Danke auch für Deine Empfehlung.

Antwort geändert am 05.11.2019 um 08:40 Uhr
diese Antwort melden
Hannah schrieb daraufhin am 05.11.2019:
Danke Dir Frank,
Du hebst natürlich die Sprache mittels der Logik auf.


Gruß

Antwort geändert am 05.11.2019 um 11:04 Uhr
diese Antwort melden
Ralf_Renkking äußerte darauf am 05.11.2019:
Gerne Hannah,

und ich hätte schwören können, dass es umgekehrt sei, aber da kannst Du mal sehen, dass auch Irre menschlich sind.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
Hannah ergänzte dazu am 05.11.2019:
Nein Du hast recht, ich bin heute irre, natürlich wird die Logik mit der Sprache aufgehoben.

War unterwegs und hatte Rückenschmerzen, deshalb tue ich mich heute so schwer.

Gruß von Babette
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 05.11.2019:
Kein Problem, Babette, ich fand es eigentlich nur witzig, denn ich mag Stilblüten aller Art.

Ciao, Frank

P.S.: Hier eine von einer Freundin, die ich dank ihrer Genehmigung verwenden darf:

"Männer denken öfter an Sex als an Frauen."
diese Antwort melden
Hannah meinte dazu am 06.11.2019:
Nicht ganz Frank,

Männer demonstrieren öfter solche Gedanken, doch Frauen haben diese im Stillen, während Männer mit Sex Vergabe Macht über Frauen suchen, was geht weil dies für Frauen als Liebesbeweis empfunden wird. Im Übrigen wird Sex heute total übertrieben, weil man nichts besseres mit diesen Energien anzufangen weiß, das meine ich auch im Miteinander zwischen den Geschlechtern.

Gruß von Babette
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 06.11.2019:
Nicht schlecht, Babette,

jedoch auch hier gibt es durchaus andere Meinungen, denn durch Verweigerung haben Frauen schon seit Urzeiten Macht über Männer ausgeübt, und eigentlich kann Sex nur von denjenigen übertrieben werden, die auch dementsprechend veranlagt sind, die Kommunikation zwischen den Geschlechtern empfinde ich allerdings sowieso und grundsätzlich unter aller Kanone, aber natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, und wünschenswert wäre es, wenn die Gesetz (ich habe jetzt absichtlich das Wort Regel vermieden) werden würden.

Ciao, Frank
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 04.11.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 04.11.2019). Textlänge: 140 Wörter; dieser Text wurde bereits 96 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 07.08.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Ralf_Renkking
Mehr von Ralf_Renkking
Mail an Ralf_Renkking
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Legenden von Ralf_Renkking:
Gegendarstellung
Mehr zum Thema "Entfremdung" von Ralf_Renkking:
Verschleiß Kündigungen Paradox Aus nächster Nähe Evolution Gebet
Was schreiben andere zum Thema "Entfremdung"?
Das Projekt Schlangenzunge (DanceWith1Life) Nietzsche und die Technokraten haben sich geirrt (Diogenes) Sterndistelsamen (Momo) Vorgeschmack auf autonomes Fahren (eiskimo) Shehezerade, please, start anew (DanceWith1Life) Haarloser Affe (klaatu) Eifersucht (Xenia) back character (Caracaira) magenta (DanceWith1Life) Abus, abgefallen (AchterZwerg) und 142 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de