Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.908 Mitglieder und 430.923 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.11.2019:
Monolog
Der Ausdruck Monolog (v. griech.: Alleinrede) bezeichnet eine scheinbar ohne einen Zuhörer oder Gesprächspartner gehaltene... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Magnon deluxe von RainerMScholz (15.10.19)
Recht lang:  Nekrolog (1) von krähe (1395 Worte)
Wenig kommentiert:  Eigentlich von Martina (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Durchschnitt von Manzanita (nur 29 Aufrufe)
alle Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das Spinnennetz der Sappho
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil (ich weiß leider noch nicht, ob ich hier willkommen bin)" (Manzanita)

Meine Lyrik - Bücher

Bericht zum Thema Buch/ Lesen


von Teichhüpfer

Der Aufbau meiner Lyrik ( der Syntax), sehe ich in Joseph Beuys Worten bestätigt. Die bisher gedruckten Lyrik - Bücher von mir, sind eine Art Lernprozeß für mich. Voraussichtlich werden diese Bücher im ladyverlag und bei amazon erhältlich sein. Der Kontext besteht aus den Theorien von Wolf Bedlinus und der Buchgestaltung von Gottfried Benn.
_________________________________________________________________________________________
Es gibt keine befriedigendere Methode der Selbstverwirklichung als am Aufbau einer guten Gesellschaft mitzuwirken.- Das Denken ist bereits ein Skulpturaler Prozeß. Immer wieder betont Beuys den Vorrang des Unsichtbaren ( Denken), das er häufig mit dem Ideellen identifiziert. "...wir müssen die Formen des Denkens, also die inneren Formen des Denkens, als Voraussetzung für alles weiteren Verkörperungen ansehen. Aus diesem Grunde sehe ich mich veranlasst zu sagen, daß das Denken des Menschen selbst schon eine Skulptur ist und es darauf ankommt, ob dieses Denken eine Form bekommt, damit sie in der physischen Welt eine Form verkörpern kann."
Joseph Beuys

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (08.11.2019)
Du meinst doch "der Syntax" oder?
Servus
Ekki
diesen Kommentar melden
Teichhüpfer meinte dazu am 08.11.2019:
Ach so, ja.
diese Antwort melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de