Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.), gerda15 (22.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 669 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.906 Mitglieder und 430.835 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.11.2019:
Satzung
Schriftlich niedergelegtes gesetztes Recht von Verbänden
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Benachteiligung und Diskriminierung von Jack (31.07.19)
Recht lang:  Die Verfassung von Aipotu von Dart (505 Worte)
Wenig kommentiert:  Alles was man über männlichen Sex-Appeal wissen muß von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Der Satz des Arabicus von LotharAtzert (nur 140 Aufrufe)
alle Satzungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Motor City
von MrDurden
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nett bin???" (Schreiberling)

Bis zu den Knien

Gedicht


von unangepasste

Der Schatten wirft mich
dir zu Füßen.
Du streichst über Erinnerungen
und meine Haut.
Im Licht des Mittags
scheint alles heller,
auch dein Blick,
werden die Worte wärmer,
verdunstet der Tag
im Innern der Silben.

Wir streifen durch Neuland
und Gras,
stehen
bis zu den Knien
im Glück.

 
 

Kommentare zu diesem Text


sandfarben
Kommentar von sandfarben (09.11.2019)
Ein fein gewebtes Gedicht!
diesen Kommentar melden
unangepasste meinte dazu am 09.11.2019:
Vielen Dank!
diese Antwort melden
Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (09.11.2019)
sehr poetisch zum Tagbeginn-tut gut-einen Gruß zum Wochenende-Jo
diesen Kommentar melden
unangepasste antwortete darauf am 09.11.2019:
Danke! Einen Wochenendgruß zurück.
diese Antwort melden
HerrSonnenschein
Kommentar von HerrSonnenschein (09.11.2019)
Das ist sehr, sehr schön!
diesen Kommentar melden
unangepasste schrieb daraufhin am 09.11.2019:
Das freut mich!
diese Antwort melden
Kommentar von Agneta (09.11.2019)
Fein, liebe Un. LG von Agneta
diesen Kommentar melden
unangepasste äußerte darauf am 09.11.2019:
Danke!
diese Antwort melden
una
Kommentar von una (09.11.2019)
Glücksklee streuend
diesen Kommentar melden
unangepasste ergänzte dazu am 09.11.2019:
Ja nicht drauftretend ...
diese Antwort melden
Augustus
Kommentar von Augustus (09.11.2019)
so eindimensional ist das Gedicht nicht, wie wohl allgemein vermutet wird.
Ich erkenne zunächst zwei Strophen, die das Gedicht teilen und somit zwei verschiedene Personen gem. „Du“ implizieren.
„Der Schatten wirft mich Dir zu Füßen“ könnte deuten, dass es sich um einen Patienten und seinen Psychologen/in handelt. Der Patient erkennt keine Möglichkeit mehr aus eigener Kraft sich gegen seinen „Schatten“ aufzulehnen. Das vor die Füße Hinwerfen bedeutet in diesem Kontext, der Schatten hat die Oberhand gewonnen. Der Eingangsvers ist also bedeutend für das komplette Gedicht.
Über Erinnerungen streichen und das verdunsten der Silben im Innern bringen Licht und klären nach und nach den Schatten auf.
Das streicheln über die Haut kann das vertraute Willkommen und die feste Umarmung sein beim Abschied als eine Art „Verstandenwerden“. Damit endet die erste Strophe.

Die zweite Strophe könnte von einer Beziehung zu einer Person bedeuten. Offen ist hier in welche Person, genauso offen ist hier um welchen Schatten es sich handelt. Es bleibt schattenhaft.
Das entdeckte Neuland zielt wohl darauf hin, dass die Erinnerungen aufschlussreiche Erkenntnisse über den Schatten geliefert haben, so dass daraus ein besseres Verständnis über den Schatten an sich gewährt wird, was einer Erleichterung gleichkommt.
Die Genesung letztlich führt die Protagonisten zum Glück.

Kommentar geändert am 09.11.2019 um 12:59 Uhr
diesen Kommentar melden
unangepasste meinte dazu am 09.11.2019:
Danke, wieder so eine interessante Interpretation! Ich selbst habe gar nicht an ein Patienten-Therapeuten-Verhältnis gedacht, sondern eher an ein etwas komplexeres Beziehungsgeflecht, aber ich finde diese Sichtweise spannend.
diese Antwort melden
Dieter Wal
Kommentar von Dieter Wal (09.11.2019)
Ungewöhnlich positiv! Bist Du krank?
diesen Kommentar melden
unangepasste meinte dazu am 09.11.2019:
Im Kopf? Für dich doch immer ...
diese Antwort melden
Dieter Wal meinte dazu am 09.11.2019:
Wenn hier jemand eine oder mehrere Psychomacken hatte, dann ich, bestimmt nicht Du.
diese Antwort melden
Sin
Kommentar von Sin (09.11.2019)
Nein, keine Retour. Der letzte Vers ist der krönende Abschluss eines gelungenen Gedichts. LG Sin
diesen Kommentar melden
unangepasste meinte dazu am 09.11.2019:
Danke, das freut mich!
diese Antwort melden

unangepasste
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 09.11.2019. Textlänge: 48 Wörter; dieser Text wurde bereits 85 mal aufgerufen; der letzte Besucher war Vaga am 13.11.2019.
Empfohlen von:
Melodia, sandfarben, AchterZwerg, franky, Jo-W., Anantya, Dieter Wal, HerrSonnenschein, una, Sin, Moja, W-M, Oreste, Iktomi.
Lieblingstext von:
sandfarben, AchterZwerg, franky, Dieter Wal, HerrSonnenschein, Sin, Moja.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über unangepasste
Mehr von unangepasste
Mail an unangepasste
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von unangepasste:
Bleicher werden meine Sätze im Verstummen In alte Wunden Im Herbst Aufgelöst Hader Worte, die hängen bleiben Denkanstoß Heimweg Sonnenball Rast
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de