Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 612 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.005 Mitglieder und 436.823 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.07.2020:
Anekdote
Die Anekdote ist ein kurzer Prosatext; eine kurze Erzählung zur Charakterisierung einer historischen Person oder... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Diskriminierung von Ralf_Renkking (13.07.20)
Recht lang:  Geistig-autogenes Verhalten im Rahmen der kollektiven Lehrverweigerung von Melodia (1374 Worte)
Wenig kommentiert:  Im Blindflug durch die Kölner Uni-Kliniken von Bluebird (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Das Sturmtief und ich von tastifix (nur 21 Aufrufe)
alle Anekdoten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Just Married - with a Personal Demon
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil man hier sich unter Gleichgesinnten trifft." (DeadLightDistrict)

Zwischentöne

Gedankengedicht zum Thema Enttäuschung


von Momo

Ich pendele zwischen zwei Welten,
getrennt nur durch den Heckenzaun.
In der einen ist's zum Erkälten,
der anderen sollen wir vertrauen,
obwohl wir ihr nicht trauen dürfen,
denn diese ist von Menschen gemacht.

Ist das der Grund, warum
sie nach der Liebe dürsten,
sich sehnen nach der Übermacht?

Vertrauen starken Blendern, Könnern, Führern,
die Tag für Tag so tun, als ob,
als ob sie wüßten, liebten, lebten.

Am Ende stelln sie sich heraus als Flop.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Sin (55) (09.11.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Momo meinte dazu am 09.11.2019:
Hilft beim Aufwachen über kurz oder lang als eine Art Schocktherapie.

LG Momo
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (09.11.2019)
hallo Momo, ob hier die Überschrift "fragwürdiges Vertrauen" besser passen würde?
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Momo antwortete darauf am 09.11.2019:
Hallo Ekki,
es ging mir auch um die seltsame Anziehungskraft, die offensichtlich machthungrige, psychotische Menschen auf andere ausüben. Das ist in der Geschichte immer wieder zu beobachten und mit Vernunft nicht zu erklären. Die Gründe müssen irgendwo verborgen liegen. Von daher meine ich, würde „fragwürdiges Vertrauen“ zu kurz greifen.
Aber danke für den Vorschlag.

LG Momo
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de