Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.745 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 10.07.2020:
Kritik
Beschreibende und wertende Beschäftigung mit (künstlerischen) Produkten und Ereignissen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Gesundheitswesen von Manzanita (03.07.20)
Recht lang:  Freiheit und Sklaverei. Die dystopische Utopia des Thomas Morus. Eine Kritik am besten Staat. von kaltric (5458 Worte)
Wenig kommentiert:  Bombenstimmung von Bohemien (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  SSH im Film 4: Richard Jewell von Terminator (nur 27 Aufrufe)
alle Kritiken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Unter dunklen Schwingen
von Mondsichel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Ehrlichkeit alles ist." (ThalayaBlackwing)

Raunen

Gedankengedicht zum Thema Alleinsein


von Access

Es rauscht durch meine Seelenräume wie Wind aus Wind geboren.
Dumpf dröhnend droht es in mir wider fürs Leben längst verloren.
Ein Brausen und ein Raunen sich selber selbst verstärkend.
Ach könnte ich doch retten mich vor derlei Singsangs Werken.

Anmerkung von Access:

...noch ein oller Schinken -- aus meiner Gedichtephase.


 
 

Kommentare zu diesem Text


TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (12.11.2019)
Das kommt dem Zustand - ob Schinken oder Speck - verdammt nahe.
diesen Kommentar melden
Access meinte dazu am 13.11.2019:
ja, so fühlt es sich an auch wenn es oller Schinkenspeck ist
diese Antwort melden

Access
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 12.11.2019. Textlänge: 40 Wörter; dieser Text wurde bereits 72 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.07.2020.
Leserwertung
· düster (1)
· leidenschaftlich (1)
· nachdenklich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Access
Mehr von Access
Mail an Access
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 1 neue Gedankengedichte von Access:
Schwarzer Engel
Was schreiben andere zum Thema "Alleinsein"?
Es macht nix, weil ... (Teichhüpfer) Knast (Teichhüpfer) Ey Macker (Xenia) Die Wiedererschaffung des Paradieses (ferris) Gestalt gestalten (Walther) ganz oben (Teichhüpfer) Im Abseits (Hoehlenkind) aging heart (buchtstabenphysik) Julia (Februar) Die Partitur (Teichhüpfer) und 305 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de