Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.), Apolonia (09.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 627 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.962 Mitglieder und 434.319 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 31.03.2020:
Konkrete Poesie
Mit konkreten Gedichten entstand um 1960 eine Form von Lyrik, die Sprache als Experimentierfeld versteht. Oft wird das... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Q von buchtstabenphysik (21.03.20)
Recht lang:  Zwiespalt von Nachtpoet (701 Worte)
Wenig kommentiert:  zürich towndown 9.12.07 von feeling (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  short story by night von buchtstabenphysik (nur 20 Aufrufe)
alle Konkreten Poesien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sichtweisen
von ViolaKunterbunt
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich wieder ins Leben zurück gefunden habe" (anna-minnari)
Du machst das schonInhaltsverzeichnis

Vertrauen

Text zum Thema Beziehung


von Xenia

Ich habe bei ihm geschlafen. Wir lagen nebeneinander, ganz nackt. Unsere Seelen berührten einander und sein Schwanz meine Haut (er nahm dabei aber keinen Raum ein). Unsere Worte erhellten die Dunkelheit. Ein Lächeln stahl sich auf mein Gesicht. Ich nahm es vorsichtig herunter und hob es auf, für später. Wer weiß schon, was später ist.

Er legte seinen Kopf in meine Armbeuge. Ich roch an seiner Kopfhaut. Sie roch weich und erdig. Sanft legte ich ihm die Hand auf das Gesicht und bedeckte seine Augen. An der unteren Handkante floss sein Atem vorbei. Er streichelte mich.

Als er eingeschlafen war, blieb ich noch lange wach.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (22.11.2019)
Hach!
diesen Kommentar melden
Xenia meinte dazu am 22.11.2019:
Was'n los mit dir, Dörte ?

Antwort geändert am 22.11.2019 um 13:07 Uhr
diese Antwort melden
Fisch antwortete darauf am 22.11.2019:
Dieter vermag 'weich' zu schnuppern, wird aber davon dermaßen high, dass er die nächsten Wochen vermutlich komplett ausfällt …
Schade!
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund schrieb daraufhin am 24.11.2019:
Danke, Xenia, mir geht es gut. Manchmal trifft ein einziges Wort es besser als 1000 umständliche Erklärungen.
diese Antwort melden
Xenia äußerte darauf am 24.11.2019:
Wie süß Du bist.
diese Antwort melden
Sätzer
Kommentar von Sätzer (22.11.2019)
Allerweltsthema sensibel geschildert. LG Sä
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Du machst das schonInhaltsverzeichnis
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de