Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 633 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.942 Mitglieder und 433.078 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.02.2020:
Dialog
Zwiegespräch, Unterhaltung zweier Personen, Minidrama, Im weiteren Sinn ist es eine offene Betrachtung eines Themas mit der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Des Söhnleins Begehren von Epiklord (17.02.20)
Recht lang:  Der Affe von Dart (1466 Worte)
Wenig kommentiert:  Entfallene Genüsse. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Grips in meiner Grütze. von franky (nur 33 Aufrufe)
alle Dialoge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Geschichten die das Leben schrieb
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ehrlich bin." (Mortisaga)

Bittermist

Gedicht zum Thema Schreiben


von RainerMScholz

Niemand bleibt wütend bis zum Schluss;
die meisten verstummen,
andere verdummen;
wir tropfen aus und warten auf den Kuss
des schwarzen Schattens,
der kommt über Nacht,
und dann hat sich`s ausgelacht.
Das Bellen klingt ab,
das Knurren und Schnaufen.
Wir sind lange genug
um den Erdball gelaufen.
Nun hat die liebe Seele Ruh´.
Nur ich zieh´ mir diesen Schuh
noch lange nicht an.
Ich singe weiter, wenn ich kann
und pfeif´ dem Beelzebub ein lustig´ Lied.
Ich denk´ noch lange nicht an Abschied.
Das Blut muss kochen bis zum Sieden.
Ich werd´ die Buchstaben vermieten
und heulen und wüten und krakeelen
bis zum nächsten Allerseelen.
Da stell´ ich einen Kürbis `raus
mit lauter Lichtern,
das ist die Rübe von unserem Küster
zur Kirche von Hass und Lügen.
Im nächsten Jahr
tu ich den Bischof kriegen.
Gewitterwolken kommen in langen Schüben.


© Rainer M. Scholz


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (23.11.2019)
Gruezi, Rainer Maria,

das ist mir ein bisschen zu sehr "auf Teufel komm raus" verreimt.
Aber für die grandiosen Verse

wir tropfen aus und warten auf den Kuss
des schwarzen Schattens


erhältst du des Lobes volle Grüße.

Der8.
diesen Kommentar melden
RainerMScholz meinte dazu am 26.11.2019:
Es wird immer abgewrackter, banaler und indifferenter, wenn ich mich schon selbst zitieren muss, weil die Geschichten ausgehen und die Ideen versiegen; das Loch wird immer tiefer und schwärzer, wie das Arschloch des Leibhaftigen; der Strudel blickt in mich und verwirrt die lichten Gedanken auf dieser Einschienenbahn ins Nirgendwo. Der Geist fließt dahin und zurück bleibt ein trockenes Bachbett.
Und darum fahre ich auf der A3 nach Raunheim, alles wegen dieser lächerlichen nutzlosen, schlecht bezahlten Beschäftigung, mit all den anderen Hirnverbrannten, und dann stehen wir zusammen im smogverseuchten Stau, Blech an Blech, Fenster an Fenster und sind total vereinzelt. Und jetzt schau dir `mal mein Auto an, der gute Citrön – Opel ist ja jetzt auch französisch -, total am Arsch, dreckig, abgefuckt und zerdeppert, völlig hinüber, total, für nix mehr gut, das Fahrzeug, schau es dir an, wie es da steht, so benutzt und missbraucht und beschmutzt und massakriert regelrecht. Die arme Sau. Und für was. Für was nur.


Grüße,
R.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de