Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 625 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.963 Mitglieder und 434.532 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.04.2020:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Immissionarische Hoffnung von Ralf_Renkking (11.03.20)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  Was bin ich? (1602) von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Kurswechsel von Ralf_Renkking (nur 33 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Außer Späßen nichts gewesen
von plotzn
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil keine ahnung" (DJtheFROG)
Interview mit dem Au-TorInhaltsverzeichnis

Der Au-Tor macht einen Vorschlag zur Restaurierung von KV

Persiflage zum Thema KeinVerlag


von Sätzer

Gestern bekam ich eine Mail vom Au-Tor. Er schrieb:

Ihr Interview noch in guter Erinnerung habe ich mich mal ein paar Wochen intensiv im KV-Forum umgeschaut und bin zu der Überzeugung gekommen, dass dort Einiges veränderungsbedürftig ist. Ich mache mal folgenden Vorschlag:
Angesichts der schwindenden Mitgliederzahlen, einhergehend mit einem breiter werdenden Niedergang von Textqualität und destruktiven Klickereien, scheint ein Bündel von Sofortmaßnahmen erforderlich, um ein Ende von KV abzuwenden.
Für eine geordnete und qualitätssteigernde Weiterarbeit ist die Anschaffung eines Hochleistungshoroskopes unerlässlich. Dieses wird Weissagungen, die menschlicher Intelligenz im Hinblick auf Zukunftsfragen weit überlegen sind, erst ermöglichen. Selbst kleinste organisatorische Fortschritte können so auf subfiktionaler Ebene durch Vergleich mit der Realität erkennbar gemacht werden.
Unsachlich-verstörende Kommentare und Klick-Einschätzungen in der Kakofonie des täglichen Gedankenaustausches werden mit der Einrichtung von Klick- und Kommentarfiltern bei bestimmten Usern ausgeblendet.
Jede punktuelle Wahrnehmung und Äußerung von Unzufriedenheit eines Lesers von Texten, die zu einer Spaltung der Mitgliedschaft führen kann, wird geahndet. Davon Betroffene bekommen die Auflage, die beim Webmaster erhältliche Bio-Kräuterteemischung, bestehend aus Kamille-, Thymian- und Orangenblüten, zu beziehen und eine monatliche Spende zu tätigen, damit der Laden weiterlaufen kann. Jeden Tag haben dann die Delinquenten mindesten dreimal den Tee mit ein paar Baldriantropfen zu mischen und dem Magen zuzuführen. Das solange, bis sie gelernt haben sich anständig zu benehmen
Darüber hinaus müssen sie zur Übung menschlich anständigen Verhaltens täglich drei Texte anderer Autor*innen in einem wohlwollend-sachlichen Stil kommentieren, damit mehr Qualität in die Bude kommt.

Ich kann dem voll zustimmen. Der Kerl hat Recht.

Anmerkung von Sätzer:

Was zum Nachdenken fürs Wochenende


 
 

Kommentare zu diesem Text


Aha
Kommentar von Aha (29.11.2019)
Köstlich!

Hoffentlich wird am Ende nicht noch tatsächlich alles umgesetzt... Orwell dient ja leider auch für die einfältigen und fantasiearmen 'Mächtigen' als Orientierung und Blaupause...

Saludos
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 29.11.2019:
Orwellsche Verhältnisse haben wir doch schon, am stärksten ausgeprägt in China - dank Internet. Es ist schon irre, auch im Hinblick auf den immensen Energieverbrauch der Informationstechnologien. Jedes Bild, jedes Video, jede Mail hinterläßt CO2-Spuren. Solange wir im Verbalen bleiben, gehts ja noch. Aber wir Schreiberlinge sind längst in einer vernachlässigbaren Minderheit in Energieverschwendung.
Dank dir, auch für die Empfehlungen und geniesse den Tag im virtuellen Raum,
LG Sä
diese Antwort melden
LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (29.11.2019)
Unsachlich-verstörende Kommentare und Klick-Einschätzungen in der Kakofonie des täglichen Gedankenaustausches werden mit der Einrichtung von Klick- und Kommentarfiltern bei bestimmten Usern ausgeblendet.


Jawoll! Sperrt sie weg!



Kommentar geändert am 29.11.2019 um 08:54 Uhr
diesen Kommentar melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (30.11.2019)
Hallo Sätzer,
Veränderungen wünschen sich wohl die meisten ForenSiker.
Und in deinem Fall leuchtet mir dies besonders ein.
Es git User, die scheuen weder Arbeit noch Mühe, um missliebigen "Mitbewerbern" den Garaus zu machen. Da werden Anrufe getätigt, Mailkampagnen gestartet, alte Freunde aus dem Urlaub zurückgeholt und vieles andere mehr.
Selbst ein nur durchschnittlich intelligenter Leser fragt sich zuweilen irritiert: "Wozu?"
Manche Foren arbeiten mit sog. Ignore-Tasten, den Vorläufern deiner etwas ausgeklügelteren Variante. Die finde ich nicht übel, ist aber eigentlich überflüssig. Denn, es steht ja jedem frei, Kommentare zu schreiben und noch freier, darauf zu antworten.

In diesem Sinne
eine schöne Weihnachtszeit
diesen Kommentar melden
Sätzer antwortete darauf am 30.11.2019:
L'art pour l'art - es ist Karneval
Ach nee ich bin ja Nordlicht - also dann doch ernsthafte Persiflage zum Advent
LG Sä
diese Antwort melden
Cora schrieb daraufhin am 01.12.2019:
@achtzwerge

stimmt aber! Manche erfinden Sockenpuppen, mit deren Hilfe sie unliebsame Mitglieder beleidigen und mobben!
Jene mobbersocken werden nicht etwa eingebremst von den "Kolleg*innen" im Gegenteil, die mobber werden gehätschelt.
diese Antwort melden
AchterZwerg äußerte darauf am 01.12.2019:
Da hast du ganz Recht, Cora.
In letzter Zeit wird zusätzlich gern i. A. (im Auftrag) gemobbt. In vielen Menschen schlummert halt ein kleiner Lakai, der nach einem "sinnvollen" Betätigungsfeld ruft. ---
Was mir noch so auffällt: Am liebsten werden Leute gemobbt, die sehr viel mehr können als ihre Kontrahenten (unabhängig davon, ob es sich dabei um Sockenpuppen oder "echte" Autoren handelt): Unter *Gleichgestörten lebt es sich einfach leichter.

Einen besinnlichen 1. Advent
der8

* "Die Gleichgestörten" sind der Zeitschrift Stern entnommen, die sich über faschistoide Strukturen in der BRD auslässt
diese Antwort melden
Sätzer ergänzte dazu am 01.12.2019:
Mensch 8-ter, du bist ja noch viel klüger als ich dachte. Das Gute ist ja, dass destruktives Verhalten irgendwann immer auf den/die Verursacher*in zurückfällt. Das bedenken diese "Dam- und Herrschaften" nie bei ihren Aktionen. Qualität setzt sich letztendlich durch, wenn man das "Spiel" durchzieht
LG in den Dezember mit den vielen Feiern und der Versuchung, zuviel Süßes un sich reinzuziehen.
diese Antwort melden
Cora meinte dazu am 02.12.2019:
Was genau meinst du mit "im Auftrag"??? Wer beauftragte wen???

Es git User, die scheuen weder Arbeit noch Mühe, um missliebigen "Mitbewerbern" den Garaus zu machen. Da werden Anrufe getätigt, Mailkampagnen gestartet, alte Freunde aus dem Urlaub zurückgeholt und vieles andere mehr.


Graeculus kam zurück, das der mit mobbern irgendwas zu tun hat, das glaube ich nicht!!!


RalfRenkking zeigte sein wahres Gesicht, und das ist kein Gerücht:

 Link

 Link
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (30.11.2019)
Ich denke drüber nach. LG
diesen Kommentar melden
Sätzer meinte dazu am 30.11.2019:
Das ist gut. Denken hält unsere alten Gehirne fit
Dank dir für die Empfehlung.
LG Sä
diese Antwort melden

Interview mit dem Au-TorInhaltsverzeichnis
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de