Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 664 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.478 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 09.12.2019:
Betrachtung
Ziemlich neu:  Kunst wirkt von C.A.Baer (09.11.19)
Recht lang:  Einmal Hölle und zurück [überarbeitet!] von Ginkgoblatt (995 Worte)
Wenig kommentiert:  Auf dem Friedhof von Bellis (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  AMA-OZON, nein, Danke! von eiskimo (nur 119 Aufrufe)
alle Betrachtungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Von den halben Sachen, oder: Das Murmeln der Asymmetrie
von Tiphan
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich mit allen Künstlern/Autoren zunächst einmal solidarisch bekenne" (Reliwette)

Aus dem Kopf in den Topf

Kurzgedicht


von Oreste

Ich stelle
die großen Fragen
des Lebens

zu
den kleinen Primeln
aufs Fensterbrett

Anmerkung von Oreste:

2016 [überarbeitet]


 
 

Kommentare zu diesem Text


Graeculus
Kommentar von Graeculus (02.12.2019)
Das sind sie gut aufgehoben.
Wie man sieht, kann man aus dem Verb "stellen" allerlei machen.

Hat der Primeltopf eine spezielle symbolische Bedeutung? Er kommt ja in manchen Redensarten vor.
diesen Kommentar melden
Oreste meinte dazu am 02.12.2019:
Danke dir!

Nein, hat er nicht. Noch nicht.
diese Antwort melden
Fisch antwortete darauf am 02.12.2019:
Primel ist an sich schon eine Verkleinerungsform von primera/o,
dem/der ersten resp., erweitert, dem Frühling(chen) meine ich, weswegen 'kleine Primel' etwas redundant ist. /F.
diese Antwort melden
Oreste schrieb daraufhin am 02.12.2019:
Das ist in der Tat eine kleine Schwäche des Gedichts, F. Ich meine aber, sie lässt a) die großen Fragen größer und b) den Protagonisten glaubwürdiger in seinem Trotzgebaren wirken.

O.
diese Antwort melden
Fisch äußerte darauf am 02.12.2019:
Ja, verbuchte ich auch unter Schreibkunstgriff..
diese Antwort melden
Oreste ergänzte dazu am 02.12.2019:
Ich unter halbseitigem Vorwand, aber ich bin ja auch weniger nett zu mir als du.
diese Antwort melden
Graeculus meinte dazu am 02.12.2019:
Evtl. kann man das in "kleinen Primeltopf" ändern, denn den gibt es in groß und klein.
diese Antwort melden
Oreste meinte dazu am 02.12.2019:
Im Zweifel opferte ich die Primeln zugunsten von müsste-ich-googeln. Aber nein, in Wahrheit bin ich beim Fisch, sehe also die Redundanz hier nicht als Problem, sondern Stilmittel.
diese Antwort melden
Bella
Kommentar von Bella (02.12.2019)
Hmmm ... Könnte aus meiner Perspektive eine Trotzreaktion, eine Form der Überforderung, eine notwendige Erdung dieser angeblichen großen Fragen, eine Verschmitztheit gegenüber den großen Fragen bis hin zu richtiger Ironie oder aber eine Art von Spießigkeit sein... und vielleicht noch mehr Diese Vielfältigkeit gefällt mir!
diesen Kommentar melden
Oreste meinte dazu am 02.12.2019:
Ersteres spricht für mich, Letzteres gegen meinen Protagonisten. (;

Danke dir, Bella!
O.
diese Antwort melden
Bella meinte dazu am 02.12.2019:
Haha! Ist nur die Frage, bis wo jetzt das Erstere geht und wo das Letztere anfängt
diese Antwort melden
Oreste meinte dazu am 02.12.2019:
Das könnte ich bei Bedarf auf die Leerzeile genau angeben.
diese Antwort melden
keinB
Kommentar von keinB (02.12.2019)
Isses nicht 'Fragen stellen an etwas'?
diesen Kommentar melden
Oreste meinte dazu am 02.12.2019:
In dem Fall nicht, oder?

Etwas zu den Primeln/aufs Fensterbrett stellen.
Etwas an ... nee.
diese Antwort melden
keinB meinte dazu am 02.12.2019:
Aaaach. Im Sinne von du stellst sie daneben? Dachte, du fragst die Primeln.
diese Antwort melden
Oreste meinte dazu am 02.12.2019:
Schlauch. Typ: Feuerwehr.
diese Antwort melden
keinB meinte dazu am 02.12.2019:
Yeah, you wish.
diese Antwort melden
LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (02.12.2019)
Und wenn sie dann eingehen wie ne Primel?
Dann waren sie eh nie groß, sondern nur schön.



Guten Morgen
Lotta
diesen Kommentar melden
Lluviagata meinte dazu am 02.12.2019:
Nu! ♥
diese Antwort melden
Oreste meinte dazu am 03.12.2019:
Ein schöner Kommentar. Danke!

diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (02.12.2019)
Mit dieser Methode entstand die Epoche "Biedermeier".
Servus
Ekki
diesen Kommentar melden
Oreste meinte dazu am 03.12.2019:
Interessanter Rückschluss.

Danke, Ekki!
O.
diese Antwort melden
wa Bash
Kommentar von wa Bash (02.12.2019)
ich frage mich gerade, welche Fragen gestellt wurden und was die Primel geantwortet hat?
diesen Kommentar melden
Oreste meinte dazu am 03.12.2019:
Ich frage mich gerade, was du genommen hast, das dich annehmen lässt, Primeln könnten sprechen.



Antwort geändert am 03.12.2019 um 03:14 Uhr
diese Antwort melden

Oreste
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 02.12.2019. Textlänge: 13 Wörter; dieser Text wurde bereits 114 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.12.2019.
Empfohlen von:
Graeculus, Bella, LottaManguetti, sandfarben, Jo-W., aliceandthebutterfly, Lluviagata, Judas, EkkehartMittelberg, wa Bash.
Lieblingstext von:
LottaManguetti, Lluviagata.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Oreste
Mehr von Oreste
Mail an Oreste
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 4 neue Kurzgedichte von Oreste:
Taubenherz Stiller Monarch Nächtliche Besucherin wesenhaft
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de