Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.915 Mitglieder und 431.614 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.12.2019:
Satire
Satire ist ursprünglich eine Spottdichtung, ein boshaft-kritisches, spöttisch-humoriges Gedicht, zusammengesetzt aus... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Das ist ein Sonnett(Szene im Schulbus) von Agneta (13.12.19)
Recht lang:  Gregorius der Weise von autoralexanderschwarz (8195 Worte)
Wenig kommentiert:  X-Dominion von KayGanahl (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  OPERATION AFFEN-DROHNE von Heor (nur 23 Aufrufe)
alle Satiren
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Frauen - Männer
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nette Menschen hier kennengelernt habe" (Mahina)

Schöne Frauen und schnelle Autos

Bild zum Thema Erotik


von Amadeus

Ich ging eine bodenlose Straße entlang, vorbei an einem Sonntag, der unbeholfen hin und her taumelte. Ich dachte an den Ferrari, von dem ich jede Nacht träume. Das letzte Mal sah er wie ein VW-Bus aus. Kanapees krabbelten wie Insekten an mir vorbei. Weiter ging’s durch eine Höhle in einen Hügel hinein, links und rechts standen Polizisten Spalier, die nach Veilchenduft rochen. Ich dachte an den Streit mit einem Nebenbuhler, bei dem wir uns gegenseitig mit blauen Veilchen tätowierten. Sie hatte einen roten Rock an, in ihm befanden sich zwei Medizinbälle, die beim Gehen sich gegenseitig um die Wette massierten. Beim gegenseitigen Tätowieren unserer blauen Veilchen lachte sie ständig rund - ja, sie war überall rund. Zum Glück gab es von ihr noch eine weitere Version, denn sie hatte einen Zwilling, zwar schüchtern, aber was die Rundungen betraf, hatten weder Nebenbuhler noch ich etwas zu meckern. Für uns beide war also gesorgt.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (03.12.2019)
Geht es darum, möglichst viele blumige Adjektive in einen möglichst kurzen Text unterzubringen? So eine Art Schreibaufgabe?
diesen Kommentar melden
Amadeus meinte dazu am 03.12.2019:
Nein, mehr um Traumbilder bzw. Surrealismus. Ich hab mal noch eine zweite Version mit weniger Adjektive unten angehängt.

Danke Dieter - die zweite Version liest sich irgendwie besser. Aber ich lass mal beide Versionen erst so stehen.

Antwort geändert am 03.12.2019 um 13:14 Uhr
diese Antwort melden
Dieter_Rotmund antwortete darauf am 03.12.2019:
Aha, Nun gut.
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (03.12.2019)
Hallo Amadeus, dein lachender Putzlumpen hatte mehr Erotik. Ich räume aber ein, dass meine Betrachtung sehr subjektiv ist.
Servus
Ekki
diesen Kommentar melden
Amadeus schrieb daraufhin am 04.12.2019:
Einen lachenden Putzlumpen erotischer zu finden, als zwei kugelrunde Pobacken in einem roten Kleid, die sich beim Gehen gegenseitig um die Wette massieren, lässt auf eine sehr seltene Vorliebe schließen.
Sonnige Grüße
Amadeus
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg äußerte darauf am 04.12.2019:
Das hast du gut gekontert und ich lasse es gerne so stehen.
LG
Ekki
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (04.12.2019)
Ich finde intelligente Männer erotischer.
Schade, dass es so wenige ...
aber wenn die anderen wenigstens gut putzen können, soll es mir auch recht sein.
diesen Kommentar melden
Amadeus ergänzte dazu am 05.12.2019:


Die glücklichen Männer, auf die eine oder andere Art können sie es selbst den bescheidensten Frauen letzten Endes dann doch noch recht machen.

diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 03.12.2019, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 04.12.2019). Textlänge: 153 Wörter; dieser Text wurde bereits 68 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.12.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Amadeus
Mehr von Amadeus
Mail an Amadeus
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 2 neue Bilder von Amadeus:
Dunkle Hotels und parfümierte Träume Zügige Jagd auf den Fernsehmoderator
Was schreiben andere zum Thema "Erotik"?
Batmans Tod (BLACKHEART) S. E. X., Baby (Xenia) Man gönnt sich nichts (GastIltis) Gefährliche Abkürzung (Der_Rattenripper) Twister (RainerMScholz) das Dunkle in dir (hexerl) Zeitblähung (franky) Suzette so nett (Walther) du sagst (WortGewaltig) Liebeslied - Ein erotisches Zwiegespräch (Winfried) und 463 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de