Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 662 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.915 Mitglieder und 431.614 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 14.12.2019:
Satire
Satire ist ursprünglich eine Spottdichtung, ein boshaft-kritisches, spöttisch-humoriges Gedicht, zusammengesetzt aus... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Das ist ein Sonnett(Szene im Schulbus) von Agneta (13.12.19)
Recht lang:  Gregorius der Weise von autoralexanderschwarz (8195 Worte)
Wenig kommentiert:  Was Kleinfeld einfällt? von Strobelix (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  OPERATION AFFEN-DROHNE von Heor (nur 23 Aufrufe)
alle Satiren
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Amos das Piratenschaf
von Reliwette
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil jeder Anfänger als "Schreiber" eine Chance verdient hat." (Marie-N)

Anwesend.

Gedicht


von Vaga

Ausflug im Nebel
dicht Kunst nah vor Augen.
Nichts wird plötzlich einsehbarer
als die Umsicht.

Meine Atemzüge landen
in kühler Feuchte.
Eigenartig bin ich
im gefühlten Umfeld vorhanden.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Sätzer
Kommentar von Sätzer (03.12.2019)
Unsicht? Ist das von Unsinn abgeleitet. Eigentlich mag ich UNwörter nicht, aber hier passt es.
LG Sä

Kommentar geändert am 03.12.2019 um 16:04 Uhr
diesen Kommentar melden
Vaga meinte dazu am 03.12.2019:
Danke für den Fingerzeig auf die UNsicht. Es war höchstwahrscheinlich ein 'Freud'scher Verschreiber'. LG - Vaga
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (03.12.2019)
Hallo Vaga,
die Anwesenheit ist im Nebel deutlicher spürbar als bei klarer Sicht.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Vaga antwortete darauf am 03.12.2019:
Lb. Dank. - Ja, so empfinde ich es auch.
diese Antwort melden
W-M
Kommentar von W-M (03.12.2019)
warum nicht mal anders?

Anwesenheit

Eigenartig
bin ich im gefühlten Umfeld vorhanden.
Landen meine Atemzüge
in kühler Feuchte.
Plötzlich
wird nichts einsehbarer als Umsicht.
Ein Ausflug im Nebel
dicht
Kunst vor Augen.


Kommentar geändert am 03.12.2019 um 17:19 Uhr
diesen Kommentar melden
Vaga schrieb daraufhin am 03.12.2019:
Um deine Frage zu beantworten: Weil es dann dein Gedicht wäre . Herzlichen Dank, Werner, für dein Feedback und das genaue Hin- und Zurückschauen in meine Vers-Zeilen.
diese Antwort melden
W-M äußerte darauf am 03.12.2019:
nee, nee, es ist und bleibt dein gedicht, die wörter, die abfolge, die verse, die sätze sind alle von dir, dein geistiges eigentum. ich habe nur die reihenfolge bisschen umgestellt und hab ein wort gestrichen.
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (03.12.2019)
Warum nicht "Unsicht"?
Mir gefällt es und passt bestens zum Nebel.
LG TT
diesen Kommentar melden
Vaga ergänzte dazu am 03.12.2019:
Vielleicht schlaf' ich ob dieses Ambivalenzchens, zu dem das Wort mir inzwischen geworden ist, eine Nacht drüber . LG dir u. Dank.
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 03.12.2019:
Oh je, als mir die Tragweite klar wurde, war es zu spät.
Da bleibt mir nur, dir eine Gute Nacht zu wünschen
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (04.12.2019)
Ja, auch so kann man anwesend sein. LG
diesen Kommentar melden

Vaga
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Veröffentlicht am 03.12.2019, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 03.12.2019). Textlänge: 21 Wörter; dieser Text wurde bereits 171 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.12.2019.
Empfohlen von:
Melodia, AZU20, juttavon, niemand, Sätzer, EkkehartMittelberg, W-M, wa Bash, TassoTuwas.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Vaga
Mehr von Vaga
Mail an Vaga
Blättern:
voriger Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von Vaga:
Das Nachsehen. das ganze Ist. unfassbar Lichtblick. Widerschein. Sinnweb. was ganz weiß ist. handschaft. ein bild. Meer. ist da nicht. Rückweg. in Sichtweite.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de