Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.655 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.07.2020:
Schwank
Der Schwank ist eine volksnahe Erzählung, in der sich zwei Personen über zum Teil triviale, oft lustige Dinge... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Welcher Gott ist tot? von Terminator (26.05.20)
Recht lang:  Das güldene Herz von Paul207 (4522 Worte)
Wenig kommentiert:  Spruch von Ralf_Renkking (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  .... und bloß nicht den Humor verlieren von Lena (nur 70 Aufrufe)
alle Schwänke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Marie Angel
von Jean-Claude
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil noch keiner gemerkt hat, wer ich wirklich bin!" (tueichler)

Fortgegangen

Gedicht zum Thema Schmerz


von Lluviagata

Er mag nicht mehr, er mag die Nächte nicht,
des Totenvogels elendiges Wimmern,
dies Grinsen, dies verfluchte Mondgesicht
im Aug des Sees, sein bitterböses Schimmern.

Was will ich hier, er weint ein wenig, fegt
den unberührten Schnee mit bloßen Händen
vom Eis, die Scholle, die ihn schwankend trägt,
erbietet sich ein letztes Mal zu wenden. 
So halt doch ein! Er träumt von seinem Weib!

Der blinzelt, lacht, den spröden Bart voll Reif,
und formt den Mund zu winterblauem Staunen.
Ein Fischlein spricht zu ihm, ein Silberraunen
kriecht tröstend in sein Herz, in seinen Leib
und wiegt das Schilf, in dem die Dommel schreit.

Anmerkung von Lluviagata:

Er


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Ralf_Renkking (05.12.2019)
Hi Lluviagata,

"Der blinzelt" oder "Er blinzelt"?
So weit, so nett, so gut.

Ciao, Frank
diesen Kommentar melden
Lluviagata meinte dazu am 05.12.2019:
Der.
Der Er, der gerade von seinem Weibe träumt.
Sozusagen ein Wechsel der Perspektive.

Was gibts da zu lachen? ;)

Liebe Grüße und danke!
Llu ♥
diese Antwort melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 05.12.2019:
Der Grinser ist auf das Genre bezogen, das könnte fast schon ein running gag werden.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
Lluviagata schrieb daraufhin am 09.12.2019:
Genre? Was meinst du?
diese Antwort melden
Ralf_Renkking äußerte darauf am 09.12.2019:
Na, vierzehn Verse halt, so nett.
diese Antwort melden

Lluviagata
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 03.12.2019. Textlänge: 103 Wörter; dieser Text wurde bereits 75 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 29.06.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Lluviagata
Mehr von Lluviagata
Mail an Lluviagata
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von Lluviagata:
Als der erste Falke stieg Wiegenlied Winteres Ruhe Abendrot Auf ewig Wunder Auf Freiersfüßen Es war einmal Schmerz
Mehr zum Thema "Schmerz" von Lluviagata:
Fortgegangen
Was schreiben andere zum Thema "Schmerz"?
Katastrophenstadl (Ralf_Renkking) Werden (Ginkgoblatt) Menagerie (Mondsichel) Slave (Straßenköter) Pein (Serafina) sadoaphor (Bohemien) Narben (Mondsichel) Aua (Omnahmashivaya) Diamanten (Augustus) Aasfresser (hexerl) und 391 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de