Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.655 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.07.2020:
Schwank
Der Schwank ist eine volksnahe Erzählung, in der sich zwei Personen über zum Teil triviale, oft lustige Dinge... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Welcher Gott ist tot? von Terminator (26.05.20)
Recht lang:  Das güldene Herz von Paul207 (4522 Worte)
Wenig kommentiert:  Spruch von Ralf_Renkking (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  .... und bloß nicht den Humor verlieren von Lena (nur 69 Aufrufe)
alle Schwänke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Wo endet die Welt
von max.sternbauer
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist. Sonst würde ich hier nicht sein wollen." (Tannhaeuser)

Auch das ist Advent

Text zum Thema Freude


von tulpenrot

Endlich hat der Gärtner das tote Holz entfernt,
die Felsenbirne und den Goldregen ausgelichtet,
die Büsche und die verwelkten Rosensträucher beschnitten.
Die Pflanzen haben wieder  Platz sich zu entfalten.
Im Beet vor mir kringelt sich noch ein vergessenes Löwenmäulchen.
Ich denke:
Geradezu besänftigend können unscheinbare Ereignisse sein.
Nichts brennt mir auf den Nägeln,
die Ruhe hat sich Zeit genommen.
Doch die Amsel guckt mich ratlos an.
Leider habe ich jetzt keine passende Antwort für sie,
denn ich freue mich heute
- nicht erst morgen -
über die Erleichterung.

 
 

Kommentare zu diesem Text


AZU20
Kommentar von AZU20 (04.12.2019)
Ja, ich hätte gern auch manchmal mehr Zeit. Hört sich gut an, wenn man sie hat. LG
diesen Kommentar melden
tulpenrot meinte dazu am 04.12.2019:
Zeit haben und ruhen können und sich nicht mehr um alles kümmern müssen, Freiräume haben - sich freuen können.... all das hatte ich im Blick.
Im übrigen merke ichnauch sehr stark, wie kurz die Zeit doch ist, die mir noch bleibt. Jeden Tag wird es weniger.
Danke für dein Lesen und Mitdenken
Angelika
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de