Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.), LaLoba (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 633 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.942 Mitglieder und 433.078 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.02.2020:
Dialog
Zwiegespräch, Unterhaltung zweier Personen, Minidrama, Im weiteren Sinn ist es eine offene Betrachtung eines Themas mit der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Des Söhnleins Begehren von Epiklord (17.02.20)
Recht lang:  Der Affe von Dart (1466 Worte)
Wenig kommentiert:  Billiger Kompromiss. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Grips in meiner Grütze. von franky (nur 33 Aufrufe)
alle Dialoge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Veilchen-Anthologie Band 1
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es hier Träumer, Spinner und andere sonderbare Leute gibt, die nicht weniger seltsam sind als ich selbst" (TrekanBelluvitsh)

Canale Grande (8. Sophia, Nina)

Roman zum Thema Befreiung


von Hartmut

Canale ist leer und kalt. Habe vor, wieder nach Hause zu fahren.

Jetzt stehe ich auf dem Bahnhof in Bozen und warte auf den Zug nach Norden. Gelangweilt schaue ich auf den Fernseher. RAI UNO zeigt ununterbrochen Werbung und Neuigkeiten. Plötzlich erscheinen auf der Mattscheibe Nina und Sophia. Es sind die typischen Bilder aus einem Pass. Der Reporter nennt die Namen: Nina und Sophia. Dann werden Bilder von Hauseingängen  und Briefkästen gezeigt : Geld, viel Geld wird sichtbar.
Ich schaue meinen Nachbar hilflos an und er übersetzt: „Das sind zwei verrückte Frauen, die geklautes Geld verteilen, leider nicht dort wo ich wohne.

Klar, es ist auch Geld das ich aus den Automaten "gezaubert" habe. „Toll“ sage ich und gehe Richtung Bahnsteig.Ich gehöre dazu, mein Leben hat erst jetzt begonnen....

Fortsetung folgt!

 
 

Kommentare zu diesem Text


Graeculus
Kommentar von Graeculus (10.12.2019)
Ich habe jetzt nur und durch Zufall dieses Kapitel gelesen, aber es klingt nach einer interessanten Geschichte.
diesen Kommentar melden
Hartmut meinte dazu am 11.12.2019:
Welcome Graeculus! I

Antwort geändert am 12.12.2019 um 18:45 Uhr
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de