Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
flaviodesousa (22.09.), Nathielly (22.09.), Wordsmith (22.09.), Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 606 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.047 Mitglieder und 438.801 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 29.09.2020:
Gleichnis
Das Gleichnis ist die Großform des Vergleichs; die poetische Veranschaulichung eines Sachverhalts aus einem anderen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  EU - Oder wie blöd sind wir eigentlich? - Zeichnung von pentz (29.09.20)
Recht lang:  Rasiersitz von PeterSorry (3140 Worte)
Wenig kommentiert:  Abgeschieden von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die deutsche Akropolis 2020 - Kollage von pentz (nur 9 Aufrufe)
alle Gleichnisse
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

lee rschlag
von styraxx
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich schreibe." (FliegendeWorte)

Lausbubenstreich

Sonett zum Thema Erwachen


von Ralf_Renkking

Ein Junge malte graue Striche
dreist in den Mond und freute sich,
als dieser seinem Vater glich.
Er zog das Bild ins Lächerliche
und gab ihm einen dunklen Stich,
doch kam ihm niemand auf die Schliche,
weil er die Zeit in Farbe strich.

Anmerkung von Ralf_Renkking:

Halbsonett.


 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (23.12.2019)
Hintersinnig-gut.

Liebe Grüße
der8.
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 23.12.2019:
Danke.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
Moja
Kommentar von Moja (23.12.2019)
Gefällt mir - bildhaft, jungenhaft frech & klug arrangiert,
Moja grüßt!
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking antwortete darauf am 23.12.2019:
Danke, Moja,

und es muss ja auch nicht immer gleich der Teufel an der Wand sein.

Ciao, Frank
diese Antwort melden
Hannah
Kommentar von Hannah (23.12.2019)
Meine zu verstehen Frank,

da der Mond die Seele in die Zeiten fügt, möchte man manchmal , den heute besser verstandenen, nun bald fertigen Mond, in die Kindheit bannen, wo er noch nicht deutlich sein konnte. Bei mir ist es auch so, nur handelt es sich bei mir um die Mutter.

Gruß von Babette

Kommentar geändert am 23.12.2019 um 11:05 Uhr
diesen Kommentar melden
Ralf_Renkking schrieb daraufhin am 23.12.2019:
Hi Babette,

und danke, allerdings waren es bei mir beide, die Mutter jedoch passt so gar nicht in obiges Bild.

Ciao, Frank
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de