Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
flaviodesousa (22.09.), Nathielly (22.09.), Wordsmith (22.09.), Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 606 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.047 Mitglieder und 438.778 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.09.2020:
Limerick
Der Limerick ist ein aus Großbritannien stammendes, fünfzeiliges Gedicht mit dem Reimschema aabba. Dabei sind die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Der Schottenschock (Limerick) von Thomas-Wiefelhaus (28.09.20)
Recht lang:  ROTKÄPPCHEN von Dieter Wal (313 Worte)
Wenig kommentiert:  pauke & harfe - limerick von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  das virus sprach jüngst zu herrn drosten von harzgebirgler (nur 27 Aufrufe)
alle Limericks
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das Ponygirl und Die Bestrafung
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ich mich zurüchhalte." (mr.d)

unterwegs mit hund

Prosagedicht zum Thema Nachdenkliches


von Perry

und wieder drehen wir eine runde du schnürst schnüffelnd
am wegrand entlang und ich schreite gedankenverloren
übers krustige unter dem das verderben bebt und brodelt

geboren in ein leben der zufälligkeiten sind wir zumindest
zeitweise auf dem gleichen pfad unterwegs du auf der suche
nach paarungspartnern ich um verlorenem nachzusinnen

während über uns die sonne brennt frage ich mich macht
es einen unterschied ob wir unser grab selbst schaufeln oder
warten bis uns die erde verschluckt deine anwort ist wuff

 
 

Kommentare zu diesem Text


Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (09.01.2020)
Hallo Manfred,

hier scheinen sich zwei mehr oder weniger sinnvoll zu ergänzen. Gut beschrieben!

Liebe Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
Perry meinte dazu am 09.01.2020:
Hallo Dirk,
die Begleiterin heißt "Ginger" und ist eine vierjährige Hündin (Mischung aus Bordercollie und Hirtenhund) . Einmal "Wuff" heißt i.d.R. "Ja", also sollten wir besser unser Grab nicht selbst schaufeln. ;)
Danke fürs Reflektieren und LG
Manfred
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de