Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 619 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.860 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 29.05.2020:
Erörterung
Die Erörterung ist eine sachbezogene, argumentativ begründete Auseinandersetzung mit einem Problem unter... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Vereinigung meiner inneren Widersprüche von Sätzer (11.04.20)
Recht lang:  Die Nichtigkeit des Individuums von kaltric (7553 Worte)
Wenig kommentiert:  Wo bis’n Du g’rade? Zur Phänomenologie des Mobiltelefons – Teil sieben: Erreichbarkeit von JoBo72 (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Zwei ungleiche Halbzeiten von eiskimo (nur 28 Aufrufe)
alle Erörterungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gruß aus der Millionenstadt Pune
von Leahnah
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil vielleicht weil es mir wenigstens in Teilen gelingt, meine gefühlten Gedanken in das Herz eines anderen Menschen zu transportieren" (Fuchsiberlin)

Dunkle Welt

Gedankengedicht zum Thema Dunkelheit


von regenfeechen

Dunkle Welt

Nah bei mir
und doch so weit entfernt
gehst du deinen dunklen Weg

Hörst was ich sage
und verstehst doch nicht
nicht erreichbar für mich

Lebst in deiner eigenen Welt,
erschaffen durch dich,
nicht leben könnend in unserer Welt

Emotionen prasseln auf dich ein,
reißen dich mit
zerreißen und zerstören dich

Du ziehst dich zurück,
in deine Welt,
dich selbst schützend
in deiner Dunkelheit

Verzweiflung ist dein Weg,
Traurigkeit dein Haus,
Dunkelheit dein Schutz

und erreicht dich ein Lichtblick,
ein kleiner Sonnenstrahl
eine Andeutung von Liebe

lebst du auf für einen Augenblick
ein kleiner Augenblick

und du fällst zurück
in deine dunkle Welt
schlimmer als zuvor

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter Wal
Kommentar von Dieter Wal (12.01.2020)
Sehr beeindruckend!
diesen Kommentar melden
regenfeechen meinte dazu am 12.01.2020:
Danke
Du scheinst meine Texte zu mögen, das freut mich
Beste Grüße

Antwort geändert am 12.01.2020 um 06:35 Uhr
diese Antwort melden

regenfeechen
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 10.01.2020. Textlänge: 108 Wörter; dieser Text wurde bereits 39 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 24.04.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Eigene Welt Dunkelheit
Mehr über regenfeechen
Mehr von regenfeechen
Mail an regenfeechen
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 6 neue Gedankengedichte von regenfeechen:
LEBEN leben SEELE LEERE Beraubt Ich bin hier Strandglück
Was schreiben andere zum Thema "Dunkelheit"?
Auf dem Nachhauseweg (Serafina) Unschein (RainerMScholz) Nachtraumgedanken (Ralf_Renkking) Das Licht (BerndtB) interrupted transmission, borderlined somewhere (DanceWith1Life) still (Stelzie) Fidibus (Isaban) Licht (Xenia) Zeitgefühl (Isaban) Man hofft (GastIltis) und 96 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de