Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Miss_Sonni (26.02.), Gruenfink (24.02.), Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 631 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.945 Mitglieder und 433.350 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.02.2020:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  WENN ICH AN DEINE WAHNSINNSSCHENKEL DENKE - geghaselte lust von harzgebirgler (nur 322 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Is` ja SAGENhaft! 3 - Norddeutsche Sagen jetzt erst recht
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil kV ja bis auf Neonazis und Lügner praktisch alle nimmt" (BrigitteG)

geliebte Angst

Tagebuch


von aliceandthebutterfly

Wo unsere Schatten liegen, liegt unser hellstes Licht. Wo unsere Angst ist, ist unser größtes Potential. Das meint jedenfalls Bahar Yilmaz. Und ich glaube ihr.
Ich habe über den Satz nachgedacht, der aussagt, dass es nicht Liebe sein kann, wenn da Angst ist. Und ich habe entschieden, dass er - für mich - nicht stimmig ist. Denn ich habe J. geliebt. Denn bei J. bin ich beinahe vor Angst gestorben. Es war mein Unterbewusstsein, das fühlte, dass hier etwas Großes passierte. Etwas, an das ich mich verliere. Etwas, das mich zerstören könnte, wenn es das will.
Ich glaube nicht an eine rein gesunde Beziehung. Denn wir Menschen sind nicht nur rein. Wir sind nicht nur gesund. Eines meiner allerliebsten Zitate stammt aus „Romeo und Julia“:
“Love is heavy and light, bright and dark, hot and cold, sick and healthy, asleep and awake- its everything except what it is!“
Liebe ist nicht beschreib-, nicht kategorisierbar. Mich brachte sie dermaßen aus der Fassung, dass ich sie weder benennen noch erfassen konnte, was ich da fühlte.
Und nun habe ich wieder Angst.
Aber meine schönsten Erfahrungen, sei es in der Liebe, bei Abenteuern, Reisen oder sonst wo, waren immer von riesigen Ängsten begleitet. Wie heißt es so schön: „Wenn es dir Angst macht, könnte es einen Versuch wert sein.“

aliceandthebutterfly
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 17.01.2020, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 17.01.2020). Textlänge: 213 Wörter; dieser Text wurde bereits 53 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 24.02.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über aliceandthebutterfly
Mehr von aliceandthebutterfly
Mail an aliceandthebutterfly
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Tagebücher von aliceandthebutterfly:
morgen . Die Grotte unerwartete Vergangenheit . Winter falling through the stars Azur Flashback Träumen vom Meer
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de