Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.926 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 01.06.2020:
Elfchen
Das Elfchen ist ein fünfzeiliges Gedicht bestehend aus elf Wörtern und mit traditionell festgelegtem Inhalt: Erste... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Lebkuchenmann von Stelzie (06.12.19)
Recht lang:  Elfchen-Reihe von HarryStraight (178 Worte)
Wenig kommentiert:  Astarael von Abhorsen (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gedankenspindel. von franky (nur 52 Aufrufe)
alle Elfchen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Mund mit sieben Lächeln
von franky
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ... ich zahlendes Vereinsmitglied bin?" (Ravna)

Verfolgung

Kurzprosa


von BeBa

In der Stadt. Jemand läuft vor mir. Ich hasse es, andere Menschen zu überholen. Passe den Schritt an. Halte den Abstand und hoffe, dass er abbiegt. Das fällt ihm nicht ein, er bewegt sich in gleichmäßigem Tempo geradeaus, auf meinem Weg. Wohin? In den Feierabend. Die Aktentasche unter dem Arm, vom vergangenen Arbeitstag verfolgt, verflucht er einen Kollegen, der ihn heute beim Chef angeschwärzt hat. Schmachtet nach seiner Kollegin, die ihn wieder ignoriert hat. Soll er froh sein, denn was würde er anstellen, wenn seine Gattin von den Träumen erführe und ihre Koffer packen würde? Er hätte niemanden, würde allein wohnen in seiner Dreizimmerwohnung am Rande der Stadt. Keine Kinder, ohne Geschwister und die Eltern auf dem Friedhof. Er käme nach Hause, die Wohnung leer, wie er sie verlassen hat. Die Kaffeetasse vom Morgen auf dem Küchentisch, das Bett nicht gemacht, dieser langweilige Roman auf dem Nachttischchen. Und der Fernseher seit Tagen kaputt. Das alles bleibt ihm erspart. Er hat Glück.
Ich bin zuhause, schaue ihm nach, wie er um die Ecke biegt. Gehe ins Haus, schließe die Wohnungstür auf. Da steht meine Tasse. Und der Anrufbeantworter blinkt: Rückruf vom Fernsehtechniker, er kommt heute noch.

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (30.01.2020)
Hallo Beba,
wenn sich die Kommunikation auf das Fernsehen reduziert, wird man von der Einsamkeit verfolgt.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
BeBa meinte dazu am 31.01.2020:
... und wenn der dann mal ausfällt!

LG
BeBa
diese Antwort melden
tueichler
Kommentar von tueichler (30.01.2020)
Die letzten 3 Zeilen machen den Text echt aus!

😎
diesen Kommentar melden
Annabell antwortete darauf am 30.01.2020:
Hallo BeBa,
ich schließe mich dem Kommentar von tuechler an. Dafür von mir ein *chen.
Liebe Grüße in den Tag von
Annabell
diese Antwort melden
BeBa schrieb daraufhin am 31.01.2020:
Danke euch beiden. Freut mich, dass der Text gefällt.

LG
BeBa
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (30.01.2020)
Lieber BeBa,
ein gut gelungener Bogen zwischen der anfangs artikulierten Angst vor Nähe und dem finalen Schrei danach.

Des Lobes volle Grüße
der8.
diesen Kommentar melden
BeBa äußerte darauf am 31.01.2020:
Danke lieber 8. Freut mich doch.

LG
BeBa
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (30.01.2020)
Ja ja, es ist schon tröstlich, wenn es anderen auch nicht besser geht
LG TT
diesen Kommentar melden
BeBa ergänzte dazu am 31.01.2020:
Ja, siehste! Danke, TT

LG
BeBa
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (30.01.2020)
Hallo BeBa,
du weißt, dass ich deine Geschichten mag! Sehr sogar. Hier bin ich mit der Übertragung der Probleme des LI auf den scheinbar ruhig vor ihm Gehenden (noch) nicht im Reinen. Natürlich kann man solch eine Projektion vornehmen und auch wieder lösen. Dass beide, also LI und der nicht Überholbare, in den Feierabend gehen, ist offensichtlich. Danach wird es (für mich) mysteriös. Aber vielleicht muss ich den Text noch einmal überdenken. Vielleicht kommt die Erleuchtung ja noch.
Bis dahin viele Grüße von Gil.
diesen Kommentar melden
BeBa meinte dazu am 31.01.2020:
... nur, weil ich niv ht in Dessau auftreten will, haiust du jetzt drauf!

Nein, im Ernst, ich finde es gut, dass du deine Zweifel äußerst. Wundert mich nicht, manchmal verstehe ich mich selbst nicht.

Denk noch mal. Ansonsten: Es muss und kann ja nicht immer passen.

Danke dir für die ehtrliche Meinung.

LG
BeBa
diese Antwort melden
GastIltis meinte dazu am 31.01.2020:
Übrigens, BeBa,
war ich über Nacht schon ganz dicht dran. Heute morgen habe ich den Faden dann nicht wiedergefunden. Das irritiert mich erneut. Lässt mich aber nicht ruhen.
LG von Gil.
diese Antwort melden

BeBa
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 30.01.2020. Textlänge: 195 Wörter; dieser Text wurde bereits 69 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.05.2020.
Lieblingstext von:
AchterZwerg.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über BeBa
Mehr von BeBa
Mail an BeBa
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von BeBa:
Leere Gastfreundschaft Morgens Einsatz Gegen Mittag Wieder mal unter Leute Nachbarn Bowang Straße Zwiegespräch
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de