Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Terminator (09.04.), kleinschreibe (08.04.), felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 627 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.966 Mitglieder und 434.630 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 10.04.2020:
Verserzählung
Ziemlich neu:  Noten von Borek (08.04.20)
Recht lang:  Rosalind - alias Aschenputtel von Mondsichel (2258 Worte)
Wenig kommentiert:  Die Akazie von Borek (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Et Kink is doo - Das Kind ist da von solxxx (nur 19 Aufrufe)
alle Verserzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Der gestohlene Weihnachtsfrieden
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ein Neuzugang bin" (Laluna)
UnwirtlichInhaltsverzeichnisKommunikationsschaltkreise

Memo

Skizze zum Thema Abendstimmung


von DanceWith1Life

Zunächst passierte nichts, der Wirt saß auf seinem Barhocker hinter den Thresen und warterte die ewigen Sekunden des Computers vor dem Erscheinen der Benutzeroberfläche. Reste vom abendlichen Tageslicht blinzelten durch den Türspalt.
Dem weniger geübten Beobachter wäre sogar die nicht einmal vorgetäuschte Ungeduld der Neugier entgangen, wer denn um alles in der Welt ein altmodisches Telefon benutzt und dann auch noch auf einem Anrufbeantworter landet.
Dann öffnete sich die äussere Eingangstüre die zum Vorraum mit dem Telefon führte.
Ein intreraktives Netzwerk betrat den Vorraum, das konnte er über die imzwischen aktive Videoüberwachung sofort erkennen.
Er hatte aus Sicherheitsgründen Wärme- und Metallsensoren installiert. Im dafür vorgesehenen Menü erschien, unbekannter Hersteller, was nicht weiter erstauinlich war, hatten doch nur 20 % ihre  Androiden bei den Überwachungsfirmen registriert.
Es war als Parkplatzwächter verkleidet. Mit androider Sicherheit ließ es seinen Blick durch den Raum schweifen, bemerkte die Videoüberwachung und schenkte ihr, was man bei Humanoiden, ein Lächeln nennt. Seine Uniform war der einer  Tankstellenkette nachempfunden. Allerdings keiner, die er kannte.
Das gab jedem Betrachter genügend Wiedererkennungswert, aber keine Möglichkeit zur Nachforschung. Bevor es die Tür zur Bar öffnete machte es eine genau berechnete Pause.
Der Wirt hielt das für eine Spielerei der Programmierer, als plötzlich am Seitenrand des Überwachungsmonitors ein Mailsymbol blinkerte.

UnwirtlichInhaltsverzeichnisKommunikationsschaltkreise
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de