Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Koreapeitsche (25.10.), Verlo (20.10.), corso (20.10.), Jasper111827 (19.10.), ochsenbacke (18.10.), ManouEla (16.10.), zahn (14.10.), Navarone (07.10.), EngelArcade (04.10.), Maddrax (21.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 596 Autoren* und 88 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.246 Mitglieder und 450.444 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 28.10.2021:
Monolog
Der Ausdruck Monolog (v. griech.: Alleinrede) bezeichnet eine scheinbar ohne einen Zuhörer oder Gesprächspartner gehaltene... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Vorschub. von franky (28.10.21)
Recht lang:  heute nacht von jds (1289 Worte)
Wenig kommentiert:  Nur fliegen ist schöner von eiskimo (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Flötenspieler. von franky (nur 44 Aufrufe)
alle Monologe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der schlimmste Tag
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook

Lalelu

Kurzgedicht zum Thema Existenz


von RainerMScholz

Die Blinden sehen.
Die Tauben hören.
Die Gehäuteten fühlen.
Weinende Teufel pfeifen in der Nacht.
Dummer August, warum lachst du nicht.
Wir haben dich um den Schlaf gebracht.

Ich lösche das Licht;
und in der Dunkelheit
flieht die Einsamkeit;
all die Wesenheiten erstehen -
in diesem Universum ist kein Vergehen,
kein Verzeihen
und kein Verstehen.
Dann kommt die Morgenröte um Mitternacht;
sie singt ein Lied ganz sacht
und flüstert in ewiger Ruh´:
Der nächste bist du.

Die Kuh springt durch den goldenen Reif,
eine steinerne Sphinx
sagt dir Wahrhaftigkeit zu.


© Rainer M. Scholz


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de