Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.), Kleinereisvogel (12.03.), Laluna (11.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 626 Autoren* und 76 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.963 Mitglieder und 434.490 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.04.2020:
Schüttelreim
Der Schüttelreim ist eine Reimform, bei der die Anfangskonsonanten der letzten beiden betonten Silben miteinander vertauscht... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Prognose von claire.delalune (24.03.20)
Recht lang:  Dreiecksbeziehungen (I) von Didi.Costaire (535 Worte)
Wenig kommentiert:  Noch mehr Schüttelreime und dem seine Brüder von Nachtpoet (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Einem Berliner Bösewicht gewidmet von HerrSonnenschein (nur 76 Aufrufe)
alle Schüttelreime
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Agélis aus Vafkerí / Unbekanntes Lefkáda
von ThymiosGazis
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich immer wieder zu Boden geh’" (tumblefree)

Wir wollen uns alle aufplustern und wichtig machen ...

Text


von Aha

... ist ein Gerücht! In Wirklichkeit nehmen wir uns alle in allem zurück und haben zu nichts eine Meinung, und zwar die, daß das Nichts, von dem man tagtäglich hört und liest, im Unterschied zu allen anderen Begriffen, das Aufgeplusterste und sich am wichtigmachendste ist, obwohl es nichts anderes zu bieten hat, als nur sich selbst, nämlich nichts.

 
 

Kommentare zu diesem Text


DanceWith1Life
Kommentar von DanceWith1Life (14.02.2020)
entweder oder geht in dieser Angelegenheit vielleicht nicht, und musikalisch betrachtet dürfte es sogar interessant sein aber gute Ohren erfordern
diesen Kommentar melden
Aha meinte dazu am 15.02.2020:
... musikalisch ist das richtige stichwort ... die richtige schwingung könnte die antwort sein, um das 'nichts' (inklusive seines komplizen, dem größeren bruder 'gar nichts') mit den eigenen mitteln zur auflösung zu bringen ...
diese Antwort melden
Kommentar von Ralf_Renkking (14.02.2020)
Ich will mich ja nicht aufplustern oder gar wichtig machen, aber die Konjunktion vor dem ersten Nichts schreibt sich mittlerweile mit doppelten "s", obwohl ich Dich natürlich verstehen kann, denn diese Schreibweise könnte böse Assoziationen evozieren, bei aller Nichtigkeit.

Ciao, Frank
diesen Kommentar melden
GastIltis antwortete darauf am 14.02.2020:
Wenn schon, was ist dann mit „das Aufgeplusterste“?

Positiv aufgeplustert
Komparativ aufgeplusterter
Superlativ am aufgeplustertsten

LG von Gil.
diese Antwort melden
DanceWith1Life schrieb daraufhin am 14.02.2020:
wie wärs mit,
dancing
renking
gastiltking
diese Antwort melden
Ralf_Renkking äußerte darauf am 14.02.2020:
Genau, weg mit dem Gerücht, lasst uns uns aufplustern und wichtig machen. Das wäre doch sonst alles nichts, oder?
diese Antwort melden
Aha ergänzte dazu am 15.02.2020:
und die schlimmsten befürchtungen wurden zur realität ...
diese Antwort melden
Aha meinte dazu am 15.02.2020:


Antwort geändert am 15.02.2020 um 00:48 Uhr
diese Antwort melden
DanceWith1Life meinte dazu am 15.02.2020:
das müssen wir noch mal üben, also das mit dem, das Schlimmste zuerst, das war keine so gute Idee
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 15.02.2020:
Genau, Kinder und Frauen zuerst.
diese Antwort melden
Aha meinte dazu am 15.02.2020:
... und wurden sogar übertroffen ...
diese Antwort melden
Ralf_Renkking meinte dazu am 15.02.2020:
Ach, dabei waren das bis jetzt doch nur leichte Fingerübungen.
diese Antwort melden
Aha meinte dazu am 15.02.2020:
aus einem bestimmte blickwinkel könnte man das als beweis für den niedergang unserer gutmenschenkultur werten (grins-grübel)
diese Antwort melden
DanceWith1Life meinte dazu am 16.02.2020:
jetzt müssen wir nur noch den Unterschied zwischen Standpunkt und Blickwinkel festlegen, dann können wir nochmal von vorne anfangen, lach
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de