Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Miss_Sonni (26.02.), Gruenfink (24.02.), Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 631 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.945 Mitglieder und 433.359 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 29.02.2020:
Skizze
Ein Entwurf eines Textes. Noch unfertig, etwas durcheinander und ausarbeitungsbedürftig, aber trotzdem schon lesenswert.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Bob Dylan von DanceWith1Life (29.02.20)
Recht lang:  Das Leben geniessen, eine Meinungsumfrage. von DanceWith1Life (1835 Worte)
Wenig kommentiert:  traurig von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ein Unterschied von Teichhüpfer (nur 11 Aufrufe)
alle Skizzen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sinfonie der Farben
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es Neugierde gibt" (TassoTuwas)

der Wiegenkuss

Kurzgedicht zum Thema Geborgenheit/ Wärme


von AvaLiam




Lauter Kummer
flieht in dein Flüstern,

sucht sich zu kleiden
in deinen Trost,

findet im Netz
aus warmen Worten

Halt

und schläft friedlich ein
in deinem Kuss.





Version 2 (mit Vorschlägelchen vom Achten)



Lauter Kummer
flieht
in dein Flüstern,

sucht
sich zu kleiden
in deinen Trost,

findet
im Vlies
warmer Worte

Halt,

schläft
friedlich ein
in deinem Kuss.




 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (14.02.2020)
Liebe Ava, es gibt so wenig Geborgenheit und wenn wir sie ausnahmsweise finden, sollten wir uns ihr vertrauensvoll hingehen.
Gute Nacht
Ekki
diesen Kommentar melden
AvaLiam meinte dazu am 16.02.2020:
Lieber Ekki,

ja, diese Welt ist kalt und beinahe schutzlos geworden.
Um so wertvoller sind die Zufluchtsorte und die Momente, in denen wir uns unsterblich fühlen dürfen.

vertrauende Grüße - Ava
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (15.02.2020)
Hallo Ava,
die ersten beiden Verse finde ich wegen der Doppelbedeutung von "lauter" Spitze. "
"findet im Netz aus warmen Worte" schwächelt ein wenig hinterdrein. Das ist für mich ein schiefes Bild. - Warum greifst du hier nicht zu einer ungewöhnlichen Metapher aus dem Heizungssortiment? Oder ersetzt das Warme duch etwas, das ins Netz passt?

Fragende Grüße
der8.

Das Ende gefällt mir wieder sehr.
diesen Kommentar melden
AvaLiam antwortete darauf am 16.02.2020:
lieber Achter...

(nebenbei: sobald ich deine Anrede formuliere, nein, sobald ich nur daran denke, reisen meine Gedanken zum Achterwasser und zurück zur Ostsee und der schönen Zeit dort. Sicher bin ich zu beneiden und schließe es als eine der wertvollsten Erfahrungen in meine Erinnerungen ein.)

...ich habe nun schon mehrere Stunden gegrübelt über die von dir empfohlene Metapher... hast du eine konkrete Vorstellung?

Das Netz und die Wärme hatte ich gewählt, weil Netz sich noch an das "kleiden" heftet - und zudem als Sicherheitsnetz (Bezug zu "Halt") fungiert (durch die Wärme, in der man sich fallen lassen kann), jedoch ohne den Nachgeschmack eines Spinnennetzes.

herzlichst - Ava
diese Antwort melden
AchterZwerg schrieb daraufhin am 16.02.2020:
Liebe Ava,
du könntest das schöne, alte Wort "Vlies" nehmen:

Lauter Kummer
flieht in dein Flüstern

sucht sich zu kleiden
in deinen Trost

findet im Vlies
der warmen Worte

Halt

schläft friedlich ein
in deinem Kuss


Ich würde es bei einem "au" belassen, weil die naürliche Assoziation "Aua!" lautet.
Das "goldne Vlies" hängt in der Wohnstätte des Gottes Ares, bewacht von einem riesigen Drachen - gilt also als Schtzmacht. Und nicht nur gegen Kälte.
Das "und" könntest du aus rhythmischen Gründen weglassen.
Bis auf das Ersetzen des Netzes handelt es sich jedoch um Feinheiten, die (auch) Geschmackssache sind.

Magst du es aber lieber moderner, böten sich

- Fleece
- Thermostoff oder
- Gore-Tex

an.

Kannst ja mal überlegen,
der8.
diese Antwort melden
AvaLiam äußerte darauf am 16.02.2020:
Dankeschön

Ich hab es mal mit dem alten Wort übernommen - das gefiel mir am besten.
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (15.02.2020)
Liebe Ava,
nach dem gestern zu meinem „Der Mensch kann sich ändern“ von mir in Aussicht gestellten (zu empfangenden) Wiegenkuss, übrigens ein sehr schönes Wort von dir, hast du doch wohl eine friedliche Nacht verbracht. Deine Gelassenheit anlässlich der Zeilen, die dich schon so lange begleiten, werden auch durch ein Halt nicht verändert. Ein bezaubernder Text!
Herzlich grüßt dich Gil.
diesen Kommentar melden
AvaLiam ergänzte dazu am 16.02.2020:
Lieber Gil,

schön, dass ich dich kurz berühren konnte / durfte.

herzliche Grüße - Ava
diese Antwort melden
Al-Badri_Sigrun
Kommentar von Al-Badri_Sigrun (15.02.2020)
Liebe Ava,

dein Wiegenkuss erfüllt mich mit Wärme!

Ein wunderschönes Kurzgedicht!

Mit lieben Grüßen
Sigrun
diesen Kommentar melden
AvaLiam meinte dazu am 16.02.2020:
So soll es sein...

...im Einschlafen und Abtauchen alles vergessen lassen und wärmen.

wohlige Grüße - Ava
diese Antwort melden
C.A.Baer
Kommentar von C.A.Baer (16.02.2020)
Verzeihung, aber Version 1 mit Netz und ohne doppelten Boden gefällt mir doch immer noch am Besten. Dieses Gedicht kann man meines Erachtens nicht mehr verändern, diese wohl abgewägten Worte. Sehr schön!

Kommentar geändert am 16.02.2020 um 22:40 Uhr
diesen Kommentar melden
AvaLiam meinte dazu am 17.02.2020:
Vielen Dank für deine Meinung und deine anerkennenden Worte.

herzlich - Ava
diese Antwort melden

AvaLiam
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 14.02.2020, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 16.02.2020). Textlänge: 53 Wörter; dieser Text wurde bereits 99 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 28.02.2020.
Empfohlen von:
Bella, wa Bash, GastIltis, Al-Badri_Sigrun, EkkehartMittelberg, C.A.Baer.
Lieblingstext von:
Al-Badri_Sigrun.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über AvaLiam
Mehr von AvaLiam
Mail an AvaLiam
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 7 neue Kurzgedichte von AvaLiam:
Untergegangen Herb...st ummantelt nimmer satt Meerheit Seifenblase - kleines Ding Traumtänzer
Was schreiben andere zum Thema "Geborgenheit/ Wärme"?
Tag 21 - Seelig (Serafina) Weise (Ralf_Renkking) Dreaming (Xenia) getragen (Stelzie) Offen (Xenia) Verstaubt (Xenia) Gehwegschaden (Xenia) Geliebte St. (IngeWrobel) Wurzeln (Xenia) Entwaffnet (Xenia) und 97 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de