Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Terminator (09.04.), kleinschreibe (08.04.), felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 626 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.966 Mitglieder und 434.584 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 09.04.2020:
Tagebuch
Ein Tagebuch ist eine individuell geführte Aufzeichnung über die Ereignisse verschiedener Tage. Meistens wird es zum eigenen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zahlen, die für sich sprechen von eiskimo (09.04.20)
Recht lang:  Tagebuch des JWSCG (oder Hommage an Christian Morgenstern) von Schreiber (5505 Worte)
Wenig kommentiert:  Träumen vom Meer von aliceandthebutterfly (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Tag 25: Dienstag, der 7.4. von Manzanita (nur 20 Aufrufe)
alle Tagebücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

16 geschenkte Jahre
von Winfried
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder gute Schreiber willkommen ist" (Waschenin)

Leienspiel.

Innerer Monolog zum Thema Liebe, vergangene


von franky

2.06.77

Es brennt wieder,

Standpunktbetont ist das ein Laienspiel.
Ich leihe mir den Docht einer Kerze,
er lässt nicht zu, dass es dämmert. 
Mein Stolz reicht nicht ganz aus, der ist zu klein, zu funzelig.
Eine Funzel Stolz muss brennen, breit in Brusthöhe.

Eine vergilbte Unterhose träumt den letzten Hauch einer Liebesnacht.
Mir kommt da ein abgekratzter Mumm in die Quere. Er schwänzelt verlegen,
die Lippen sind grauenhaft beladen mit stumpfsinnigem Schmus,
er wird verteilt, auf Gesichter, unerbittlich, widerlich!

Steif, wie ein hellhöriges Huhn, steht der Kragen hinter seinem Knopf.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Aha
Kommentar von Aha (15.02.2020)
Und das hast Du vor 42 Jahren geschrieben? (Staun)

Knarrigschöne Sprache ...

Saludos
diesen Kommentar melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de